Fussball

FC Chelsea: Ist Hakim Ziyech in der Champions League gegen den FC Bayern spielberechtigt?

Von SPOX
Ziyech spielt künftig für Chelsea.

Der FC Chelsea trifft Anfang August im Achtelfinal-Rückspiel auf den FC Bayern München und muss einen 0:3-Rückstand aufholen. Können die Blues auf Neuzugang Hakim Ziyech zurückgreifen, um das Wunder noch zu schaffen? SPOX verrät Euch, wie die Regeln aussehen.

Sichere Dir hier den gratis Probemonat von DAZN und verfolge ausgewählte Spiele der Champions League live!

Chelsea: Ist Ziyech in der Champions League gegen den FC Bayern spielberechtigt?

Weder Hakim Ziyech noch Timo Werner dürfen den FC Chelsea im Kampf um den Einzug in das Viertelfinale gegen den FC Bayern München unterstützen. Die UEFA hat eine Regel festgelegt, dass alle noch verbliebenen Vereine nach Ablauf der Registrierungsfrist (3. Februar) keine neuen Spieler mehr in den Wettbewerb nachnominieren dürfen. Bis dahin war es möglich, drei neue Profis in den Kader zu holen.

Somit kann auch der FC Bayern München nicht auf Leroy Sane zurückgreifen. Der Nationalspieler darf wie Ziyech und Werner lediglich mit der Mannschaft trainieren und erst in der kommenden Saison in der Königsklasse für Furore sorgen.

FC Chelsea gegen FC Bayern im Achtelfinal-Rückspiel

Das Achtelfinal-Rückspiel steigt am 8. August. Um 21 Uhr empfängt der FC Bayern den FC Chelsea in der Münchner Allianz Arena. Zuschauer wird es aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin nicht geben.

Anschließend geht es dann am 12. August mit den Viertelfinals weiter. Der Gewinner des Achtelfinal-Duells trifft dort entweder auf den FC Barcelona oder den SSC Neapel. Das Finalturnier wird in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon ausgetragen. Das Endspiel steigt am 23. August.

CL-Achtelfinale: Die Rückspiele im Überblick

RB Leipzig, Atletico Madrid, Atlanta Bergamo und Paris Saint-Germain sind bereits für das Blitzturnier in Lissabon qualifiziert.

HeimAuswärtsHinspiel-Ergebnis
FC Bayern MünchenFC Chelsea3:0
FC BarcelonaSSC Neapel1:1
Juventus TurinOlympique Lyon0:1
Manchester CityReal Madrid2:1

FC Chelsea im Kaufrausch: Kommt auch Havertz?

Mit den Transfers von Timo Werner (53 Millionen Euro plus mögliche Bonuszahlungen) und Hakim Ziyech (40 Millionen Euro) hat der FC Chelsea bereits tief in die Tasche gegriffen. Mit Kai Havertz soll der nächste Offensivspieler das Team von Teammanager Frank Lampard verstärken.

Der Nationalspieler von Bayer Leverkusen will Berichten zufolge nach der verpassten Champions-League-Qualifikation unbedingt wechseln. Neben Chelsea scheint es kein anderes Team zu geben, dass die hohe Ablöse für den 21-Jährigen aufbringen kann. Nachdem Leverkusen bisher 100 Millionen Euro Ablöse verlangt haben soll, scheint die Werkself den Londonern nun einen Schritt entgegengekommen zu sein. Nach einem Bericht des englischen Guardian verlangt Bayer "nur" noch 90 Millionen Euro für das Ausnahme-Talent.

Lange hatte es auch Gerüchte über ein mögliches Engagement mit dem FC Bayern München gegeben. Der Rekordmeister hat aufgrund der finanziellen Lage durch die Corona-Pandemie aber von einem sofortigen Transfer abgesehen und wäre erst im Sommer 2021 wieder zu Gesprächen bereit.

Champions League: Das Achtelfinale im TV und Livestream

DAZN und Sky teilen sich die Übertragungsrechte an der Königsklasse. Die Spiele werden durch ein Picking-System unter dem Streamingdienst und dem Pay-TV-Sender aufgeteilt.

  • Die Achtelfinal-Aufteilung:
BegegnungSender
Juventus Turin - Olympique LyonDAZN
FC Barcelona - SSC NeapelDAZN
FC Bayern - FC ChelseaSky
Manchester City - Real MadridSky
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung