Fussball

Champions League: BVB muss für Fehlverhalten der Fans bei Slavia Prag zahlen

SID
Keine gern gesehenen Bilder bei der UEFA: BVB-Fans zündeln vor dem Champions-League-Spiel der Dortmunder bei Slavia Prag.

Borussia Dortmund ist von der UEFA zur Kasse gebeten worden. Aufgrund der Vorfälle rund um das Champions-League-Spiel bei Sparta Prag muss der BVB 29.875 Euro zahlen.

Das gab die UEFA am Donnerstag bekannt. Die Dortmunder Anhänger hatten Feuerwerkskörper gezündet und Gegenstände geworfen. Der achtmalige deutsche Meister muss sich zudem innerhalb von 30 Tagen mit Prag in Verbindung setzen, um den von den Fans verursachten Schaden zu beheben. Slavia muss 26.000 Euro zahlen.

Der BVB war Anfang Oktober in Prag zu Gast und bestritt dort sein zweites Gruppenspiel in der Königsklasse. Durch einen Doppelpack von Achraf Hakimi gewannen die Dortmunder trotz einer wenig überzeugenden Leistung mit 2:0. Am kommenden Mittwoch reisen die Dortmunder zum dritten Gruppenspiel zu Inter Mailand (ab 21 Uhr im LIVETICKER).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung