Fussball

Adler steht im Tor

Von SPOX
Jogi Löw muss am Mittwoch Arne Friedrich ersetzen, der verletzungsbedingt absagen musste
© Getty

Am Mittwoch steigt für die DFB-Auswahl in Düsseldorf gegen Norwegen das erste Testspiel des Jahres (20.15 Uhr im LIVE-TICKER). Auf der zweiten Pressekonferenz vor der Partie gegen die Skandinavier hat sich Bundestrainer Jogi Löw auf Rene Adler als Torwart festgelegt. Mario Gomez will es seinen Kritikern zeigen und Debütant Andreas Beck will beweisen, dass er zurecht im Kreis der A-Nationalmannschaft dabei ist.

Die Pressekonferenz im SPOX-LIVE-TICKER zum Nachlesen:

13.08 Uhr: Soweit die Pressekonferenz. Da die Journalisten vor Ort keine Fragen mehr an Gomez und Beck haben, macht es Harald Stenger "kurz und schmerzlos" und beendet die PK.

13.06 Uhr: "Es bringt viel Spaß hier im Kreise der A-Nationalelf und ich möchte morgen beweisen, dass ich zurecht dabei bin", blickt Beck seinem Debüt hoffnungsvoll entgegen.

13.05 Uhr: "Mein Traum ist nach wie vor mal in Spanien zu spielen", sagt Gomez. "Ob das in 2, 5 oder 10 Jahren sein wird, spielt im Moment keine Rolle."

13.02 Uhr: Andreas Beck freut sich über seine Nominierung und denkt, dass er sich über gute Leistungen in der U 21 und im Verein empfohlen hat.

13.00 Uhr: "Ich habe mich gefreut, als der Bundestrainer mir gesagt hat, dass ich spielen werde. Ich habe etwas gut zu machen und will den Leuten, die sagen "was will der denn nun wieder in der DFB-Elf?" beweisen, dass ich dazu gehöre", so Gomez.

12.59 Uhr: Das wars vom Bundestrainer. Jetzt haben Mario Gomez und Andreas Beck das Podium betreten. Zunächst wird sich Gomez äußern.

12.58 Uhr: "Marcell Jansen war auf der linken Seite schon eine feste Größe. Nun ist er ein wenig zurückgeworfen worden. Wir hoffen aber, dass er bald wieder da ist, wo er bereits war", sagt Löw zu Hamburgs Linksverteidiger.

12.56 Uhr: Der Bundestrainer vergleicht die schwierige Situation um Mesut Özil mit den früheren Deutsch-Türken Serdar Tasci und Nuri Sahin, die sich zwischen zwei Nationalmannschaften entscheiden mussten.

12.53 Uhr: "Nach einem Turnier gibt es immer Veränderungen innerhalb eines Teams", antwortet Löw auf die Frage inwieweit sich die Struktur im DFB-Team seit der EM 2008 verändert hat.

12.51 Uhr: Im März will Löw die Spieler noch einmal zu einem Fitness- und einem Schnelligkeitstest einladen. Dies dient dazu eigene Werte zu den Akteuren zu erhalten und nicht nur auf die Daten von den Vereinen angewiesen zu sein.

12.49 Uhr: Mario Gomez wird morgen im Sturm neben Klose beginnen. Helmes und Kießling werden ebenfalls sicher zum Einsatz kommen.

12.46 Uhr: Arne Friedrich (der ist doch gar nicht dabei) wird von Löw gerade als Innenverteidiger stark geredet. Ob Hinkel, Beck oder sogar Castro auf der rechten Verteidigerposition die Nase vorn haben lässt er offen.

12.44 Uhr: Die nächste Personalie wird verhandelt: Marko Marin spielt nicht von Beginn an. Der Bundestrainer lobt noch ein wenig die Stärken des Gladbachers und geht kurz auf Punkte ein, die Marin an seinem Spiel noch verbessern kann.

12.43 Uhr: Sollte Deutschland nicht in die Playoffs für die WM 2010 müssen, stehen Testspielgegner bereits fest. Welche Teams das sind, will Löw aber nicht verraten.

12.41 Uhr: Torsten Frings wird laut Löw nicht in der Startelf stehen, kann aber sich durchaus Hoffnung auf eine Einwechslung machen.

12.38 Uhr: "Andreas Beck wird spielen, genauso Andreas Hinkel", wer von Beginn an aufläuft, werden Löw und Flick heute Abend nach dem Abschlusstraining entscheiden. "Özil wird morgen im Spiel ebenfalls seine Chance erhalten", lobt Löw vor allem die Spielintelligenz des Bremers.

12.36 Uhr: "Es ist geplant, dass Rene Adler morgen über 90 Minuten spielen wird", lässt Löw verlauten. Andere Spieler, die Freitag bereits wieder in der Bundesliga gefordert sind, sollen nicht über die komplette Distanz gehen.

12.34 Uhr: Löw betont nochmal, dass die Asienreise der A-Elf hinter der U-21-EM zurückstehen wird. Junge Spieler sollen bei der Europameisterschaft in Schweden Turnierpraxis sammeln.

12.32 Uhr: Der Confed-Cup, an dem die DFB-Elf dieses Jahr nicht teilnehmen wird, wird hauptsächlich Urs Siegenthaler live vor Ort verfolgen. Hansi Flick und Jogi Löw wollen aber auch mal nach Südafrika reisen und sich Spiele anschauen.

12.29 Uhr: "Norwegen entspricht vom Spielsystem her den Gegnern Liechenstein und Wales. Sie sind unangenehm zu spielen und verfügen über viel Erfahrung im Defensivspiel", sagt der Bundes-Jogi zur Begrüßung.

12.28 Uhr: Herzlich Willkommen zur zweiten Pressekonferenz der Nationalmannschaft im Jahr 2009. Vor der Partie gegen Norwegen (Mi., 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) nehmen Bundestrainer Jogi Löw, VfB-Stürmer Mario Gomez und Debütant Andreas Beck von 1899 Hoffenheim auf dem Podium Platz. Wie gewohnt fungiert DFB-Mediendirektor Harald Stenger als Moderator der PK.

12.23 Uhr: Hütet am Mittwoch der zuletzt nicht souveräne Rene Adler das Tor oder darf sich Tim Wiese erneut beweisen? Jogi Löw hatte zuletzt verlauten lassen, dass er die Eindrücke des Trainings abwarten und dann entscheiden wolle.

12.18 Uhr: Auf der gestrigen Pressekonferenz sprach Kapitän Michael Ballack über Ziele und Aufgaben für 2009, seine Zukunft beim FC Chelsea und neue Dopingrichtlinien. Co-Trainer Hansi Flick berichtete, dass alle Spieler für Mittwoch einsatzbereit sind und sowohl Mesut Özil, als auch Andreas Beck ihr Debüt im A-Team feiern werden. Zudem kann sich U-21-Coach Horst Hrubesch der vollen Unterstützung des A-Trainerstabs für die Titelmission bei der anstehenden Europameisterschaft sicher sein (die komplette PK vom Montag zum Nachlesen).

Das DFB-Aufgebot für das Länderspiel gegen Norwegen:

Tor: Rene Adler (Bayer Leverkusen), Tim Wiese (Werder Bremen)

Abwehr: Andreas Beck (1899 Hoffenheim), Andreas Hinkel (Celtic Glasgow), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (Werder Bremen), Serdar Tasci (VfB Stuttgart), Heiko Westermann (Schalke 04)

Mittelfeld: Michael Ballack (FC Chelsea), Torsten Frings (Werder Bremen), Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart), Marko Marin (Borussia Mönchengladbach), Mesut Özil (Werder Bremen), Simon Rolfes (Bayer Leverkusen), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Piotr Trochowski (Hamburger SV)

Angriff: Mario Gomez (VfB Stuttgart), Patrick Helmes (Bayer Leverkusen), Stefan Kießling (Bayer Leverkusen), Miroslav Klose (Bayern München)

Alle Infos rund um das DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung