Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern, Barca, Super-Helden

Von SPOX
Bayern-Dreieck umringt von Real- und Barca-Superstars
© spox

Ein Trio vom FC Bayern München und ein Duo von Titelverteidiger FC Barcelona prägen das Bild der Top-11 der Champions-League-Gruppenphase. Hinten räumt Wolfsburgs Torjäger auf, vorne stürmen die Superhelden.

Joe Hart (Manchester City/2 Nominierungen): Zum ersten Mal qualifiziert sich ManCity als Gruppensieger fürs Achtelfinale. Seinen Anteil daran hat auch der immer wieder kritisierte Keeper der Citizens. Aber Hart überzeugte beim 2:1-Sieg in Gladbach und in Turin.

Jeffrey Bruma (PSV Eindhoven/2): Der PSV darf mal wieder mitkicken unter dem besten 16 Europas - auch dank des Ex-Hamburgers. Bruma räumte in Eindhovens Abwehr ordentlich auf und brachte vor allem die United-Angreifer zur Verzweiflung.

Diego Godin (Atletico Madrid/3): Mr. Zuverlässig verdient sich drei Nominierungen in der Top-11. Chef der zweitbesten Abwehr (3 Gegentore) hinter PSG (1 Gegentor). Der 29-Jährige präsentierte sich stark in Stellungsspiel und Zweikampf und überlegt im Spielaufbau.

Naldo (VfL Wolfsburg/2): Hinten weitgehend fehlerfrei, vorne mit ausgeprägtem Torreicher nach Standards. Naldo ist für den VfL unverzichtbar. Seine beiden Tore gegen Manchester United verhalfen dem DFB-Pokalsieger zum Gruppensieg - und schubsten die Red Devils in die Europa League.

Thiago Alcantara (Bayern München/2): Sein Statement-Game war das 5:1 gegen Arsenal, in dem Thiago 147 Ballkontakte hatte, 125 Pässe spielte und fünf Torschüsse vorbereitete. In Topform unverzichtbar für die Balance im Bayern-Mittelfeld.

Ivan Rakitic (FC Barcelona/1): Einziger Spieler der Top-11 mit nur einer Nominierung, jedoch konnte Rakitic auch in der Saison nach dem Gewinn der Champions League überzeugen. Traf doppelt gegen BATE und spielte in Leverkusen den genialen Pass auf Messi vor dem 0:1.

Thomas Müller (Bayern München/2): Keine Top-11 ohne Müller. Öffnete in Piräus die Dose mit seinem Flankentor. Traf insgesamt fünf Mal, darunter jeweils doppelt gegen die Griechen und im Heimspiel gegen Arsenal.

Hulk (Zent St. Petersburg/2): Zenit marschierte souverän ins Achtelfinale. Gleich am 1. Spieltag gelang der Coup in Valencia - dank des Doppelpacks von Hulk. Der Hammer zum Führungsteffer war eines der schönsten Tore der Gruppenphase. Der Brasilianer legte am 2. Spieltag mit zwei Torvorlagen gegen Gent nach.

Douglas Costa (Bayern München/2): Bayerns Neuzugang glänzte in der Gruppenphase mit seinen Tempodribblings, als Torschütze und Assistgeber. Schoss gegen Zagreb und Piräus jeweils das 1:0.

Neymar (FC Barcelona/2): Das beste Glied von MSN in der Gruppenphase. Neymar schnürte einen Dopelpack gegen BATE und bereitete jede Menge Tore vor. In Abwesenheit des länger verletzten Messi Barcas Fixpunkt im Angriff.

Cristiano Ronaldo (Real Madrid/4): Einziger Spieler der Top-11 mit vier Nominierungen. Schnürte beim 8:0 gegen Malmö einen Viererpack und hat schon wieder unfassbare elf Buden in der Königsklasse gemacht. An Selbstvertrauen mangelt es CR7 sowieso nicht. Nach Malmö sagte er: "Ich suche die Rekorde nicht, die Rekorde suchen mich."

Die Gruppenphase im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung