Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid: Hazard erzürnt Real-Fans nach Champions-League-Aus

Von SPOX
Hazard hat nach dem Aus gegen Chelsea den Unmut der Anhänger auf sich gezogen.

Eden Hazard hat nach dem Aus von Real Madrid im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Chelsea den Zorn der königlichen Anhänger auf sich gezogen. Grund war eine Aktion des Belgiers nach Spielschluss (Hier geht's zum Video).

Nach der 0:2-Niederlage von Real und dem Aus in der Königsklasse zeigte sich Hazard nicht etwa enttäuscht von der Pleite bei seinem Ex-Klub, sondern alberte vielmehr mit seinen ehemaligen Teamkollegen.

TV-Bilder zeigten den 30 Jahre alten Offensivspieler, der 2019 für 115 Millionen Euro von den Blues zu den Königlichen gewechselt war, wie er mit Chelsea-Torhüter Edouard Mendy und Kurt Zouma abklatschte und danach in Lachen ausbrach.

Das kam bei den Real-Fans - bei denen Hazard ohnehin aufgrund seiner vielen Verletzungs- und Fitnessprobleme und oftmals durchschnittlichen Leistungen keinen guten Stand hat - nicht gut an. "Keine Worte nötig. Was für ein Penner", twitterte ein Real-Anhänger.

Hazard wird von Chelsea-Fans gelobt

Ein anderer Nutzer schrieb: "Cristiano Ronaldo würde kein CL-Halbfinale verlieren und man würde ihn so lächeln und herumalbern sehen. Das ist eine armselige Mentalität." Chelsea-Anhänger würdigten Hazards Reaktion nach dem Champions-League-Spiel hingegen als ehrliche Freude für einen Verein, dem er aufgrund seiner vielen Jahre an der Stamford Bridge (2012 bis 2019) nach wie vor verbunden ist.

"Er ist einfach nur aufrichtig glücklich, dass sein ehemaliger Verein in ein UCL-Finale geht. Kann nicht wirklich verstehen, was daran falsch sein soll. Was für eine giftige Fanbase", schrieb ein Anhänger der Blues via Twitter.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung