Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Liverpool - Jürgen Klopp verrät: Darum konnte Thiago im Finale der Champions League von Anfang an spielen

Von Alexander Hagl
Thiago laborierte an einer Verletzung vor dem Finale der Champions League.

Der FC Liverpool hat vor dem Finale der Champions League gegen Real Madrid um Thiago gebangt. Der Spanier konnte am Ende aber doch von Anfang an auflaufen.

Im Interview mit DAZN erklärte Jürgen Klopp die bangen Minuten vor dem Endspiel. Der Spanier musste nämlich das Aufwärmen abbrechen.

"Er hatte Schmerzen in einem Bereich, den man nicht so ignorieren kann. Wir haben einen spanischen Kollegen einfliegen lassen und der hat gesagt, das kriegen wir hin. Er hat ihm Schmerzmittel reingespritzt", sagte Klopp nach der 0:1-Niederlage seiner Reds gegen Real Madrid. Thiagos Fuß sei laut Klopp nach der Behandlung taub gewesen, weshalb er zunächst in die Kabine gegangen war.

Nach Gesprächen mit Klopp wurde eigentlich Naby Keita in die Anfangself beordert. Aufgrund der langen Verzögerung des Anpfiffs entspannte sich jedoch die Lage bei Thiago.

"Thiago hat mit einem tauben Fuß noch 80 Prozent mehr Gefühl im Fuß als ich", rechtfertigte Klopp die Entscheidung. Thiago spielte insgesamt 77 Minuten lang, wurde in der Schlussphase durch Roberto Firmino ersetzt.

FC Liverpool: Thiago verletzte sich im letzten Premier-League-Spiel

Der Spanier hatte sich im letzten Premier-League-Spiel der Saison verletzt und musste gegen die Wolverhampton Wanderers ausgewechselt werden. Dabei wurde eine Verletzung am rechten hinteren Oberschenkel diagnostiziert.

Im Laufe der Woche vor dem CL-Finale gaben die Reds eigentlich Entwarnung beim Mittelfeldspieler. Klopp gab sich auf der Pressekonferenz jedoch zuversichtlich, dass der Spanier auflaufen könne.

FC Liverpool vs. Real Madrid: Die Aufstellungen im Champions-League-Finale

  • FC Liverpool: Alisson - Alexander-Arnold, Konate, van Dijk, Robertson - Fabinho - J. Henderson, Keita - Salah, Mané, Luis Diaz
  • Real Madrid: Courtois - Carvajal, Eder Militao, Alaba, F. Mendy - Casemiro, Kroos - Fede Valverde, Modric - Benzema, Vinicius Junior

Champions-League: Die Sieger seit 2010

Real Madrid gewann seinen bisher letzten Champions League Titel im Jahr 2018. Damals gewann man ausgerechnet gegen den FC Liverpool mit 3:1 im Finale und sicherte sich denn insgesamt 13 Titel im Wettbewerb.

JahrMannschaft
2022Real Madrid
2021Chelsea FC
2020FC Bayern München
2019Liverpool FC
2018Real Madrid
2017Real Madrid
2016Real Madrid
2015FC Barcelona
2014Real Madrid
2013FC Bayern München
2012Chelsea FC
2011FC Barcelona
2010Inter Mailand
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung