Cookie-Einstellungen

Atletico Madrid - FC Bayern München 1:1: Die FCB-Spieler in der Einzelkritik

 
Nach 15 siegreichen Spielen in Serie hat der FC Bayern München in der Champions League wieder Federn gelassen. Beim 1:1 gegen Atletico Madrid wusste nur ein Nicht-Stammspieler Werbung in eigener Sache zu betreiben. Die Einzelkritik.
© getty

Nach 15 siegreichen Spielen in Serie hat der FC Bayern München in der Champions League wieder Federn gelassen. Beim 1:1 gegen Atletico Madrid wusste nur ein Nicht-Stammspieler Werbung in eigener Sache zu betreiben. Die Einzelkritik.

ALEXANDER NÜBEL: Zeichnete sich in den ersten sechs Minuten zweimal aus, danach aber nur noch selten. Beim Gegentor durch Joao Felix in der 26. Minute war Nübel machtlos. Note: 3,5.
© getty
ALEXANDER NÜBEL: Zeichnete sich in den ersten sechs Minuten zweimal aus, danach aber nur noch selten. Beim Gegentor durch Joao Felix in der 26. Minute war Nübel machtlos. Note: 3,5.
NIKLAS SÜLE: Machte zu Beginn den Lucio, als er mehrere Gegenspieler alt aussehen ließ. Sah wenig später aber selbst alt aus, als Felix im Fünfer vor ihm an den Ball kam und traf. Süle war anzumerken, dass ihm ein gutes Stück zur Topform fehlt. Note: 4.
© getty
NIKLAS SÜLE: Machte zu Beginn den Lucio, als er mehrere Gegenspieler alt aussehen ließ. Sah wenig später aber selbst alt aus, als Felix im Fünfer vor ihm an den Ball kam und traf. Süle war anzumerken, dass ihm ein gutes Stück zur Topform fehlt. Note: 4.
DAVID ALABA: Führte die Bayern erstmals als Kapitän aufs Feld und agierte als eine Art Libero in der neu formierten Dreierkette. Präsentierte sich dabei weniger fehleranfällig als zuletzt. Passabler Auftritt. Note: 3,5.
© getty
DAVID ALABA: Führte die Bayern erstmals als Kapitän aufs Feld und agierte als eine Art Libero in der neu formierten Dreierkette. Präsentierte sich dabei weniger fehleranfällig als zuletzt. Passabler Auftritt. Note: 3,5.
LUCAS HERNANDEZ: Erlebte keine allzu schöne Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Gewann nur knapp 40 Prozent seiner Zweikämpfe und bekam Atleticos Offensivspieler um den umtriebigen Felix nie wirklich in den Griff. Note: 4.
© getty
LUCAS HERNANDEZ: Erlebte keine allzu schöne Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Gewann nur knapp 40 Prozent seiner Zweikämpfe und bekam Atleticos Offensivspieler um den umtriebigen Felix nie wirklich in den Griff. Note: 4.
BOUNA SARR (bis 62.): Ließ sich von Yannick Carrasco einige Male düpieren und räumte den Belgier als Konsequenz kurz vor der Pause ab, wofür er Gelb sah. Nicht nur deshalb ein schwacher Auftritt von Sarr, der sich kaum nach vorne einschaltete. Note: 4,5.
© getty
BOUNA SARR (bis 62.): Ließ sich von Yannick Carrasco einige Male düpieren und räumte den Belgier als Konsequenz kurz vor der Pause ab, wofür er Gelb sah. Nicht nur deshalb ein schwacher Auftritt von Sarr, der sich kaum nach vorne einschaltete. Note: 4,5.
JAVI MARTINEZ (bis 62.): Musste als einziger echter Sechser viel Defensivarbeit verrichten, was ihm über weite Strecken solide gelang. Tat sich wie zuletzt aber auch schon schwer, das Spiel anzukurbeln. Nach einer guten Stunde ausgewechselt. Note: 3,5.
© getty
JAVI MARTINEZ (bis 62.): Musste als einziger echter Sechser viel Defensivarbeit verrichten, was ihm über weite Strecken solide gelang. Tat sich wie zuletzt aber auch schon schwer, das Spiel anzukurbeln. Nach einer guten Stunde ausgewechselt. Note: 3,5.
JAMAL MUSIALA (bis 76.): Stach als Einziger aus der unauffälligen Bayern-Offensive heraus, zeigte bei Ballbesitz ein ums andere Mal seine technischen Fähigkeiten und löste viele Situationen gut. Der 17-Jährige arbeitete zudem gut nach hinten. Note: 2,5.
© getty
JAMAL MUSIALA (bis 76.): Stach als Einziger aus der unauffälligen Bayern-Offensive heraus, zeigte bei Ballbesitz ein ums andere Mal seine technischen Fähigkeiten und löste viele Situationen gut. Der 17-Jährige arbeitete zudem gut nach hinten. Note: 2,5.
BRIGHT ARREY-MBI (bis 61.): Zahlte bei seinem Profi-Debüt reichlich Lehrgeld. Ließ sich vor dem 0:1 zu leicht von Marcos Llorente abkochen, gewann auch sonst keinen einzigen Defensiv-Zweikampf. Note: 4,5.
© getty
BRIGHT ARREY-MBI (bis 61.): Zahlte bei seinem Profi-Debüt reichlich Lehrgeld. Ließ sich vor dem 0:1 zu leicht von Marcos Llorente abkochen, gewann auch sonst keinen einzigen Defensiv-Zweikampf. Note: 4,5.
LEROY SANE: Mal links vorne, mal rechts vorne zu finden – aber nur selten glücklich in seinen Aktionen. Sein Schuss in den Madrider Nachthimmel in der 14. Minute fasste seinen blassen Auftritt gut zusammen. Note: 4,5.
© getty
LEROY SANE: Mal links vorne, mal rechts vorne zu finden – aber nur selten glücklich in seinen Aktionen. Sein Schuss in den Madrider Nachthimmel in der 14. Minute fasste seinen blassen Auftritt gut zusammen. Note: 4,5.
DOUGLAS COSTA (bis 86.): Setzte sich wie Sane kaum positiv in Szene, die meisten seiner zahlreichen Flanken landeten im Niemandsland. Mit solchen Leistungen ist der Brasilianer ganz klar nur Option Nummer vier auf den FCB-Außenbahnen. Note: 4,5.
© getty
DOUGLAS COSTA (bis 86.): Setzte sich wie Sane kaum positiv in Szene, die meisten seiner zahlreichen Flanken landeten im Niemandsland. Mit solchen Leistungen ist der Brasilianer ganz klar nur Option Nummer vier auf den FCB-Außenbahnen. Note: 4,5.
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Ein Totalausfall im Sturmzentrum. Bekam aber auch nie die notwendige Unterstützung seiner Offensivpartner. Wurde in Hälfte eins fast nur mit hohen Bällen gefüttert, die Atleticos Defensive problemlos abfing. Note: 4,5.
© getty
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Ein Totalausfall im Sturmzentrum. Bekam aber auch nie die notwendige Unterstützung seiner Offensivpartner. Wurde in Hälfte eins fast nur mit hohen Bällen gefüttert, die Atleticos Defensive problemlos abfing. Note: 4,5.
SERGE GNABRY (ab 61.): Kam für Debütant Arrey-Mbi und orientierte sich gleich in Richtung Sturmzentrum. Dort gelang ihm lange nichts. Der Nationalspieler spielte letztlich aber den Pass, der zum Elfmeter führte. Note: 3.
© getty
SERGE GNABRY (ab 61.): Kam für Debütant Arrey-Mbi und orientierte sich gleich in Richtung Sturmzentrum. Dort gelang ihm lange nichts. Der Nationalspieler spielte letztlich aber den Pass, der zum Elfmeter führte. Note: 3.
THOMAS MÜLLER (ab 62.): Nach seiner Einwechslung für Martinez hatte es nicht den Anschein, als würde Müller mitwirken. Fünf Minuten vor Schluss holte der Ur-Bayer dann einen Elfmeter raus, den er selbst verwandelte. Der perfekte Joker. Note: 2.
© getty
THOMAS MÜLLER (ab 62.): Nach seiner Einwechslung für Martinez hatte es nicht den Anschein, als würde Müller mitwirken. Fünf Minuten vor Schluss holte der Ur-Bayer dann einen Elfmeter raus, den er selbst verwandelte. Der perfekte Joker. Note: 2.
CHRIS RICHARDS (ab 62.): Beackerte anstelle des enttäuschenden Sarr die letzte halbe Stunde auf der rechten Abwehrseite. Machte seine Sache gegen den Ball ordentlich, fiel offensiv aber nicht nennenswert auf. Note: 3,5.
© getty
CHRIS RICHARDS (ab 62.): Beackerte anstelle des enttäuschenden Sarr die letzte halbe Stunde auf der rechten Abwehrseite. Machte seine Sache gegen den Ball ordentlich, fiel offensiv aber nicht nennenswert auf. Note: 3,5.
ANGELO STILLER (ab 76.): Das 19-jährige Eigengewächs kam in der Schlussphase zu seiner Premiere in der Königsklasse. Keine Bewertung.
© imago images / Fotostand
ANGELO STILLER (ab 76.): Das 19-jährige Eigengewächs kam in der Schlussphase zu seiner Premiere in der Königsklasse. Keine Bewertung.
JOSHUA ZIRKZEE (ab 86.): Wirkte anstelle von Costa noch ein paar Minuten mit. Keine Bewertung.
© getty
JOSHUA ZIRKZEE (ab 86.): Wirkte anstelle von Costa noch ein paar Minuten mit. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung