Cookie-Einstellungen
Fussball

Mourinho wütend: "Playstation-Fußball"

Von SPOX
Mourinho über das Spiel
© getty

Jose Mourinho ist trotz des Auftaktsieges von Manchester United unzufrieden mit den Spielern seines Teams. Gegen den FC Basel in der Champions League habe die Konzentration nachgelassen.

"Bis zum 2:0 waren wir sehr stabil, haben mit großem Selbstvertrauen gespielt", gab The Special One im Anschluss an den deutlichen Sieg über Basel an. Der Portugiese sah allerdings viel Verbesserungspotenzial: "Nach dem 2:0 hat sich alles geändert."

Sein Team sei unkonzentriert gewesen: "Wir haben aufgehört zu spielen, aufgehört zu denken, seriös zu spielen, haben nicht mehr die richtigen Entscheidungen auf dem Platz getroffen." Die Schweizer blieben ohne Treffer: "Wir hätten uns selbst in Bedrängnis bringen können."

Doch selbst mit dem von Mourinho kritisierten "Playstation-Fußball" gelang das alles entscheidende 3:0. Mourinho empörte sich dennoch: "Flicks und Tricks. Wenn wir aufhören, seriös zu spielen, als Team zu spielen, dann gefällt mir das nicht."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung