wird geladen
Fussball

Sevilla und PSV jubeln - Real begeistert

Von SPOX
Cristiano Ronaldo und seine Königlichen schossen sich gegen Malmö den Frust von der Seele
© getty

Am 6. Spieltag der Gruppenphase der Champions League hat der FC Sevilla den Patzer von Borussia Mönchengladbach genutzt und sich in die Europa League gerettet. Auch PSV Eindhoven profitierte vom anderen Spiel. Real Madrid feierte indes ein historisches Schützenfest.

Gruppe A

Real Madrid - Malmö FF 8:0 (3:0)

Tore: 1:0, 2:0, 8:0 Benzema (12./24./73.), 3:0, 4:0, 5:0, 6:0 Ronaldo (38./47./49./59.), 7:0 Kovacic (70.)

Nach zwölf Minuten ging ein dominant auftretendes Real Madrid durch einen Treffer von Karim Benzema in Führung, ehe er nur wenige Minuten später nach Flanke von Cristiano Ronaldo sein zweites Tor erzielte (24.). Real ließ Malmö keine Luft zum Atmen und drehte richtig auf.

Neben Benzema zeigte sich auch Ballon-d'Or-Sieger Ronaldo in bester Torlaune: Erst traf er nach 97 Fehlversuchen in Serie wieder per direktem Freistoß (38.), dann ließ er Real kurz nach Wiederanpfiff erneut jubeln (47.).

Doch der Portugiese hatte noch lange nicht genug. Keine 120 Sekunden später schlug CR7 erneut zu und sorgte für das zwischenzeitliche 5:0 (49.). Malmö hatte dem überhaupt nichts mehr entgegenzusetzen und schloss mit der Partie ab. Folglich erzielte Ronaldo seinen Treffer Nummer vier (59.).

Auch Mateo Kovacic, der von Anfang an spielte, durfte sich in der Torschützenliste eintragen (70.). Es war sein erster Treffer für die Spanier. Den Schlusspunkt setzte erneut Benzema, der seinen Dreierpack perfekt machte und zum 8:0-Enstand traf (73.).

Paris Saint-Germain - Schachtjor Donezk 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Lucas (57.), 2:0 Ibrahimovic (87.)

Die Ausgangssituation vor der Partie in Paris ist schnell erklärt: Paris Saint-Germain war bereits sicher für das Achtelfinale qualifiziert. Die Gäste aus der Ukraine lieferten sich hingegen mit Malmö ein Fernduell um den dritten Tabellenplatz, der zur Europa League berechtigt.

Im ersten Durchgang wirkten beide Mannschaften, als seien sie mit einer Punkteteilung zufrieden. So beschränkte sich PSG zunächst aufs Verteidigen. Mit ihren zaghaften Angriffsversuchen konnte die Schachtjor-Offensive jedoch kaum Druck auf die Abwehr der Gastgeber ausüben. Einzig Taison (4.) brachte Nationaltorwart Kevin Trapp in Schwierigkeiten.

Erst nach der Pause nahm die Begegnung an Fahrt auf. Nach schönem Zuspiel von Zlatan Ibrahimovic, fasste sich Lucas ein Herz und vollendete vom rechten Strafraumeck sehenswert in die linke Ecke (57.). Mit der Führung im Rücken übernahm PSG das Kommando und dominierte die Partie. Folgerichtig sorgte Ibrahimovic kurz vor Schluss für die Entscheidung (87.). Nach zahlreichen vergebenen Chancen, hatte der Schwede nach langem Pass von Lucas keine Probleme und schob gekonnt zum 2:0-Endstand ein.

Weil Malmö in Madrid unter die Räder kam, reichte es für Donezk trotz dieser Niederlage zru Qualifikation für die Europa League.

Seite 1: Real - Malmö, PSG - Donezk

Seite 2: VfL - ManUnited, PSV - ZSKA

Seite 3: Benfica - Atletico, Galatasaray - Astana

Seite 4: ManCity - Gladbach, Sevilla - Juventus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung