-->
Cookie-Einstellungen

Champions-League-Finale, Head-to-Head FC Bayern vs. PSG: Auf dem Papier eine klare Sache

 
Der FC Bayern trifft im Champions-League-Finale auf PSG: Wer hat im Vergleich der Starensembles die Nase vorn? Das Head-to-Head.
© imago images/Poolfoto

Der FC Bayern trifft im Champions-League-Finale auf PSG (20.30 Uhr live auf DAZN): Wer hat im Vergleich der Starensembles die Nase vorn? Das Head-to-Head.

TOR - Keylor Navas: Der 33-Jährige hat die Königsklasse mit Real Madrid mehrfach gewonnen - aber gehört er wirklich in die Kategorie "Weltklasse"? Fehlte im Halbfinale verletzt, soll aber fürs Finale einsatzbereit sein.
© imago images / Poolfoto
TOR - Keylor Navas: Der 33-Jährige hat die Königsklasse mit Real Madrid mehrfach gewonnen - aber gehört er wirklich in die Kategorie "Weltklasse"? Fehlte im Halbfinale verletzt, soll aber fürs Finale einsatzbereit sein.
Manuel Neuer: Spielte eine starke Saison, wenn auch nicht immer fehlerfrei. Zeigte sich gegen Lyon aber gut aufgelegt, auf der Linie und beim Herauslaufen. Punkt für Bayern: 0 - 1.
© imago images / Poolfoto
Manuel Neuer: Spielte eine starke Saison, wenn auch nicht immer fehlerfrei. Zeigte sich gegen Lyon aber gut aufgelegt, auf der Linie und beim Herauslaufen. Punkt für Bayern: 0 - 1.
ABWEHR - Thilo Kehrer: Beim Finalturnier gesetzt, nachdem er zu Saisonbeginn lange ausfiel. In Lissabon zeigte sich der deutsche Nationalspieler ohne Fehl und Tadel.
© imago images / Poolfoto
ABWEHR - Thilo Kehrer: Beim Finalturnier gesetzt, nachdem er zu Saisonbeginn lange ausfiel. In Lissabon zeigte sich der deutsche Nationalspieler ohne Fehl und Tadel.
Joshua Kimmich: Wird auch im Finale den Rechtsverteidiger geben - und das äußerst offensiv. Sein Plus: Er ist deutlich vielseitiger als Kehrer und kann nach vorn viele Akzente setzen. Punkt für Bayern: 0 - 2.
© imago images / Poolfoto
Joshua Kimmich: Wird auch im Finale den Rechtsverteidiger geben - und das äußerst offensiv. Sein Plus: Er ist deutlich vielseitiger als Kehrer und kann nach vorn viele Akzente setzen. Punkt für Bayern: 0 - 2.
Thiago Silva: Galt lange als einer der besten Innenverteidiger der Welt, hat unfassbar viel Erfahrung. Über seinen Zenit ist er mit 35 jedoch hinaus - sein Vertrag bei PSG wird nicht mehr verlängert: Es wird sein letztes Hurra.
© imago images / Poolfoto
Thiago Silva: Galt lange als einer der besten Innenverteidiger der Welt, hat unfassbar viel Erfahrung. Über seinen Zenit ist er mit 35 jedoch hinaus - sein Vertrag bei PSG wird nicht mehr verlängert: Es wird sein letztes Hurra.
Jerome Boateng: War schon mehrfach praktisch aussortiert, unter Flick jedoch wieder gesetzt. Die ganz große Geschwindigkeit fehlt, war aber im Halbfinale stark - bis zu seiner Auswechslung. Ist er zu 100 Prozent fit? Unentschieden. 0,5 - 2,5.
© imago images / Poolfoto
Jerome Boateng: War schon mehrfach praktisch aussortiert, unter Flick jedoch wieder gesetzt. Die ganz große Geschwindigkeit fehlt, war aber im Halbfinale stark - bis zu seiner Auswechslung. Ist er zu 100 Prozent fit? Unentschieden. 0,5 - 2,5.
Prisnel Kimpembe: Läuft international noch etwas unter dem Radar, gehört aber zu den aufstrebendsten Innenverteidigern in Europa. Gegen Leipzig war er im Halbfinale eine Bank. Mit 25 zudem noch nicht auf seinem Zenit angekommen.
© imago images / PanoramiC
Prisnel Kimpembe: Läuft international noch etwas unter dem Radar, gehört aber zu den aufstrebendsten Innenverteidigern in Europa. Gegen Leipzig war er im Halbfinale eine Bank. Mit 25 zudem noch nicht auf seinem Zenit angekommen.
David Alaba: Machte aus der Not eine Tugend, als er in die Innenverteidigung rückte - und ist dort nicht mehr wegzudenken. Schnell, zweikampfstark, gut im Spielaufbau. Jetzt steht seine vielleicht größte Herausforderung an. Punkt für Bayern: 0,5 - 3,5.
© imago images / Poolfoto
David Alaba: Machte aus der Not eine Tugend, als er in die Innenverteidigung rückte - und ist dort nicht mehr wegzudenken. Schnell, zweikampfstark, gut im Spielaufbau. Jetzt steht seine vielleicht größte Herausforderung an. Punkt für Bayern: 0,5 - 3,5.
Juan Bernat: Einen "Scheißdreck" spielt er bei PSG ganz sicher nicht zusammen, traf im Halbfinale gegen Leipzig sogar per Kopf. In der Vorwärtsbewegung aber deutlich stärker als im Abwehrspiel.
© imago images / Poolfoto

Juan Bernat: Einen "Scheißdreck" spielt er bei PSG ganz sicher nicht zusammen, traf im Halbfinale gegen Leipzig sogar per Kopf. In der Vorwärtsbewegung aber deutlich stärker als im Abwehrspiel.

Alphonso Davies: Spätestens nach seinem Tänzchen gegen Barca war auch dem Letzten klar, dass Phonzie auf dem besten Weg zum Superstar ist. Seine unglaubliche Schnelligkeit wird gegen PSG zum Tragen kommen. Punkt für Bayern: 0,5 - 4:5.
© imago images / Xinhua

Alphonso Davies: Spätestens nach seinem Tänzchen gegen Barca war auch dem Letzten klar, dass Phonzie auf dem besten Weg zum Superstar ist. Seine unglaubliche Schnelligkeit wird gegen PSG zum Tragen kommen. Punkt für Bayern: 0,5 - 4:5.

MITTELFELD - Marquinhos: Tuchel funktionierte den Innenverteidiger zum Sechser um - mit durchschlagendem Erfolg. Für die Balance zwischen Offensive und Defensive verantwortlich. War zudem im Viertel- und Halbfinale als Torschütze erfolgreich.
© imago images / Poolfoto
MITTELFELD - Marquinhos: Tuchel funktionierte den Innenverteidiger zum Sechser um - mit durchschlagendem Erfolg. Für die Balance zwischen Offensive und Defensive verantwortlich. War zudem im Viertel- und Halbfinale als Torschütze erfolgreich.
Thiago: Auch weil er neben Goretzka als Terrier und Spielgestalter glänzt, kann Kimmich hinten aushelfen. Es wird wohl Thiagos letztes Spiel im Bayern-Trikot. Gegen Lyon aber mit ungewohnten Schwächen im Passspiel. Punkt für PSG: 1,5 - 4,5.
© imago images / Poolfoto
Thiago: Auch weil er neben Goretzka als Terrier und Spielgestalter glänzt, kann Kimmich hinten aushelfen. Es wird wohl Thiagos letztes Spiel im Bayern-Trikot. Gegen Lyon aber mit ungewohnten Schwächen im Passspiel. Punkt für PSG: 1,5 - 4,5.
Leandro Paredes: Solider, eher unauffälliger Abräumer im Mittelfeld, unter Tuchel spielte er dieses Jahr nicht immer Stamm. Empfahl sich aber mit einem tadellosen Auftritt gegen Leipzig (60 Prozent Zweikampfquote).
© imago images / PanoramiC
Leandro Paredes: Solider, eher unauffälliger Abräumer im Mittelfeld, unter Tuchel spielte er dieses Jahr nicht immer Stamm. Empfahl sich aber mit einem tadellosen Auftritt gegen Leipzig (60 Prozent Zweikampfquote).
Leon Goretzka: Für einige Beobachter mittlerweile der "beste Box-to-Box-Spieler der Welt". Mit neu gewonnener Muskelmasse auch im Abschluss noch gefährlicher geworden. Gegen Lyon aber nicht in Topform. Punkt für Bayern: 1,5 - 5,5.
© imago images / Poolfoto

Leon Goretzka: Für einige Beobachter mittlerweile der "beste Box-to-Box-Spieler der Welt". Mit neu gewonnener Muskelmasse auch im Abschluss noch gefährlicher geworden. Gegen Lyon aber nicht in Topform. Punkt für Bayern: 1,5 - 5,5.

Ander Herrera: Der Spanier macht das Mittelfeld stabil und bringt enorme Erfahrung mit. Kam nach fünf Jahren bei Manchester United 2019 nach Paris. Auch er könnte die Steilpässe auf Neymar und Mbappe spielen.
© imago images / PanoramiC
Ander Herrera: Der Spanier macht das Mittelfeld stabil und bringt enorme Erfahrung mit. Kam nach fünf Jahren bei Manchester United 2019 nach Paris. Auch er könnte die Steilpässe auf Neymar und Mbappe spielen.
Thomas Müller: Der "Raumdeuter" zeigte sich gegen Barcelona von seiner besten Seite, er ist die personifizierte Unberechenbarkeit und seit Wochen in Topform. Aber auch er blieb gegen Lyon unauffällig. Punkt für Bayern: 1,5 - 6:5.
© imago images / Poolfoto
Thomas Müller: Der "Raumdeuter" zeigte sich gegen Barcelona von seiner besten Seite, er ist die personifizierte Unberechenbarkeit und seit Wochen in Topform. Aber auch er blieb gegen Lyon unauffällig. Punkt für Bayern: 1,5 - 6:5.
OFFENSIVE - Angel Di Maria: Kaum einer wird so unterschätzt wie der Argentinier, dabei ist er gerade in wichtigen Spielen eigentlich immer da. Gegen Leipzig der Mann des Spiels. Brutal erfahren, schnell und torgefährlich.
© imago images / Poolfoto
OFFENSIVE - Angel Di Maria: Kaum einer wird so unterschätzt wie der Argentinier, dabei ist er gerade in wichtigen Spielen eigentlich immer da. Gegen Leipzig der Mann des Spiels. Brutal erfahren, schnell und torgefährlich.
Serge Gnabry: Dass sein Stern bei den Bayern so aufgeht, damit hätten viele nicht gerechnet. In dieser Champions-League-Saison extrem torgefährlich, auch gegen Lyon mit dem Doppelpack. Unentschieden. 2 - 7.
© imago images / Poolfoto
Serge Gnabry: Dass sein Stern bei den Bayern so aufgeht, damit hätten viele nicht gerechnet. In dieser Champions-League-Saison extrem torgefährlich, auch gegen Lyon mit dem Doppelpack. Unentschieden. 2 - 7.
Neymar: So stark war der Superstar selten - wenn man vom Torabschluss der letzten zwei CL-Spiele absieht. Schnell, dribbelstark, dazu das gute Auge für die Mitspieler: Er ist fast unmöglich auszuschalten. Messi und CR7 sind raus. Wird es sein Finale?
© imago images / Poolfoto
Neymar: So stark war der Superstar selten - wenn man vom Torabschluss der letzten zwei CL-Spiele absieht. Schnell, dribbelstark, dazu das gute Auge für die Mitspieler: Er ist fast unmöglich auszuschalten. Messi und CR7 sind raus. Wird es sein Finale?
Ivan Perisic: Hat sich auf der linken Seite etwas überraschend festgespielt, aber seine Leistung stimmt. Unheimlich laufstark, stellt sich in die Dienste der Mannschaft, dazu traf er gegen Barca. Aber er ist kein Neymar. Punkt für PSG: 3 - 7.
© imago images / Poolfoto
Ivan Perisic: Hat sich auf der linken Seite etwas überraschend festgespielt, aber seine Leistung stimmt. Unheimlich laufstark, stellt sich in die Dienste der Mannschaft, dazu traf er gegen Barca. Aber er ist kein Neymar. Punkt für PSG: 3 - 7.
Kylian Mbappe: Stehen die Bayern so offen wie gegen Lyon, könnte es das Spiel des Weltmeisters werden. Einer der schnellsten Spieler im Weltfußball, dazu torgefährlich. Hat nach seiner Verletzung aber erst einmal über 90 Minuten gespielt.
© imago images / Poolfoto
Kylian Mbappe: Stehen die Bayern so offen wie gegen Lyon, könnte es das Spiel des Weltmeisters werden. Einer der schnellsten Spieler im Weltfußball, dazu torgefährlich. Hat nach seiner Verletzung aber erst einmal über 90 Minuten gespielt.
Robert Lewandowski: Gäbe es 2020 den Ballon d'Or, der Pole wäre klarer Favorit. Schon 15 Tore in dieser Champions-League-Saison, er trifft eigentlich immer. In dieser Form auch einem Mbappe überlegen. Punkt für Bayern: 3 - 8.
© imago images / Poolfoto
Robert Lewandowski: Gäbe es 2020 den Ballon d'Or, der Pole wäre klarer Favorit. Schon 15 Tore in dieser Champions-League-Saison, er trifft eigentlich immer. In dieser Form auch einem Mbappe überlegen. Punkt für Bayern: 3 - 8.
Ersatzbank PSG: Wäre Marco Verratti vollständig fit, würde er von Beginn an spielen. Das größte Ass in Tuchels Ärmel, der viele Offensiv-Optionen hat (Icardi, Sarabia, Choupo-Moting, Draxler), defensiv aber eher dünn besetzt ist.
© imago images/Poolfoto
Ersatzbank PSG: Wäre Marco Verratti vollständig fit, würde er von Beginn an spielen. Das größte Ass in Tuchels Ärmel, der viele Offensiv-Optionen hat (Icardi, Sarabia, Choupo-Moting, Draxler), defensiv aber eher dünn besetzt ist.
Ersatzbank Bayern: Flicks Einwechselspieler machten in der Finalrunde bisher einen guten Eindruck, die Startelf konnten Coutinho, Coman und Co. aber noch nicht angreifen. Süle könnte wichtig werden, wenn Boateng nicht durchhält. Unentschieden. 3,5 - 8,5.
© imago images/Poolfoto
Ersatzbank Bayern: Flicks Einwechselspieler machten in der Finalrunde bisher einen guten Eindruck, die Startelf konnten Coutinho, Coman und Co. aber noch nicht angreifen. Süle könnte wichtig werden, wenn Boateng nicht durchhält. Unentschieden. 3,5 - 8,5.
Trainer PSG: Thomas Tuchel gilt als meisterhafter, aber etwas unterkühlter Taktiker. Jetzt scheint es endlich zu passen mit ihm und den PSG-Stars. Er weiß genau, wie Bayern spielen wird, aber: Hinten drinstehen und kontern ist eigentlich nicht sein Ding.
© imago images / Poolfoto

Trainer PSG: Thomas Tuchel gilt als meisterhafter, aber etwas unterkühlter Taktiker. Jetzt scheint es endlich zu passen mit ihm und den PSG-Stars. Er weiß genau, wie Bayern spielen wird, aber: Hinten drinstehen und kontern ist eigentlich nicht sein Ding.

Trainer Bayern: Hansi Flick ist zwar jung in "Cheftrainer-Jahren", kennt sich aus der Nationalmannschaft aber mit Turnieren aus. Verkörpert Bayerns "mia san mia", will auch gegen PSG pressen und dominieren. Das wird riskant! Unentschieden: 4 - 9.
© imago images/Poolfoto
Trainer Bayern: Hansi Flick ist zwar jung in "Cheftrainer-Jahren", kennt sich aus der Nationalmannschaft aber mit Turnieren aus. Verkörpert Bayerns "mia san mia", will auch gegen PSG pressen und dominieren. Das wird riskant! Unentschieden: 4 - 9.
Fazit: Auf dem Papier haben die Bayern also mit 9:4 klar die Nase vorn, etliche Leistungsträger befanden sich zuletzt in Topform. Über seine Offensivstars und eine erfolgreiche Taktik könnte Tuchel diesen Rückstand aber wettmachen. Es wird spannend!
© imago images/Poolfoto
Fazit: Auf dem Papier haben die Bayern also mit 9:4 klar die Nase vorn, etliche Leistungsträger befanden sich zuletzt in Topform. Über seine Offensivstars und eine erfolgreiche Taktik könnte Tuchel diesen Rückstand aber wettmachen. Es wird spannend!
1 / 1
Werbung
Werbung