Cookie-Einstellungen
Fussball

"Guardiola braucht jedes Spiel"

Von Fatih Demireli, Daniel Reimann und Benjamin Wahlen
© getty

Trainer-Debatte bei S04: Was spricht überhaupt gegen Keller?


Fatih Demireli (SPOX):
Gar nichts! Lasst den Mann in Ruhe arbeiten, denn er macht einen riesen Job! Jens Keller trotzt allen Verletzungssorgen und vor allem dem ständigen Gerede auf und um Schalke. Er legt eine sehr angenehme Ruhe an den Tag, gießt nicht selbst noch Öl ins Feuer, wenn es auf Schalke wieder brennt und entwickelt dabei noch eine Menge Spieler, die unter Keller ganz augenscheinlich besser geworden sind. Ich bin mir sogar sicher: Dieses Schalke kann nur Jens Keller trainieren.

Daniel Reimann (SPOX): Ich bewundere Keller für seine Standhaftigkeit. Wie er all der Kritik trotzt und immer wieder die Kurve kriegt, ist bemerkenswert. Nichtsdestotrotz teile ich die Bedenken von Alfred Draxler (und das ist höchst selten): Ist Keller jemand, der Schalke langfristig nach vorne bringen kann? Und würde man ihm auf Schalke überhaupt die Zeit geben, eine mit Rückschlägen verbundene, langfristige Vision zu verwirklichen? Ich bezweifle beides. Keller ist ein guter Fußballtrainer, aber kein Mann für Schalkes Zukunft.

Benjamin Wahlen (SPOX): Manchmal hat man das Gefühl, Kellers Job steht schon zur Diskussion, obwohl noch nicht eine Pflichtspiel-Minute absolviert wurde. Dabei blickt er auf eine erfolgreiche Bilanz bei Königsblau zurück. Das eigentliche Problem ist aber: Mit Keller geht es einfach nicht vorwärts. Zwar reißt sich die Mannschaft in ihren vielen Mini-Krisen immer wieder zusammen und befreit sich durch Siege, wie zuletzt gegen Bremen und den BVB. Aber: Keller gelingt es nicht, dauerhaft etwas aufzubauen und die Mannschaft auf ein konstantes Leistungsniveau zu heben.

mySPOX-User Iniesta95: Meiner Meinung nach die Inkonstanz und der fehlende Zukunftsplan. Keller ist kein schlechter Trainer und wird viele seiner Kritiker in Sachen Fachwissen weit hinter sich lassen. Er hat nicht umsonst die erfolgreichste Rückrunde in der Geschichte des S04 verbucht. Aber mir fehlt ein genereller Plan für die Zukunft. Wie will man das Team stabilisieren, wer soll bald die Führungsrollen übernehmen? Boateng und Huntelaar sind unfassbar wichtig als Stabilisatoren, danach kommt wenig an Erfahrung und beide sind extrem verletzungsanfällig.

Stichwort Findungsphase: Ist die englische Woche ein Segen für Pep?

Reicht die Qualität im BVB-Sturm nicht aus?

Ist der Überraschungseffekt von Schmidts System schon verflogen?

Trainer-Diskussion auf Schalke: Was spricht überhaupt gegen Keller?

Werden PSG und Monaco international überschätzt?

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung