Cookie-Einstellungen
Fussball

Querpass-Toni? Bruder von Toni Kroos kontert: "Habe bei vier CL-Titeln aufgehört zu zählen"

Von SPOX
Können ganz gut miteinander: Die Brüder Felix und Toni Kroos.

Felix Kroos hat eine kritische Anmerkung zum Spiel seines Bruder Toni Kroos während des Champions-League-Halbfinals zwischen Real Madrid und dem FC Chelsea auf süffisante Art und Weise gekontert.

"Querpässe mitgezählt, Felix Kroos? Bin bei 97 ausgestiegen", twitterte ein User und nahm so Bezug zur Spielweise von Real-Mittelfeldspieler Toni Kroos, dem oft vorgeworfen wird, nur durch Sicherheitspässe eine statistisch so gute Passquote zu haben.

Felix Kroos, aktuell bei Zweitligist Eintracht Braunschweig unter Vertrag, antwortete und nahm Bezug auf die großen Erfolge seines Bruders auf Klub-Ebene, wo dieser sowohl mit dem FC Bayern als auch mit den Königlichen die Champions League gewann: "Ich kann nicht so weit zählen. Deswegen habe ich nur die vier CL-Titel gezählt."

Bereits ein paar Wochen zuvor hatte Kroos via Twitter einen Seitenhieb auf die Kritiker seines Bruders abgegeben, als Toni den Königlichen mit einem starken 50-Meter-Pass in die Spitze auf Vinicius Junior gegen Liverpool den Weg ins Halbfinale ebnete.

Ebenso erfährt auch Felix Unterstützung in den sozialen Medien von Bruder Toni, mit dem er wöchentlich den Podcast "Einfach mal luppen" betreibt. Als Felix Kroos für die Braunschweiger in letzter Minute per sehenswertem Freistoß traf, würdigte Toni das mit einem "Heidewitzka".

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung