Cookie-Einstellungen

Noten zum Bayern-Triumph: Vier Mann stechen heraus

 
Ein Hattrick von Robert Lewandowski ebnet dem FC Bayern München beim 7:1 gegen Salzburg den Weg ins Viertelfinale. Dabei müllert es auch wieder zweimal richtig. Bei Salzburg geht Hoffnungsträger Karim Adeyemi mit unter. Die Noten.
© getty

Ein Hattrick von Robert Lewandowski ebnet dem FC Bayern München beim 7:1 gegen Salzburg den Weg ins Viertelfinale. Dabei müllert es auch wieder zweimal richtig. Bei Salzburg geht Hoffnungsträger Karim Adeyemi mit unter. Die Noten.

FC BAYERN MÜNCHEN - MANUEL NEUER: Hatte insgesamt wenig zu tun, agierte im Spielaufbau aber so souverän, als wäre er nie weg gewesen. Beim Gegentor chancenlos. Note: 3
© imago images
FC BAYERN MÜNCHEN - MANUEL NEUER: Hatte insgesamt wenig zu tun, agierte im Spielaufbau aber so souverän, als wäre er nie weg gewesen. Beim Gegentor chancenlos. Note: 3
BENJAMIN PAVARD: Wie zuletzt mit einer soliden, aber wenig spektakulären Leistung. Sah zu Beginn einmal alt aus, stabilisierte sich dann schnell. Nutzte das Spiel, um in seinen Rhythmus zu finden und das gelang ihm. Note: 3
© imago images
BENJAMIN PAVARD: Wie zuletzt mit einer soliden, aber wenig spektakulären Leistung. Sah zu Beginn einmal alt aus, stabilisierte sich dann schnell. Nutzte das Spiel, um in seinen Rhythmus zu finden und das gelang ihm. Note: 3
NIKLAS SÜLE: Mit dem Ball wie schon in den vergangenen Wochen der sicherste Aufbauspieler der Dreierkette. Nach nervöser Anfangsphase auch defensiv ohne große Fehler. Note: 3
© imago images
NIKLAS SÜLE: Mit dem Ball wie schon in den vergangenen Wochen der sicherste Aufbauspieler der Dreierkette. Nach nervöser Anfangsphase auch defensiv ohne große Fehler. Note: 3
LUCAS HERNANDEZ: Lief anfangs einige Male hinterher. Dürfte froh gewesen sein, dass Bayern die Moral des Gegners mit Toren brach. Gegen zurückgezogene Salzburger dann in keine Richtung auffällig. Trotzdem einige kleine Konzentrationsfehler. Note: 3,5
© imago images
LUCAS HERNANDEZ: Lief anfangs einige Male hinterher. Dürfte froh gewesen sein, dass Bayern die Moral des Gegners mit Toren brach. Gegen zurückgezogene Salzburger dann in keine Richtung auffällig. Trotzdem einige kleine Konzentrationsfehler. Note: 3,5
JOSHUA KIMMICH: Musste viel Raum allein verteidigen und bespielen, löste seine Aufgabe aber souveräner als gegen Leverkusen. Leitete viele Angriffe gut ein und lief defensiv einige Konter ab. Note: 2,5
© imago images
JOSHUA KIMMICH: Musste viel Raum allein verteidigen und bespielen, löste seine Aufgabe aber souveräner als gegen Leverkusen. Leitete viele Angriffe gut ein und lief defensiv einige Konter ab. Note: 2,5
JAMAL MUSIALA: Ihm geht die Leichtigkeit aktuell etwas ab. Auf eine gute Aktion kommen mindestens zwei unglückliche. Das Angriffsspiel lief oft an ihm vorbei, defensiv unsicher. Fast das 0:1 verschuldet. Note: 3,5
© imago images
JAMAL MUSIALA: Ihm geht die Leichtigkeit aktuell etwas ab. Auf eine gute Aktion kommen mindestens zwei unglückliche. Das Angriffsspiel lief oft an ihm vorbei, defensiv unsicher. Fast das 0:1 verschuldet. Note: 3,5
SERGE GNABRY: Durfte beim 4:0 mal wieder kochen, hatte ansonsten aber kaum Aktionen. Der Treffer blieb sein einziger Abschluss, die meisten Angriffe liefen über seine Kollegen. Wurde zur Pause ausgewechselt. Note: 3
© imago images
SERGE GNABRY: Durfte beim 4:0 mal wieder kochen, hatte ansonsten aber kaum Aktionen. Der Treffer blieb sein einziger Abschluss, die meisten Angriffe liefen über seine Kollegen. Wurde zur Pause ausgewechselt. Note: 3
THOMAS MÜLLER: Traf wieder ins richtige Tor. Vor dem 3:0 mit klasse Zuspiel, beim 5:0 mit sattem Abschluss, beim 6:1 clever. Auch ein Grund für die starke Lewandowski-Leistung. Vor allem gegen den Ball ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor. Note: 1,5
© imago images
THOMAS MÜLLER: Traf wieder ins richtige Tor. Vor dem 3:0 mit klasse Zuspiel, beim 5:0 mit sattem Abschluss, beim 6:1 clever. Auch ein Grund für die starke Lewandowski-Leistung. Vor allem gegen den Ball ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor. Note: 1,5
LEROY SANE: Krönte eine starke Leistung kurz vor dem Ende mit einem Tor. War fast immer in Ballnähe, tauchte vor dem 5:0 erst auf dem Flügel, dann wieder zentral auf. Ihm fehlte es aber manchmal an Präzision. Note: 2
© imago images
LEROY SANE: Krönte eine starke Leistung kurz vor dem Ende mit einem Tor. War fast immer in Ballnähe, tauchte vor dem 5:0 erst auf dem Flügel, dann wieder zentral auf. Ihm fehlte es aber manchmal an Präzision. Note: 2
KINGSLEY COMAN: War in viele Eins-gegen-eins-Duelle verwickelt, die er größtenteils für sich entschied (6/7). Seit Wochen der konstanteste Flügelspieler der Bayern, auch gegen Salzburg kaum zu stoppen. Kritikpunkt: Selbst zu ungefährlich. Note: 2
© imago images
KINGSLEY COMAN: War in viele Eins-gegen-eins-Duelle verwickelt, die er größtenteils für sich entschied (6/7). Seit Wochen der konstanteste Flügelspieler der Bayern, auch gegen Salzburg kaum zu stoppen. Kritikpunkt: Selbst zu ungefährlich. Note: 2
ROBERT LEWANDOWSKI: 23 Minuten waren vorbei, da hatte er einen Dreierpack. Besser eingebunden als zuletzt, an fast jedem Angriff beteiligt. Zwei Elfmeter souverän versenkt, wilde Anfangsphase beruhigt und Bayern so ins Viertelfinale gebracht. Note: 1
© imago images
ROBERT LEWANDOWSKI: 23 Minuten waren vorbei, da hatte er einen Dreierpack. Besser eingebunden als zuletzt, an fast jedem Angriff beteiligt. Zwei Elfmeter souverän versenkt, wilde Anfangsphase beruhigt und Bayern so ins Viertelfinale gebracht. Note: 1
BOUNA SARR: Kam zur Pause für Gnabry und schwamm gut mit. Der eine oder andere Ballverlust fiel kaum ins Gewicht, im Spiel nach vorn war er bemüht. Note: 3,5
© imago images
BOUNA SARR: Kam zur Pause für Gnabry und schwamm gut mit. Der eine oder andere Ballverlust fiel kaum ins Gewicht, im Spiel nach vorn war er bemüht. Note: 3,5
DAYOT UPAMECANO: Nach einer Stunde für Hernandez eingewechselt, allerdings ohne Auffälligkeiten. Brachte immerhin alle seine 23 Pässe an den Mann. Note: 3,5
© imago images
DAYOT UPAMECANO: Nach einer Stunde für Hernandez eingewechselt, allerdings ohne Auffälligkeiten. Brachte immerhin alle seine 23 Pässe an den Mann. Note: 3,5
MARC ROCA: Kam für Musiala (67.) und beteiligte sich sofort intensiv am Spiel der Bayern. Blieb dennoch ohne nennenswerte Höhen und Tiefen. Seine Sicherheit tat dem Spiel im Vergleich zu Musiala dennoch gut. Note: 3
© imago images
MARC ROCA: Kam für Musiala (67.) und beteiligte sich sofort intensiv am Spiel der Bayern. Blieb dennoch ohne nennenswerte Höhen und Tiefen. Seine Sicherheit tat dem Spiel im Vergleich zu Musiala dennoch gut. Note: 3
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Für den starken Kingsley Coman eingewechselt, konnte im direkten Vergleich mit dem Franzosen also nur verlieren. Hat mit seinen 13 Ballkontakten nicht für sonderlich viel Gefahr gesorgt. Note: 3,5
© imago images
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Für den starken Kingsley Coman eingewechselt, konnte im direkten Vergleich mit dem Franzosen also nur verlieren. Hat mit seinen 13 Ballkontakten nicht für sonderlich viel Gefahr gesorgt. Note: 3,5
TANGUY NIANZOU: War keine vier Minuten auf dem Platz, da rannte er in der Entstehung des 1:5-Ehrentreffers der Salzburger einmal ins Leere. Arbeitete sich dann aber rein und blieb bemüht. Mehr war aber nicht drin. Note: 4
© imago images
TANGUY NIANZOU: War keine vier Minuten auf dem Platz, da rannte er in der Entstehung des 1:5-Ehrentreffers der Salzburger einmal ins Leere. Arbeitete sich dann aber rein und blieb bemüht. Mehr war aber nicht drin. Note: 4
RB SALZBURG - PHILIPP KÖHN: Nach einer Minute noch mit klasse Reflex gegen Lewandowski, bei beiden Elfmetern dann chancenlos. Missverständnis mit Wöber vor dem 0:3. Ließ Gnabrys Schuss zum 0:4 durchrutschen. Bei den restlichen Toren machtlos. Note: 5
© imago images
RB SALZBURG - PHILIPP KÖHN: Nach einer Minute noch mit klasse Reflex gegen Lewandowski, bei beiden Elfmetern dann chancenlos. Missverständnis mit Wöber vor dem 0:3. Ließ Gnabrys Schuss zum 0:4 durchrutschen. Bei den restlichen Toren machtlos. Note: 5
RASMUS KRISTENSEN: Gegen Coman völlig überfordert, konnte das Tempo des Franzosen nicht mitgehen, dazu mit missglücktem Klärungsversuch vor dem 0:3. Note: 5,5
© imago images
RASMUS KRISTENSEN: Gegen Coman völlig überfordert, konnte das Tempo des Franzosen nicht mitgehen, dazu mit missglücktem Klärungsversuch vor dem 0:3. Note: 5,5
OUMAR SOLET: Die Münchner Offensivpower war auch für ihn eine Nummer zu groß. Gewann im ersten Durchgang keinen einzigen Zweikampf und blieb folgerichtig nach 45 Minuten in der Kabine. Note: 5,5
© imago images
OUMAR SOLET: Die Münchner Offensivpower war auch für ihn eine Nummer zu groß. Gewann im ersten Durchgang keinen einzigen Zweikampf und blieb folgerichtig nach 45 Minuten in der Kabine. Note: 5,5
MAXIMILIAN WÖBER: Äußerst bitterer Abend für den Verteidiger. Ging gegen Lewandowski zweimal ungeschickt zu Werke und verschuldete so zwei Elfmeter. Auch am 0:3 beteiligt. Davon erholte er sich nicht mehr, blieb Unsicherheitsfaktor. Note: 6
© getty
MAXIMILIAN WÖBER: Äußerst bitterer Abend für den Verteidiger. Ging gegen Lewandowski zweimal ungeschickt zu Werke und verschuldete so zwei Elfmeter. Auch am 0:3 beteiligt. Davon erholte er sich nicht mehr, blieb Unsicherheitsfaktor. Note: 6
ANDREAS ULMER: Der Routinier hatte wie seine Abwehrkollegen einen schweren Stand, gewann in der ersten Hälfte keinen Zweikampf. Gegen Gnabry vor dem 0:4 zu spät dran. Nach Gnabrys Auswechslung etwas stabiler. Note: 5
© imago images
ANDREAS ULMER: Der Routinier hatte wie seine Abwehrkollegen einen schweren Stand, gewann in der ersten Hälfte keinen Zweikampf. Gegen Gnabry vor dem 0:4 zu spät dran. Nach Gnabrys Auswechslung etwas stabiler. Note: 5
NICOLAS CAPALDO: Hatte die Riesenchance auf einen Salzburger Traumstart (3.), kurz danach mit einer gefährlichen Flanke (5.). Auch danach noch der engagierteste Salzburger mit den meisten Ballkontakten. Konnte das Ruder aber nicht rumreißen. Note: 4,5
© imago images
NICOLAS CAPALDO: Hatte die Riesenchance auf einen Salzburger Traumstart (3.), kurz danach mit einer gefährlichen Flanke (5.). Auch danach noch der engagierteste Salzburger mit den meisten Ballkontakten. Konnte das Ruder aber nicht rumreißen. Note: 4,5
MOHAMED CAMARA: Der im Hinspiel so starke Sechser konnte gegen die Münchner Wucht wenig ausrichten. Leitete das 0:4 mit seinem Ballverlust ein. Auch sonst mit einigen Fehlpässen. Musste schließlich verletzt raus. Note: 5
© imago images
MOHAMED CAMARA: Der im Hinspiel so starke Sechser konnte gegen die Münchner Wucht wenig ausrichten. Leitete das 0:4 mit seinem Ballverlust ein. Auch sonst mit einigen Fehlpässen. Musste schließlich verletzt raus. Note: 5
NICOLAS SEIWALD: Mann für die Standards. Hatte nach dem ersten Elfer den Ausgleich auf dem Fuß (15.). Bayerns Tore ließen auch bei ihm das Selbstvertrauen schwinden. Sinnbildlich: ein völlig missglückter Freistoß (27.). Zur Pause raus. Note: 5
© imago images
NICOLAS SEIWALD: Mann für die Standards. Hatte nach dem ersten Elfer den Ausgleich auf dem Fuß (15.). Bayerns Tore ließen auch bei ihm das Selbstvertrauen schwinden. Sinnbildlich: ein völlig missglückter Freistoß (27.). Zur Pause raus. Note: 5
BRENDEN AARONSON: Der Mann hinter der Salzburger Doppelspitze bekam überhaupt keinen Zugriff aufs Spiel. Nach der Pause etwas auffälliger, leitete das Ehrentor ein. Note: 5
© getty
BRENDEN AARONSON: Der Mann hinter der Salzburger Doppelspitze bekam überhaupt keinen Zugriff aufs Spiel. Nach der Pause etwas auffälliger, leitete das Ehrentor ein. Note: 5
JUNIOR ADAMU: Machte beim frühen Pressing der Salzburger viele Meter, letztlich aber ohne Erfolg, da die Münchner meist einen Schritt schneller waren. Ansonsten ohne Akzente in Richtung Neuers Tor. Note: 5,5
© imago images
JUNIOR ADAMU: Machte beim frühen Pressing der Salzburger viele Meter, letztlich aber ohne Erfolg, da die Münchner meist einen Schritt schneller waren. Ansonsten ohne Akzente in Richtung Neuers Tor. Note: 5,5
KARIM ADEYEMI: Trat in seiner Geburtsstadt gleich mal links in Erscheinung und leitete Capaldos Großchance ein (3.). Doch danach machte sich beim Nationalspieler schnell Resignation breit. Ein harmloser Torschuss (45.), ging nach einer Stunde. Note: 5
© getty
KARIM ADEYEMI: Trat in seiner Geburtsstadt gleich mal links in Erscheinung und leitete Capaldos Großchance ein (3.). Doch danach machte sich beim Nationalspieler schnell Resignation breit. Ein harmloser Torschuss (45.), ging nach einer Stunde. Note: 5
KAMIL PIATKOWSKI: Ersetzte Solet in den zweiten 45 Minuten in der Innenverteidigung. Hatte dann gleich mal bei Müllers 0:5 das Nachsehen. Note: 4,5
© imago images
KAMIL PIATKOWSKI: Ersetzte Solet in den zweiten 45 Minuten in der Innenverteidigung. Hatte dann gleich mal bei Müllers 0:5 das Nachsehen. Note: 4,5
LUKA SUCIC: Kam zur zweiten Hälfte für Seiwald, hatte jedoch einen ähnlich schweren Stand. Note: 5
© imago images
LUKA SUCIC: Kam zur zweiten Hälfte für Seiwald, hatte jedoch einen ähnlich schweren Stand. Note: 5
MAURITS KJAERGAARD: Wurde nach gut einer Stunde für Adamu eingewechselt. Der 18-Jährige durfte sich immerhin über einen sehenswerten Ehrentreffer freuen. Note: 3,5
© imago images
MAURITS KJAERGAARD: Wurde nach gut einer Stunde für Adamu eingewechselt. Der 18-Jährige durfte sich immerhin über einen sehenswerten Ehrentreffer freuen. Note: 3,5
BENJAMIN SESKO: Ersetzte den glücklosen Adeyemi nach 60 Minuten. Leitete gleich einen Salzburger Angriff ein, doch die Partie war ohnehin schon gelaufen. Verschuldete noch das 1:7. Note: 5
© imago images
BENJAMIN SESKO: Ersetzte den glücklosen Adeyemi nach 60 Minuten. Leitete gleich einen Salzburger Angriff ein, doch die Partie war ohnehin schon gelaufen. Verschuldete noch das 1:7. Note: 5
SAMSON TIJANI: Ersetzte den verletzten Camara, aber das Spiel war da eh schon längst entschieden. Note: 5
© getty
SAMSON TIJANI: Ersetzte den verletzten Camara, aber das Spiel war da eh schon längst entschieden. Note: 5
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung