Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern gegen PSG: Kohler kritisiert Defensivleistungen als "Katastrophe"

Von SPOX
Mbappe führte PSG gegen Bayern zum Sieg.

Ex-Nationalspieler Jürgen Kohler hat nach dem wilden Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League heftige Kritik an den Defensivleistungen von Bayern München und Paris Saint-Germain geübt.

"Was beide Abwehrreihen in diesem Spiel zeigten, war eine Katastrophe, das hatte mit internationaler Klasse nichts zu tun", schrieb Kohler nach dem 2:3 in seiner kicker-Kolumne.

Zwar wollte Kohler nicht weiter ins Detail gehen, jedoch kritisierte er, dass PSG in der Luft "ganz schlecht" gewesen sei und den Bayern bei den Gegentoren Fehler unterlaufen wären, in dem sie "immer einen Schritt zu spät" kamen.

"Schlechte Raumaufteilung und fehlende taktische Absprachen sind tödlich gegen einen Angreifer mit der Klasse eines Kylian Mbappe", meinte Kohler, dem in dieser Ansicht beispielsweise auch die Daily Mail aus England zustimmte. "Es war fast so, als hätte Bayern München seine Hausaufgaben nicht gemacht", schrieb das Blatt nach dem Spiel.

Kohler zeigte sich dennoch optimistisch für das Rückspiel: "Die Münchner können bei PSG mit zwei Toren Unterschied gewinnen - aber nicht, wenn sie so viele einfache Fehler machen."

Anders als Kohler überschlug sich jedoch die internationale Presse angesichts des hoch unterhaltsamen Spiels. So schrieb die Marca aus Spanien: "Das Duell zwischen Bayern und PSG ist auf dem Weg, epochal zu werden. Die Wiederholung des Finales war schlicht und ergreifend spektakulär, erhaben, brillant, mitreißend, denkwürdig."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung