-->
Cookie-Einstellungen

FC Bayern München beim Finalturnier: Die Zeugnisse der FCB-Stars

 
Drei Siege gab es für den FC Bayern in Lissabon, am Ende steht der CL-Triumph. Wir geben den FCB-Stars Noten für das Finalturnier.
© imago images / Marco Donato

Drei Siege gab es für den FC Bayern in Lissabon, am Ende steht der CL-Triumph. Wir geben den FCB-Stars Noten für das Finalturnier.

MANUEL NEUER: Zeigte abermals, wozu er nach wie vor imstande ist. Fing sich zwei Tore, an denen er machtlos war – sorgte aber mit seinen Glanztaten vor allem gegen Ekambi (Lyon), Neymar und Marquinhos (beide PSG) für Verzweiflung beim Gegner. Note: 1,5.
© imago images / Peter Schatz
MANUEL NEUER: Zeigte abermals, wozu er nach wie vor imstande ist. Fing sich zwei Tore, an denen er machtlos war – sorgte aber mit seinen Glanztaten vor allem gegen Ekambi (Lyon), Neymar und Marquinhos (beide PSG) für Verzweiflung beim Gegner. Note: 1,5.
JOSHUA KIMMICH: Weil Pavard nicht rechtzeitig fit wurde, rückte Kimmich zurück auf seine einstige Position. In drei Spielen sammelte er satte fünf Scorerpunkte (1 Tor, 4 Vorlagen). Das Highlight: Seine butterweiche Flanke auf Coman zum Finaltor. Note: 2.
© imago images / Frank Hoermann
JOSHUA KIMMICH: Weil Pavard nicht rechtzeitig fit wurde, rückte Kimmich zurück auf seine einstige Position. In drei Spielen sammelte er satte fünf Scorerpunkte (1 Tor, 4 Vorlagen). Das Highlight: Seine butterweiche Flanke auf Coman zum Finaltor. Note: 2.
JEROME BOATENG: Gegen Barcelona grundsolide, gegen Lyon stark, ehe er aufgrund muskulärer Probleme zur Pause runtermusste. Im Finale war nach 25 Minuten verletzungsbedingt Feierabend. In kumuliert 160 Minuten sehr ordentlich. Note: 2,5.
© imago images / Frank Hoermann
JEROME BOATENG: Gegen Barcelona grundsolide, gegen Lyon stark, ehe er aufgrund muskulärer Probleme zur Pause runtermusste. Im Finale war nach 25 Minuten verletzungsbedingt Feierabend. In kumuliert 160 Minuten sehr ordentlich. Note: 2,5.
DAVID ALABA: Nachdem gegen Barca vor allem die Offensive geglänzt hatte, zeigte Alaba gegen OL eine bärenstarke Leistung. Einziger Schönheitsfehler in Lissabon: Der katastrophale Fehlpass im Finale (45.). Diesen ließ Mbappe jedoch ungenutzt. Note: 2.
© imago images / Peter Schatz
DAVID ALABA: Nachdem gegen Barca vor allem die Offensive geglänzt hatte, zeigte Alaba gegen OL eine bärenstarke Leistung. Einziger Schönheitsfehler in Lissabon: Der katastrophale Fehlpass im Finale (45.). Diesen ließ Mbappe jedoch ungenutzt. Note: 2.
ALPHONSO DAVIES: Sorgte mit einem schon jetzt legendären Dribbling für Alpträume bei Barcas Semedo. Baute gegen Lyon und Paris etwas ab. Dennoch: Davies' wird auf dem Weg in die Weltspitze kaum aufzuhalten sein. Meep Meep. Note: 2,5.
© imago images / Peter Schatz
ALPHONSO DAVIES: Sorgte mit einem schon jetzt legendären Dribbling für Alpträume bei Barcas Semedo. Baute gegen Lyon und Paris etwas ab. Dennoch: Davies' wird auf dem Weg in die Weltspitze kaum aufzuhalten sein. Meep Meep. Note: 2,5.
NIKLAS SÜLE: Nach überstandenem Kreuzbandriss noch kein Startelf-Kandidat, musste Süle häufiger ran als geplant. Ersetzte zweimal in Folge den verletzten Boateng und reihte sich tadellos ein. Seine herausragende Zweikampfbilanz: 83,33 Prozent. Note: 2.
© imago images / Frank Hoermann
NIKLAS SÜLE: Nach überstandenem Kreuzbandriss noch kein Startelf-Kandidat, musste Süle häufiger ran als geplant. Ersetzte zweimal in Folge den verletzten Boateng und reihte sich tadellos ein. Seine herausragende Zweikampfbilanz: 83,33 Prozent. Note: 2.
LUCAS HERNANDEZ: Der Franzose spielte auch in Lissabon keine tragende Rolle (8 Minuten Spielzeit). Note: Ohne Bewertung.
© imago images / Frank Hoermann
LUCAS HERNANDEZ: Der Franzose spielte auch in Lissabon keine tragende Rolle (8 Minuten Spielzeit). Note: Ohne Bewertung.
BENJAMIN PAVARD: Reiste nach überstandener Verletzung erst einen Tag vor dem Barca-Spiel nach Portugal, Flick sah ihn aber noch nicht bei hundert Prozent. Sammelte 8 Einsatzminuten gegen Lyon. Note: Ohne Bewertung.
© imago images / Frank Hoermann
BENJAMIN PAVARD: Reiste nach überstandener Verletzung erst einen Tag vor dem Barca-Spiel nach Portugal, Flick sah ihn aber noch nicht bei hundert Prozent. Sammelte 8 Einsatzminuten gegen Lyon. Note: Ohne Bewertung.
THIAGO: "Thiago zeigt nichts in großen Spielen"? Seine Leistung im Finale mutete an wie ein durchweg ausgestreckter Mittelfinger in Richtung Kritiker. Gegen OL dafür mit einigen Unachtsamkeiten. Völlig egal, der Künstler hat sein Werk vollendet. Note: 2.
© imago images / Frank Hoermann

THIAGO: "Thiago zeigt nichts in großen Spielen"? Seine Leistung im Finale mutete an wie ein durchweg ausgestreckter Mittelfinger in Richtung Kritiker. Gegen OL dafür mit einigen Unachtsamkeiten. Völlig egal, der Künstler hat sein Werk vollendet. Note: 2.

LEON GORETZKA: Brachte das Kunststück zustande, gegen Barcelona aus einer überragenden Mannschaft positiv herauszustechen. Leidenschaftlich, zweikampfstark, spielintelligent. Goretzka war in Lissabon unscheinbar, aber enorm wertvoll. Note: 2.
© imago images / Frank Hoermann
LEON GORETZKA: Brachte das Kunststück zustande, gegen Barcelona aus einer überragenden Mannschaft positiv herauszustechen. Leidenschaftlich, zweikampfstark, spielintelligent. Goretzka war in Lissabon unscheinbar, aber enorm wertvoll. Note: 2.
SERGE GNABRY: In der 1. Halbzeit gegen Barca schon beängstigend stark, legte im Halbfinale noch mal eine Schippe drauf. Traum-Tor und Abstauber sorgten für klare Verhältnisse. Im Duell mit PSG etwas weniger durchschlagskräftig. Verschmerzbar. Note: 1,5.
© imago images / Xinhua
SERGE GNABRY: In der 1. Halbzeit gegen Barca schon beängstigend stark, legte im Halbfinale noch mal eine Schippe drauf. Traum-Tor und Abstauber sorgten für klare Verhältnisse. Im Duell mit PSG etwas weniger durchschlagskräftig. Verschmerzbar. Note: 1,5.
THOMAS MÜLLER: Barca ist sein Lieblingsgegner, gegen Barca trifft Müller immer, diesmal sogar zweimal. Klasse Darbietung in Partie eins, danach vor allem als Sprachrohr und Raumdeuter gefordert. Dem kam er – wie gewohnt – zuverlässig nach. Note: 2.
© imago images / Peter Schatz
THOMAS MÜLLER: Barca ist sein Lieblingsgegner, gegen Barca trifft Müller immer, diesmal sogar zweimal. Klasse Darbietung in Partie eins, danach vor allem als Sprachrohr und Raumdeuter gefordert. Dem kam er – wie gewohnt – zuverlässig nach. Note: 2.
IVAN PERISIC: Der Mann fürs Einfache. Perisic drehte das Viertelfinale wieder zu Bayerns Gunsten und durfte auch gegen Lyon von Beginn an ran. Effektivität schlägt Schnickschnack. Musste im Finale dennoch Platz für Coman machen. Note: 2,5.
© imago images / Frank Hoermann
IVAN PERISIC: Der Mann fürs Einfache. Perisic drehte das Viertelfinale wieder zu Bayerns Gunsten und durfte auch gegen Lyon von Beginn an ran. Effektivität schlägt Schnickschnack. Musste im Finale dennoch Platz für Coman machen. Note: 2,5.
KINGSLEY COMAN: Zweimal eingewechselt, blieb er zunächst unter seinen Möglichkeiten. Gegen den Ex-Klub im Finale dann formverbessert. Zu dessen Leid köpfte Coman die Bayern doch zum 1:0. Note: 2.
© imago images / Peter Schatz
KINGSLEY COMAN: Zweimal eingewechselt, blieb er zunächst unter seinen Möglichkeiten. Gegen den Ex-Klub im Finale dann formverbessert. Zu dessen Leid köpfte Coman die Bayern doch zum 1:0. Note: 2.
CORENTIN TOLISSO: Brachte es insgesamt nur auf 18 Spielminuten, was eine Benotung obsolet macht. Note: Ohne Bewertung.
© imago images / Bernd Feil
CORENTIN TOLISSO: Brachte es insgesamt nur auf 18 Spielminuten, was eine Benotung obsolet macht. Note: Ohne Bewertung.
PHILIPPE COUTINHO: Der Brasilianer ließ auf seiner Abschiedstour noch einmal seine Klasse aufblitzen. Das bekam besonders sein eigentlicher Arbeitgeber Barca zu spüren (2 Tore, 1 Assist). Gegen Lyon und Paris mit weniger Einfluss. Note: 2.
© imago images / Peter Schatz
PHILIPPE COUTINHO: Der Brasilianer ließ auf seiner Abschiedstour noch einmal seine Klasse aufblitzen. Das bekam besonders sein eigentlicher Arbeitgeber Barca zu spüren (2 Tore, 1 Assist). Gegen Lyon und Paris mit weniger Einfluss. Note: 2.
ROBERT LEWANDOWSKI: 3 Spiele, 12 Tore und "nur" 2 davon schoss Lewy? Ja, tatsächlich. Der Pole glänzte in Lissabon vor allem dadurch, sich gänzlich in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Fleißig, lauffreudig, auch im Spiel nach hinten. Note: 2.
© imago images / Peter Schatz
ROBERT LEWANDOWSKI: 3 Spiele, 12 Tore und "nur" 2 davon schoss Lewy? Ja, tatsächlich. Der Pole glänzte in Lissabon vor allem dadurch, sich gänzlich in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Fleißig, lauffreudig, auch im Spiel nach hinten. Note: 2.
HANSI FLICK: Die Ruhe selbst, reflektiert und mit klarem Plan. Flick knüpfte in Lissabon nahtlos an seine bisherige Arbeit als Chefcoach an und machte am Ende alles richtig. Sei es in puncto Teamführung, Taktik oder Personalentscheidungen. Note: 1.
© imago images / Frank Hoermann
HANSI FLICK: Die Ruhe selbst, reflektiert und mit klarem Plan. Flick knüpfte in Lissabon nahtlos an seine bisherige Arbeit als Chefcoach an und machte am Ende alles richtig. Sei es in puncto Teamführung, Taktik oder Personalentscheidungen. Note: 1.
1 / 1
Werbung
Werbung