Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League: Juve-Stürmer Alvaro Morata nach Niederlage gegen FC Porto kurz bewusstlos

Von SPOX
Alvaro Morata wurde gegen den FC Porto in der zweiten Hälfte eingewechselt.

Stürmer Alvaro Morata (28) von Juventus wurde nach der 1:2-Niederlage der Alten Dame beim FC Porto im Champions-League-Achtelfinalhinspiel am Mittwochabend kurz bewusstlos. Das bestätigte Juve-Trainer Andrea Pirlo nach der Partie.

Beim Stand von 0:2 hatte Pirlo den Angreifer in der 63. Minute für Weston McKennie eingewechselt - ein Wechsel aus der Not heraus, wie Pirlo nach der Partie zugab. Denn: Morata war erst kürzlich nach einer Erkältung in den Kader zurückgekehrt, war aber ganz eindeutig noch nicht fit.

Den Preis dafür zahlte er nach dem Spiel: "Morata ging es schon vor dem Spiel nicht gut. Er spielte nur, weil wir ihn unbedingt brauchten", sagte Pirlo: "Nach dem Spiel hat er sich in der Umkleidekabine hinlegen müssen, er wurde kurz ohnmächtig. Sagen wir, er war am Limit."

Zum Rückspiel am 9. März in Turin sollte Morata wieder voll einsatzfähig sein, dann reicht Juve ein 1:0 zum Erreichen des Viertelfinals. Im kommenden Liga-Heimspiel gegen Crotone (20.45 Uhr) könnte Pirlo seinem Angreifer aber nach dieser Erfahrung vermutlich eine Pause gönnen.

 

Werbung
Werbung