Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League: Experten-Panel zum Finalturnier in Lissabon

Von SPOX
Am Mittwoch startet das Champions-League-Finalturnier in Lissabon.

3. Wer wird die Enttäuschung des Champions-League-Finalturniers?

Jonas Hummels: In einem Viertelfinale zu stehen ist an und für sich natürlich schon ein Erfolg, also ist es auch eher schwierig von einer großen Enttäuschung zu sprechen. Ich sehe City vor Bayern und Barca als die großen Favoriten, von daher liegt bei den drei Vereinen auch das größte Potential für eine Enttäuschung.

Gerade bei Barca könnte die erste titellose Saison seit 2013/14, wenn man die Supercopa mit einbezieht sogar seit 2007/08, entstehen. Das könnte gerade für Messi, noch in absoluter Top-Form, zu einer sehr großen Enttäuschung werden. Bei den Bayern könnte man bei einem eventuellen Viertelfinal-Aus gegen Barca auch von einer Enttäuschung sprechen, gerade weil die Münchner so zuversichtlich und selbstbewusst waren in den letzten Wochen.

Selbiges gilt auch für Peps City. Sollte der Katalane den Titel nicht holen, könnte seine Zeit in Manchester tatsächlich ungekrönt bleiben und er weiterhin der Trainer sein, der nur mit seinem FC Barcelona den Titel in der Königsklasse holen konnte.

Dennis Melzer: Ich tue mich schwer mit dem Begriff Enttäuschung, wenn wir über Mannschaften sprechen, die es in der Champions League unter die besten Acht geschafft haben. Sicherlich haben Vereine wie Bayern, Barca, PSG oder City andere Ansprüche als RB Leipzig, Lyon oder Sensations-Viertelfinalist Atalanta.

Ich glaube tatsächlich, dass ein Ausscheiden des FC Barcelona die größte Enttäuschung wäre. Die Katalanen würden nämlich erstmals seit sechs Jahren ohne Titel bleiben, seit Monaten herrscht Unruhe im Klub. Auch Paris und ManCity, die finanzkräftigen Scheichvereine, die seit Jahren nach dem CL-Titel lechzen, haben neben Barca vielleicht noch "Enttäuschungspotenzial".

Romeo Agresti: Paris Saint-Germain. Das Team hat absolute Top-Spieler in seinen Reihen, scheint mir aber als Mannschaft immer noch nicht bereit für eine absolute Hauptrolle in Europa zu sein. Und dann haben sie es ja sofort mit Atalanta zu tun, das mir eine der Mannschaften zu sein scheint, die am meisten in Form und absolut heiß aufs Turnier sind. PSG hat auf dem Papier einen monströsen Angriff, aber in der Defensive tun sie sich gegen schnelle Gegner schwer und können da schnell in Gefahr geraten.

Champions League: Das Viertelfinale im Überblick

DatumTeam 1Team 2
Mittwoch, 12. AugustAtalanta Bergamo

Paris Saint-Germain

Donnerstag, 13. AugustRB Leipzig

Atletico Madrid

Freitag, 14. August

FC Barcelona

FC Bayern München

Samstag, 15. August

Manchester City

Olympique Lyon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung