Noten und Einzelkritiken zu FC Chelsea gegen FC Bayern München: Flick hatte bei Lewandowski recht

 
Beim 3:0-Sieg der Bayern gegen Chelsea im CL-Achtelfinale kam man nicht umhin, es bei Lewandowski mit Flick zu halten. Gnabry zeigte hingegen sein London-Gesicht, während ein Chelsea-Verteidiger rabenschwarze 202 Sekunden erlebte. Die Einzelkritiken.
© imago images
Beim 3:0-Sieg der Bayern gegen Chelsea im CL-Achtelfinale kam man nicht umhin, es bei Lewandowski mit Flick zu halten. Gnabry zeigte hingegen sein London-Gesicht, während ein Chelsea-Verteidiger rabenschwarze 202 Sekunden erlebte. Die Einzelkritiken.
WILLY CABALLERO: Starke Parade gegen Lewandowski (15.) und anschließend zwei weitere Male prächtig zur Stelle gegen den Polen. Bei den Gegentoren machtlos. Ein kleines Empfehlungsschreiben im Kampf um die Nummer eins gegen Kepa. Note: 3.
© getty
WILLY CABALLERO: Starke Parade gegen Lewandowski (15.) und anschließend zwei weitere Male prächtig zur Stelle gegen den Polen. Bei den Gegentoren machtlos. Ein kleines Empfehlungsschreiben im Kampf um die Nummer eins gegen Kepa. Note: 3.
CESAR AZPILICUETA: In Halbzeit eins gegen Gnabry noch gut im Spiel. Das blieb aber nicht so: Sein Ausrutscher vor dem 0:1 war maximal unglücklich, sein verlorenes Kopfballduell vor dem 0:2 entscheidend. Rabenschwarze 202 Sekunden. Note: 5.
© getty
CESAR AZPILICUETA: In Halbzeit eins gegen Gnabry noch gut im Spiel. Das blieb aber nicht so: Sein Ausrutscher vor dem 0:1 war maximal unglücklich, sein verlorenes Kopfballduell vor dem 0:2 entscheidend. Rabenschwarze 202 Sekunden. Note: 5.
ANTONIO RÜDIGER: Nicht ganz so stabil wie Nebenmann Christensen und ein- bis zweimal nicht auf der Höhe. Im Glück, als er Müller nicht im Blick hatte und dieser an die Latte köpfte (35.). Hob das Abseits vor dem 0:1 auf. Note: 4.
© getty
ANTONIO RÜDIGER: Nicht ganz so stabil wie Nebenmann Christensen und ein- bis zweimal nicht auf der Höhe. Im Glück, als er Müller nicht im Blick hatte und dieser an die Latte köpfte (35.). Hob das Abseits vor dem 0:1 auf. Note: 4.
ANDREAS CHRISTENSEN: Ließ Lewandowski in seinem Rücken entwischen und hatte Glück, dass Caballero zur Stelle war (15.). Dieses Glück hatte er beim 0:1 und 0:2 nicht mehr. Hatte dafür die meisten klärenden Aktionen und abgefangenen Bälle (3). Note: 3,5.
© getty
ANDREAS CHRISTENSEN: Ließ Lewandowski in seinem Rücken entwischen und hatte Glück, dass Caballero zur Stelle war (15.). Dieses Glück hatte er beim 0:1 und 0:2 nicht mehr. Hatte dafür die meisten klärenden Aktionen und abgefangenen Bälle (3). Note: 3,5.
REECE JAMES: Zunächst ein Aktivposten auf rechts mit fünf Flanken, von denen jedoch nur eine für Gefahr sorgte. Leistete sich kaum Fehlpässe und zwang Davies zu viel Defensivarbeit. Wurde von diesem dann vor dem 0:3 komplett düpiert. Note: 4,5.
© getty
REECE JAMES: Zunächst ein Aktivposten auf rechts mit fünf Flanken, von denen jedoch nur eine für Gefahr sorgte. Leistete sich kaum Fehlpässe und zwang Davies zu viel Defensivarbeit. Wurde von diesem dann vor dem 0:3 komplett düpiert. Note: 4,5.
MATEO KOVACIC: Spielte vier ganz starke Bälle in Halbzeit eins. Zumindest der dritte auf Mount und der vierte auf Alonso können oder müssen sogar zu Toren führen. Dazu sehr zweikampfstark (77,8 Prozent). An ihm lag es heute am wenigsten. Note: 2,5.
© imago images
MATEO KOVACIC: Spielte vier ganz starke Bälle in Halbzeit eins. Zumindest der dritte auf Mount und der vierte auf Alonso können oder müssen sogar zu Toren führen. Dazu sehr zweikampfstark (77,8 Prozent). An ihm lag es heute am wenigsten. Note: 2,5.
JORGINHO: Gut im Passspiel, aber längst nicht so auffällig wie Kovacic. Ließ einmal Coman entwischen, war aber stark in der Arbeit gegen den Ball (elf Eroberungen). Holte sich eine komplett unnötige Gelbsperre ab, vor dem 0:3 viel zu zaghaft. Note: 4,5
© imago images
JORGINHO: Gut im Passspiel, aber längst nicht so auffällig wie Kovacic. Ließ einmal Coman entwischen, war aber stark in der Arbeit gegen den Ball (elf Eroberungen). Holte sich eine komplett unnötige Gelbsperre ab, vor dem 0:3 viel zu zaghaft. Note: 4,5
MARCOS ALONSO: Zwei starken Balleroberungen gegen Coman ließ er einen kapitalen Fehlpass folgen (24.). Rückte gut mit auf und hatte das 1:0 auf dem Fuß (43.), nachdem er Pavard austanzte. Flog nach einer Tätlichkeit mit glatt Rot vom Platz. Note: 5.
© getty
MARCOS ALONSO: Zwei starken Balleroberungen gegen Coman ließ er einen kapitalen Fehlpass folgen (24.). Rückte gut mit auf und hatte das 1:0 auf dem Fuß (43.), nachdem er Pavard austanzte. Flog nach einer Tätlichkeit mit glatt Rot vom Platz. Note: 5.
ROSS BARKLEY: Betrieb wie Mount einen extremen Laufaufwand, war aber längst nicht so ins Spiel eingebunden wie sein Nebenmann. Spielte nur acht Pässe und hatte die wenigsten Ballaktionen aller Blues, dazu keinen Abschluss. Schwaches Spiel. Note: 5.
© getty
ROSS BARKLEY: Betrieb wie Mount einen extremen Laufaufwand, war aber längst nicht so ins Spiel eingebunden wie sein Nebenmann. Spielte nur acht Pässe und hatte die wenigsten Ballaktionen aller Blues, dazu keinen Abschluss. Schwaches Spiel. Note: 5.
MASON MOUNT: Hatte viele Abschlüsse, setzte diese aber teils kläglich neben oder über das Tor. Verdaddelte erst eine starke Kovacic-Vorlage (18.) und im zweiten Durchgang einen langen Jorginho-Ball. Sehr umtriebig, aber auch brutal ineffizient. Note: 4,5
© getty
MASON MOUNT: Hatte viele Abschlüsse, setzte diese aber teils kläglich neben oder über das Tor. Verdaddelte erst eine starke Kovacic-Vorlage (18.) und im zweiten Durchgang einen langen Jorginho-Ball. Sehr umtriebig, aber auch brutal ineffizient. Note: 4,5
OLIVIER GIROUD: Zog die hohen Bälle an, setzte sich mehr als nur einmal gegen Boateng im Kopfball durch und leitete dann gut weiter. Kam selbst bis auf einen Kopfball nicht in Abschlusssituationen, arbeitete aber unermüdlich. Note: 4.
© getty
OLIVIER GIROUD: Zog die hohen Bälle an, setzte sich mehr als nur einmal gegen Boateng im Kopfball durch und leitete dann gut weiter. Kam selbst bis auf einen Kopfball nicht in Abschlusssituationen, arbeitete aber unermüdlich. Note: 4.
WILLIAN: Kam nach einer Stunde für den schwachen Barkley. Sorgte gleich für mehr Impulse über die rechte Seite, schlug eine sehr gefährliche Flanke und war sehr stark im Zweikampf (75 Prozent). Der frische Wind kam jedoch zu spät. Note: 3.
© getty
WILLIAN: Kam nach einer Stunde für den schwachen Barkley. Sorgte gleich für mehr Impulse über die rechte Seite, schlug eine sehr gefährliche Flanke und war sehr stark im Zweikampf (75 Prozent). Der frische Wind kam jedoch zu spät. Note: 3.
TAMMY ABRAHAM: Es reichte für ihn nur für eine halbe Stunde, in der er einmal vor dem Tor zu lange zögerte und von Boateng bilderbuchmäßig gestoppt wurde. Seine einzige Chance war somit vertan. Note: 4.
© getty
TAMMY ABRAHAM: Es reichte für ihn nur für eine halbe Stunde, in der er einmal vor dem Tor zu lange zögerte und von Boateng bilderbuchmäßig gestoppt wurde. Seine einzige Chance war somit vertan. Note: 4.
PEDRO: Kam in der 73. Minute für den Unglücksraben Azpilicueta, brachte sieben seiner acht Pässe an den Mann und gewann zwei seiner Zweikämpfe. Offensive Impulse waren aber Fehlanzeige, was jedoch in erster Linie nicht an ihm lag. Keine Bewertung.
© getty
PEDRO: Kam in der 73. Minute für den Unglücksraben Azpilicueta, brachte sieben seiner acht Pässe an den Mann und gewann zwei seiner Zweikämpfe. Offensive Impulse waren aber Fehlanzeige, was jedoch in erster Linie nicht an ihm lag. Keine Bewertung.
MANUEL NEUER: Hatte im ersten Durchgang einen Strauchler, als er Jorginho die Kugel in die Füße spielte. Chelsea ließ die Chance ungenutzt. Aufmerksam, als Alonso abzog (43.). Ansonsten kaum gefordert. Note: 3,5.
© getty
MANUEL NEUER: Hatte im ersten Durchgang einen Strauchler, als er Jorginho die Kugel in die Füße spielte. Chelsea ließ die Chance ungenutzt. Aufmerksam, als Alonso abzog (43.). Ansonsten kaum gefordert. Note: 3,5.
BENJAMIN PAVARD: Ging gegen Alonso viel zu früh runter und hatte Glück, dass der Spanier an Neuer scheiterte. Pavard agierte engagiert, hatte im Spiel nach vorne allerdings keinen positiven Einfluss. Note: 4.
© getty
BENJAMIN PAVARD: Ging gegen Alonso viel zu früh runter und hatte Glück, dass der Spanier an Neuer scheiterte. Pavard agierte engagiert, hatte im Spiel nach vorne allerdings keinen positiven Einfluss. Note: 4.
JEROME BOATENG: Rückte wieder für Hernandez in die Startelf und legitimierte seinen Einsatz vollumfänglich. Ein sehr seriöser, unaufgeregter Auftritt des Innenverteidigers, der 75 Prozent seiner Zweikämpfe für sich entschied. Note: 2,5.
© getty
JEROME BOATENG: Rückte wieder für Hernandez in die Startelf und legitimierte seinen Einsatz vollumfänglich. Ein sehr seriöser, unaufgeregter Auftritt des Innenverteidigers, der 75 Prozent seiner Zweikämpfe für sich entschied. Note: 2,5.
DAVID ALABA: Der Österreicher durfte wieder auf der halblinken Seite in der Viererkette ran. Zeigte wie Nebenmann Boateng eine gute Leistung (Zweikampfbilanz: 100 Prozent). Note: 2,5.
© getty
DAVID ALABA: Der Österreicher durfte wieder auf der halblinken Seite in der Viererkette ran. Zeigte wie Nebenmann Boateng eine gute Leistung (Zweikampfbilanz: 100 Prozent). Note: 2,5.
ALPHONSO DAVIES: Unwiderstehliche Läufe über die linke Seite und zweimal bärenstark gegen Mount in der Defensive. Belohnte einen seiner Vorstöße mit der Vorlage zum 3:0. Wahnsinn, welch eine Entwicklung der junge Kanadier derzeit nimmt. Note: 1,5.
© getty
ALPHONSO DAVIES: Unwiderstehliche Läufe über die linke Seite und zweimal bärenstark gegen Mount in der Defensive. Belohnte einen seiner Vorstöße mit der Vorlage zum 3:0. Wahnsinn, welch eine Entwicklung der junge Kanadier derzeit nimmt. Note: 1,5.
JOSHUA KIMMICH: Musste sich gleich zweimal von Neuer wachrütteln lassen, weil er nicht immer auf der Höhe war. Gewann lediglich ein Viertel seiner direkten Duelle und zählte insgesamt zu den schwächeren Münchnern. Note: 4.
© getty
JOSHUA KIMMICH: Musste sich gleich zweimal von Neuer wachrütteln lassen, weil er nicht immer auf der Höhe war. Gewann lediglich ein Viertel seiner direkten Duelle und zählte insgesamt zu den schwächeren Münchnern. Note: 4.
THIAGO: Technisch eine Augenweide, mit sehenswerten Ballannahmen und Pässen aus dem Fußgelenk, die zum Zungeschnalzen animierten. Außerdem mit starkem Defensivverhalten. Note: 1,5.
© getty
THIAGO: Technisch eine Augenweide, mit sehenswerten Ballannahmen und Pässen aus dem Fußgelenk, die zum Zungeschnalzen animierten. Außerdem mit starkem Defensivverhalten. Note: 1,5.
KINSGLEY COMAN: Die wenigsten Ballaktionen aller Bayern-Spieler und ohne Durchschlagskraft. Symptomatisch sein verlorener Zweikampf gegen Alonso an der Grundlinie. Musste in der 66. Minute mit muskulären Problemen ausgewechselt werden. Note: 4.
© getty
KINSGLEY COMAN: Die wenigsten Ballaktionen aller Bayern-Spieler und ohne Durchschlagskraft. Symptomatisch sein verlorener Zweikampf gegen Alonso an der Grundlinie. Musste in der 66. Minute mit muskulären Problemen ausgewechselt werden. Note: 4.
THOMAS MÜLLER: Sicherlich der beste Münchner im ersten Durchgang. War an jedem Angriff beteiligt und hatte Pech, als er eine Gnabry-Flanke an die Latte köpfte. In den zweiten 45 Minuten nicht mehr allzu auffällig. Note: 2.
© getty
THOMAS MÜLLER: Sicherlich der beste Münchner im ersten Durchgang. War an jedem Angriff beteiligt und hatte Pech, als er eine Gnabry-Flanke an die Latte köpfte. In den zweiten 45 Minuten nicht mehr allzu auffällig. Note: 2.
SERGE GNABRY: In der ersten Halbzeit nahezu unsichtbar, taute der Nationalspieler nach dem Seitenwechsel auf und setzte Chelsea mit zwei Treffern schachmatt. London scheint ein gutes Pflaster für Gnabry zu sein. Note: 1,5.
© getty
SERGE GNABRY: In der ersten Halbzeit nahezu unsichtbar, taute der Nationalspieler nach dem Seitenwechsel auf und setzte Chelsea mit zwei Treffern schachmatt. London scheint ein gutes Pflaster für Gnabry zu sein. Note: 1,5.
ROBERT LEWANDOWSKI: Vergab erst eine Chance gegen Caballero. In Halbzeit zwei musste man es dann mit Flick halten: Zwei herausragende Vorlagen auf Gnabry, ein Tor selbst erzielt. Der Pole ist wahrlich in der Form seines Lebens. Note: 1,5.
© getty

ROBERT LEWANDOWSKI: Vergab erst eine Chance gegen Caballero. In Halbzeit zwei musste man es dann mit Flick halten: Zwei herausragende Vorlagen auf Gnabry, ein Tor selbst erzielt. Der Pole ist wahrlich in der Form seines Lebens. Note: 1.

PHILIPPE COUTINHO: Kam für Coman und half dabei, dass die Bayern einen ungefährdeten Sieg einfuhren. Hatte per Seitfallzieher noch eine eigene Torchance, traf den Ball aber nicht richtig. Note: 3,5.
© getty
PHILIPPE COUTINHO: Kam für Coman und half dabei, dass die Bayern einen ungefährdeten Sieg einfuhren. Hatte per Seitfallzieher noch eine eigene Torchance, traf den Ball aber nicht richtig. Note: 3,5.
CORENTIN TOLISSO: Durfte auch noch rund zehn Minuten mitmischen. Keine Bewertung.
© getty
CORENTIN TOLISSO: Durfte auch noch rund zehn Minuten mitmischen. Keine Bewertung.
LEON GORETZKA: Kurz vor Schlusspfiff eingewechselt und fast noch zum Torschützen avanciert. Sein Kopfball wurde aber von Lewandowski "geklärt". Keine Bewertung.
© getty
LEON GORETZKA: Kurz vor Schlusspfiff eingewechselt und fast noch zum Torschützen avanciert. Sein Kopfball wurde aber von Lewandowski "geklärt". Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung