Fussball

RB Leipzig gegen Olympique Lyon: Champions League zum Nachlesen im LIVE-TICKER

Von SPOX
RB Leipzig gewann zum Auftakt gegen Benfica Lissabon.

RB Leipzig empfing am 2. Spieltag der Champions League Olympique Lyon und verlor das Spiel mit 0:2 (0:1). Hier bei SPOX lest Ihr das komplette Spiel im LIVE-TICKER nach.

Jetzt den DAZN-Gratismonat sichern und Leipzig gegen Lyon live sowie exklusiv sehen!

RB Leipzig gegen Olympique Lyon zum Nachlesen im LIVE-TICKER: 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Depay (11.), 0:2 Terrier (65.)

Nach Abpfiff: Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche noch einen schönen Abend!

Nach Abpfiff: Weiter geht es für Leipzig am Samstag mit einem Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen. Lyon muss am Sonntagabend zu St. Etienne reisen. Die Champions League geht in drei Wochen weiter, dann empfängt Leipzig Zenit und Lyon spielt in Lissabon.

Nach Abpfiff: Leipzig verpasst natürlich den perfekten Start und muss daher die Tabellenführung abgeben. Diese gehört nun Zenit St. Petersburg. Die Russen schlugen im Parallelspiel Benfica mit 3:1. Lyon liegt punktgleich dahinter auf Rang 2. Leipzig ist Dritter vor den noch punktlosen Portugiesen aus Lissabon.

Nach Abpiff: RB Leipzig machte kein schlechtes Spiel, muss sich aber zwei wichtige Dinge vorwerfen lassen: eine mangelhafte Chancenverwertung und zwei entscheidende, individuelle Fehler. Zu Beginn hätte Timo Werner die Führung erzielen müssen, doch stattdessen klingelte es auf der anderen Seite. Depay nutzte einen Fehler von Konate aus. Im Anschluss hätte Werner erneut treffen müssen, doch er bleibt weiterhin ohne einen Heimtreffer in der Champions League. In der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichener und so war es ein Patzer von Mukiele, den Terrier zum 2:0 nutzen konnte. In der Folge war Lyon extrem abgeklärt und ließ nur noch wenig zu. Durch eine abgebrühte Leistung hat sich OL diese drei Punkte also auch verdient.

Spielende: RB Leipzig - Olympique Lyon 0:2 (0:1)

90.+4: Es passiert nichts mehr. Leipzig unterliegt Olympique Lyon mit 0:2.

90.+1: Und Lyon macht beinahe das dritte Tor! Traore schickt Dembele auf die Reise, der noch in der eigenen Hälfte startet und somit nicht im Abseits steht. Bedrängt von Orban spielt er den Ball noch an den Strafraumrand zu Jean Lucas,der sofort abschließt, aber nur den rechten Außenpfosten trifft.

90.: Das Spiel scheint aber entschieden. Oder kann Leipzig die vier Minuten Nachspielzeit nochmal nutzen?

90.: Beide stehen wieder und können auch das Spiel zu Ende bringen. Weiter geht es mit Schiedsrichterball.

88.: Das Spiel ist unterbrochen, weil Lopes und Poulsen im Strafraum zusammengeprallt sind. Beide benötigen erstmal medizinische Hilfe.

87.: Letzter Wechsel nun auch bei Olympique Lyon: Houssem Aouar geht runter, Jean Lucas bekommt noch ein paar Minuten.

84.: Langsam aber sicher läuft Leipzig die Zeit davon und nun sieht man auch die ersten hängenden Köpfe. Lyon steht weiterhin sehr sicher und lässt nahezu nichts zu.

81.: Ein Betreuer von Leipzig muss auf die Tribüne. Von der RB-Bank kommen in den letzten Minuten sehr viele Beschwerden und so zeigt Lahoz nun die Rote Karte für Alexander Sekora. Das ist der Physiotherapeut.

79.: Nun geht auch der andere Torschütze, Memphis Depay, vom Feld. Für ihn ist nun Moussa Dembele, Top-Torschütze in der Ligue 1, dabei.

77.: Mukiele mit der Chance, aber er stand ohnehin knapp im Abseits. Sein Kopfball nach Sabitzer-Freistoß geht deutlich rechts vorbei. So einen kann man auch mal aufs Tor bringen.

74.: Vielleicht mal so ein abgefälschtes Ding? Aber auch sowas geht heute nicht rein, denn Sabitzers Schuss aus 20 Metern fliegt links vorbei.

72.: Lyon steht nun natürlich tief und so fehlt den Hausherren, trotz eines voll besetzten Strafraums, die Anspielstationen. Lopes musste nun schon seit einigen Minuten nicht mehr eingreifen.

69.: Nun wechseln die Gäste zum ersten Mal: Torschütze Martin Terrier geht runter, Betrand Traore ist neu dabei.

68.: Es ist nicht der Abend von Timo Werner. Der Stürmer bekommt vor dem Strafraum den Ball und nimmt Tempo auf. Rechts am Strafraumrand kommt er etwas früh zum Abschluss und verfehlt das linke Eck letztlich deutlich.

RB Leipzig: Zweiter Abwehrfehler führt zu zweitem Gegentor

66.: Nagelsmann reagiert sofort und löst die Dreierkette auf. Dayot Upamecano geht runter, Christopher Nkunku soll nochmal für mehr Offensivgeist sorgen.

65.: Tooooooooor! RB Leipzig - OLYMPIQUE LYON 0:2. Mukiele schenkt den Gästen den zweiten Treffer! Mukiele hat als letzter Mann eigentlich alle Zeit der Welt, den Ball zu klären, sieht aber Terrier hinter seinem Rücken nicht. Mukiele dreht sich und plötzlich ist der Ball bei Terrier, der an Gulacsi vorbeigeht und zu seinem ersten Treffer in der Königsklasse einschiebt.

64.: Lyon hat nun wieder etwas mehr Ruhe ins Spiel gebracht und lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen. Auch die Defensive wirkt nun wieder wacher. Leipzig braucht mal wieder neue Ideen.

61.: Das war zu harmlos: Sabitzer versucht es aus 25 Metern mit einem hohen Schuss, doch da packt Lopes sicher zu

61.: Eine halbe Stunde hat Leipzig noch. Die zweite Hälfte begann spektakulär mit Chancen auf beiden Seiten und so sehen die Zuschauer in der Red Bull Arena eine vollkommen offene Partie.

58.: Nun hat Amadou Haidara Feierabend. Mit Emil Forsberg soll es nun offensiver werden.

RB Leipzig - Olympique Lyon: Es regnet Karten

58.: Weiter geht das Kartenfestival, denn nun trifft es beide Trainer! Marcelo steigt an der Seitenlinie hart gegen Haidara ein und dann gibt es das ein oder andere Wortgefecht. Nagelsmann und Sylvinho werden mit dem gelben Karton bestraft.

56.: Glück für Leipzig, dass hier nicht das zweite Tor für Lyon fällt. Depay schlägt den Freistoß aus dem linken Halbfeld an den Fünfmeterraum, wo Terrier von Leipzigs Hintermannschaft vergessen wurde. Der Stürmer muss eigentlich nur noch einköpfen, setzt die Kugel aber deutlich links vorbei.

55.: Und gleich die nächste Verwarnung hinterher, diesmal für Orban. Terrier will am Abwehrmann vorbei, das lässt Orban aber nicht zu und greift zu unfairen Mitteln.

54.: Dayot Upamecano geht mit etwas zu viel Härte in den Zweikampf gegen Depay und wird mit Gelb bestraft.

53.: Gleich die nächste Chance hinterher: Halstenberg flankt aus dem Halbfeld ins Zentrum, Poulsen steigt am Elfmeterpunkt hoch und köpft die Kugel nur knapp über das Tor.

51.: Halstenberg! Der Linksverteidiger marschiert im Mittelfeld nach vorne, wird nicht richtig angegriffen, also zieht er aus 20 Metern einfach mal ab. Den Flachschuss auf der rechte Eck fischt Lopes mit einer Hand noch raus.

48.: Gefährlich! Erst kommt Marcelo nach einer Ecke zum Kopfball, bleibt aber an Orban hängen. Dann kommt nochmal Aouar aus der Distanz zum Abschluss, der abgefälscht knapp rechts am Tor vorbeirauscht.

47.: Für RB muss heute eine Premier her, wenn noch mindestens ein Punkt herausspringen soll. Bisher verlor Leipzig alle drei Partien in der Königsklasse, in der RB zur Pause zurücklag.

46.: Rein in den zweiten Spielabschnitt!

Halbzeit: RB Leipzig - Olympique Lyon 0:1

Halbzeit: RB Leipzig liegt etwas unglücklich mit 0:1 gegen Lyon zurück. Besonders Timo Werner wird das ärgern, denn Deutschlands Nationalstürmer vergab zwei hundertprozentige Torchancen. Nach der ersten ging dann aber etwas überraschend OL in Führung. Depay nutzte einen Ballverlust von Konate gekonnt aus. In der Folge fand der Bundesligist zu selten eine Lösung im Spielaufbau, denn Lyon verteidigte teilweise sehr gut. Erst Werner und Sabitzer hatten dann wieder gute Möglichkeiten. Das Fazit lautet also: Obwohl Leipzig zu wenige Ideen im Offensivspiel hat, muss RB hier mindestens ein Tor schießen. In 15 Minuten geht es weiter!

45.+1: Pause in Leipzig, mit 0:1 für die Gäste aus Lyon geht es in die Kabinen.

45.: Eine Minute wird es noch oben drauf geben!

43.: Haidara sieht für ein taktisches Foul bei einem Konter der Gäste nachträglich die Gelbe Karte.

41.: Abseits oder nicht? Depayläuft nach einem Befreiungsschlag von Tousart alleine auf Gulacsi zu und erzielt das vermeintliche 2:0, doch dann geht die Fahne hoch. Und das völlig zu Recht.

39.: Leipzig bekommt den Ball nicht raus. Zunächst kommt Terrier aus 16 Metern volley zum Schuss, anschließend noch Tousart aus größerer Distanz. In beiden Szenen ist ein Abwehrbein dazwischen und erst dann kann Halstenberg klären.

36.: Liegt es am Heimspiel? Timo Werner wartet weiterhin auf seinen ersten Champions-League-Treffer vor heimischem Publikum. Elf Torschüsse gab er in diesem Stadion in der Königsklasse schon ab. Seine Auswärtsbilanz: acht Schüsse und fünf Tore.

35.: Kurz vor der Riesenchance für RB hatte auch Lyon eine gute Chance. Depays Schuss aus 22 Metern rauschte aber knapp links vorbei.

33.: Das nächste Riesending für RB! Werner dringt rechts in die Box ein und zieht sofort aus spitzem Winkel ab. Lopes pariert mit einem starken Reflex, doch der Ball bleibt vor dem Strafraum frei. Sabitzer will ihn ins leere Tor köpfen, doch Marcelo klärt in letzter Sekunde. Wahnsinn.

32.: Starke und vor allem wichtige Abwehraktion von Upamecano: Terrier droht dem Verteidiger links am Strafraumeck zu entwischen, doch dann stellt Upamecano seinen Körper zwischen Gegner und Ball. Er klärt die Situation letztlich souverän.

31.: Dieser bleibt zunächst ungefährlich, erst im zweiten Versuch kommt Mukiele nahe des Elfmeterpunktes aus der Drehung zum Abschluss, doch Lopes packt sicher zu.

30.: Pass in die Tiefe, Halstenberg verlängert mit der Hacke und schon kommt Poulsen links am Strafraum an den Ball. Er kommt nicht an Marcelo vorbei, holt aber zumindest einen Eckball heraus.

27.: Der nächste Abwehrmann der Leipziger liegt auf dem Boden, diesmal ist es der gerade erst eingewechselte Mukiele. Nach einem Luftzweikampf mit Depay kommt er unglücklich auf dem Boden auf, kann aber gleich weitermachen.

26.: Leipzig wird nun aktiver und vor allem gefährlicher. Halstenberg spielt links einen Doppelpass mit Poulsen und legt dann an den Strafraumrand zu Sabitzer zurück. Der Österreicher setzt zum Volleyschuss an, bleibt aber an Marcelo hängen.

23.: Und Ibrahim Konate muss tatsächlich raus. Gute Besserung an dieser Stelle! Für ihn ist Nordi Mukiele neu dabei.

RB Leipzig: Timo Werner vergibt auch die zweite Großchance

23.: Das gibt es doch nicht! Werner erobert sich den Ball an der Mittellinie und dann spielt er seine Schnelligkeit aus. Er geht an Marcal vorbei und läuft alleine auf Lopes zu, aber versagen dem Stürmer die Nerven. Sein Abschluss fliegt knapp über das Gehäuse.

21.: Das Spiel läuft wieder, aber Konate wird an der Seitenlinie aber weiterhin behandelt. Er wird wohl nicht weiterspielen können.

19.: Das Spiel ist unterbrochen, weil Konate Schmerzen am rechten Oberschenkel hat. Nach einem Ballverlust an Depay blieb der Verteidiger liegen und nun muss er behandelt werden.

17.: Ein erstes Raunen ist im Stadion zu hören. Sabitzer bewegt sich gut und bekommt den Ball zwischen den Linien. Eigentlich hat er viel Platz und eine gute Anspielmöglichkeit in Person von Klostermann, aber es spielt den Ball in den Fuß eines Verteidigers.

14.: Blendet man die Chance von Werner aus, stellt man fest, dass sich RB enorm schwer tut. Lyon verteidigt sehr stark und zwingt die Hausherren immer wieder dazu, den Ball zu Gulacsi zurückzuspielen. Das gefällt Nagelsmann natürlich gar nicht.

Olympique Lyon erzielt die frühe Führung gegen RB Leipzig

11.: Tooooooooor! RB Leipzig - OLYMPIQUE LYON 0:1. Und dann bringt ein Leipziger Fehler die Führung für die Gäste! Konate verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung in der eigenen Hälfte, auch Upamecano kann den Patzer nicht ausbügeln. Aouar spielt zu Depay, der frei auf Gulacsi zuläuft, cool bleibt und den Keeper aus zehn Metern überwindet.

10.: Auf der anderen Seite bringt Depay einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, doch der Ball fliegt in die Arme von Gulacsi. Noch wurde OL nicht wirklich gefährlich.

7.: Es war der erste gelungene Angriff der Leipziger, die hier mehr Ballbesitz haben und sich in Geduld üben müssen. Lyon macht besonders das Zentrum extrem dicht, ist dafür über die Außenpositionen anfällig. Das hätte Werner beinahe ausgenutzt.

5.: Riesenchance Werner, das muss doch die Führung sein! Leipzig startet einen starken Angriff über die rechte Seite, wo Klostermann viel Platz hat und flach in den Sechzehner spielt. Werner kommt aus elf Metern völlig frei zum Abschluss, doch er verfehlt das linke Eck um wenige Zentimeter. Das wäre es gewesen!

2.: Der erste Abschluss des Abends geht an die Gäste: Nach Zuspiel von Terrier kommt Kone aus 22 Metern halblinker Position zum Abschluss, stzt die Kugel aber einige Meter über den Kasten von RB-Keeper Gulacsi.

Anpfiff: Los geht's!

1.: Die Partie läuft!

Vor Beginn: Die Mannschaften betreten den Rasen, die wunderschöne Champions-League-Hymne läuft und damit kann es gleich losgehen!

Vor Beginn: Das Schiedsrichtergespann für die heutige Partie kommt aus Spanien. Antonio Mateu Lahoz wird die Partie mit seinen Assistenten Pau Cebrian Debis und Roberto Diaz Perez del Palomar leiten. Jose Luis Munuera Montero ist der vierte Offizielle, Alejandro Hernandez ist der Videoschiedsrichter.

Vor Beginn: Das Duell zwischen diesen beiden Teams ist eine Premiere. In der vergangenen Saison traf Leipzig aber auf zwei andere französische Klubs. In der Gruppenphase gab es vor heimischem Publikum ein 1:1 in Monaco, doch das Auswärtsspiel entschied Leipzig mit 4:1 für sich. Weiter ging es für RB in der Europa League, wo Marseille die Endstation hieß. Im Achtelfinale gewann man zwar das Hinspiel mit 1:0, schied dann aber nach dem 2:5 in Marseille aus. Es war also schon alles dabei. Und heute?

Vor Beginn: Besser läuft es dagegen bei Leipzig, das am Wochenende aber einen Rückschlag hinnehmen musste. Im Topspiel gegen den FC Schalke 04 verlor das Team von Trainer Julian Nagelsmann mit 1:3. Zuvor grüßte RB ungeschlagen von der Tabellenspitze, rang sogar den Bayern einen Punkt ab. Dennoch steht Leipzig mit 13 Punkten nach sechs Spielen gut da und ist Zweiter der Bundesliga. Damit dürfte klar sein, dass der Bundesligist heute gegen Lyon der Favorit ist.

Vor Beginn: Auch in der Liga läuft es für Olympique Lyon noch nicht rund. Der einstige Serienmeister liegt nach acht Spieltagen mit nur neun Punkten auf dem 11. Tabellenrang. Dabei startete die Saison so verheißungsvoll mit einem 3:0-Erfolg in Monaco und dem 6:0-Kantersieg gegen Amiens. Doch seit Mitte August ist Lyon sieglos und somit wächst der Druck auf Trainer Sylvinho, der erst seit diesem Sommer im Amt ist.

Vor Beginn: Weitere gute Nachrichten für den Bundesligisten gab es nach dem Sieg auch aus Frankreich, denn dort trennten sich OL und Zenit mit einem 1:1-Unentschieden. Das Team von Trainer Sylvinho lag zur Pause noch hinten, glich dann aber durch einen Treffer von Depay verdient aus. In einer ausgeglichenen Partie sollte es dann aber bei einem Remis bleiben, mit dem das russische Team sicherlich besser leben konnte. Gefordert ist Lyon in Leipzig demnach allemal.

Vor Beginn: Für RB Leipzig hätte der Start in die Champions League nicht besser laufen können. Ein Doppelpack von Timo Werner brachte den verdienten 2:1-Auswärtssieg bei Benfica und somit grüßen die Bullen erstmal von der Tabellenspitze. In einer ausgeglichenen Gruppe G mit Benfica, Lyon und St. Petersburg ist so ein Auftakterfolg in einem fremden Stadion natürlich perfekt. Nun soll aber auch der erste Heimsieg folgen.

Vor Beginn: Im Parallelspiel in dieser Gruppe trifft heute übrigens Zenit St. Petersburg auf Benfica.

Vor Beginn: Die Teams machen sich aktuell warm, bald geht's los!

RB Leipzig - Olympique Lyon: Die Aufstellungen

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da!

  • RB Leipzig: Gulasci - Konate, Upamecano, Orban - Klostermann, Laimer, Haidara, Sabitzer, Halstenberg - Poulsen, Werner

  • Olympique Lyon: Lopes - Marcelo, Andersen, Marçal, Dubois - Thiago Mendes, Tousart, Aouar, Y. Koné - Terrier, Depay

RB Leipzig gegen Olympique Lyon: Vor Beginn

Vor Beginn: Bereits aktiv ist Borussia Dortmund, der BVB ist bei Slavia Prag gefordert. Hier geht's zum Liveticker.

Vor Beginn: So langsam steigt die Spannung, bald erwarten wir die Aufstellungen der Teams.

Vor Beginn: Schlechtes Omen für RB? Das Spiel der beiden Vereine in der Youth League entschied Olympique Lyon am Nachmittag mit 3:1 für sich.

Vor Beginn: Für Julian Nagelsmann ist es übrigens die CL-Heimpremiere an der Seitenlinie von RB.

Vor Beginn: Nach dem 2:1-Sieg zum Auftakt gegen Benfica Lissabon kann RB Leipzig mit einem erneuten Dreier einen weiteren großen Schritt Richtung K.o.-Phase machen.

Vor Beginn: Antonio Mateu Lahoz aus Spanien leitet das Spiel mithilfe von seinen Assisten Pau Cebrian Devis und Roberto del Palomar.

Vor Beginn: Die Partie steigt in der Leipziger Red Bull Arena um 21 Uhr.

RB Leipzig - Olympique Lyon heute live im TV und Livestream

Die Begegnung zwischen RB Leipzig und Olympique Lyon wird exklusiv von DAZN übertragen. Der Streamingdienst teilt sich auch in dieser Saison die Übertragungsrechte mit dem Pay-TV-Sender Sky, der das Spiel lediglich in der Konferenz zeigen darf.

Folgendes Team begleitet Euch bei DAZN durch den Abend:

  • Moderator: Christoph Stadler
  • Kommentator: Lukas Schönmüller
  • Experte: Sebastian Kneißl

Insgesamt hat DAZN in dieser Saison 110 Spiele der Champions League im Programm. Ein Abonnement kostet nur 11,99 Euro monatlich oder 119,99 Euro im Jahr.

Hier ein Überblick zu den Live-Übertragungen von heute:

DatumUhrzeitPartieGruppeÜbertragung DEÜbertragung AT
2. Oktober18.55 UhrKRC Genk - SSC NeapelEDAZNDAZN
2. Oktober18.55 UhrSlavia Prag - Borussia DortmundFSkyDAZN
2. Oktober21.00 UhrFC Liverpool - RB SalzburgEDAZNSky
2. Oktober21.00 UhrFC Barcelona - Inter MailandFDAZNDAZN
2. Oktober21.00 UhrRB Leipzig - Olympique LyonGDAZNDAZN
2. Oktober21.00 UhrZenit St. Petersburg - Benfica LissabonGDAZNDAZN
2. Oktober21.00 UhrOSC Lille - FC ChelseaHDAZNDAZN
2. Oktober21.00 UhrFC Valencia - Ajax AmsterdamHDAZNDAZN

RB Leipzig und Lyon in Gruppe G: Die Tabelle

PlatzTeamSpieleSiegeRemisNiederlageDifferenzPunkte
1RB Leipzig1100+13
2Zenit Sankt Petersburg1010+01
3Olympique Lyon1010+01
4Benfica Lissabon1001-10
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung