Cookie-Einstellungen
Fussball

Cristiano Ronaldo - Abgeschossene Ordnerin meldet sich zu Wort: "Oh mein Gott nein, bin ich gestorben?"

Von Tim Ursinus
Cristiano Ronaldo hatte bei der 1:2-Niederlage mit Manchester United gegen die Young Boys Bern in der Champions League versehentlich eine Ordnerin abgeschossen.

Cristiano Ronaldo hatte bei der 1:2-Niederlage mit Manchester United gegen die Young Boys Bern in der Champions League versehentlich eine Ordnerin abgeschossen. Die getroffene Frau hat sich nun zu Wort gemeldet.

"Der Ball an meinem Kopf. Puah, voll Strike! Ich war weg im Kopf, ging zu Boden", sagte Marisa Nobile bei Blick TV und berichtete von der Begegnung mit dem Portugiesen: "Nachher sah ich über mir Ronaldo! Ich: 'Oh mein Gott nein, bin ich gestorben?' Ronaldo sagte: 'Nein, nein. Entschuldigung! Was ist los? Geht es dir gut?'"

Nachdem Ronaldo seinen Fehlschuss bemerkt hatte, war er direkt zu der am Boden liegenden Ordnerin geeilt und hatte sich nach ihrem Befinden erkundigt. Das ist auf einem Twitter-Video von Streamingdienst DAZN zu sehen.

Die Ordnerin hatte zwar "große Schmerzen", doch allein der Anblick des Stürmers habe ihr direkt geholfen. "Mein Gott. Ich war mehr oder weniger ballaballa! Doch dann sah ich Ronaldo und die Kopfschmerzen waren weg", erklärte sie.

Sie erklärte Ronaldo anschließend, dass sie ein Fan von ihm sei und bekam als Entschuldigung das Trikot des 36-Jährigen geschenkt. Das durchgeschwitzte Dress habe nicht gestunken, verriet Nobile.

Ronaldo hatte während des Spiels für die zwischenzeitliche Führung gesorgt (13.). Nicolas Moumi Ngamaleu (66.) und Jordan Siebatcheu (90.+5) drehten die Partie, nachdem United-Verteidiger Aaron Wan-Bissaka nach 35 Minuten die Rote Karte gesehen hatte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung