Cookie-Einstellungen
Fussball

Zwanziger stellt Stammtisch in Brüssel vor

SID
Theo Zwanziger und Günther Oettinger veranstalteten den ersten DFB-Stammtisch im Ausland
© Getty

Unter Leitung von Präsident Theo Zwanziger hat der Deutsche Fußball-Bund erstmals seinen Stammtisch DFB-live im Ausland veranstaltet. In Brüssel war Günther Oettinger Gastgeber.

Der Deutsche Fußball-Bund unter der Leitung von Präsident Theo Zwanziger, begleitet von Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und Franz Beckenbauer, hat erstmals seinen Stammtisch DFB-live im Ausland veranstaltet.

Vor 400 Gästen, darunter zahlreiche Abgeordnete des europäischen Parlaments und der zuständigen EU-Kommission, unterstrichen die Vertreter des Fußballs die gesellschaftliche Verantwortung des Fußballs.

"Der Weg ist lang und steinig"

Gastgeber Günther Oettinger, Ministerpräsident des Bundeslandes Baden-Württemberg, erklärte: "Die Überzeugungsarbeit des DFB ist auf dem besten Weg. Das Arbeitsrecht in Europa kann für den Sport nur eingeschränkt gelten. Es geht nicht um ein 11:0, sondern unter anderem darum, den Anteil der für die eigene Nationalmannschaft berechtigten Spieler auch im Verein sinnvoll aufzuteilen."

Thomas Bach, Präsident des DOSB:" Wir suchen inzwischen mit den europäischen Behörden eine regelmäßige Verständigung. Aber der Weg ist lang und steinig."

DFB-Präsident bedauert Klinsmann-Entlassung

Werbung
Werbung