Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayer peilt Königsklasse an

SID
Stefan Kießling traf im Hinspiel gegen den FC Kopenhagen für die Werkself
© getty

Bayer Leverkusen will am Mittwoch vor eigenem Publikum den Einzug in die Gruppenphase der Champions League perfekt machen. Nach dem 3:2 im Hinspiel beim FC Kopenhagen hält der Werksklub im Playoff-Rückspiel alle Trümpfe in der Hand.

Für Bayer Leverkusen geht es um viel Geld und sportliche Meriten, für die Liga geht es um wichtige Punkte in der UEFA-Rangliste. "Wir wollen natürlich unser erstes Saisonziel erreichen, sind uns aber auch unserer Verantwortung für den deutschen Fußball bewusst", sagt Bayer-Geschäftsführer Michael Schade vor dem Play-off-Rückspiel der Werkself am Mittwoch gegen den FC Kopenhagen (20.45 im LIVE-TICKER).

Nach dem 3:2-Erfolg im Hinspiel vergangene Woche hält Bayer alle Trümpfe in der Hand, um nach Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 als vierter deutscher Vertreter in die Königsklasse einzuziehen. "Klar sind wir der Favorit. Aber wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen. Wir müssen aufpassen, dass wir die hervorragende Ausgangsposition nicht leichtfertig verspielen", sagt Leverkusens Sportchef Rudi Völler.

"Wichtigste Spiel der Hinrunde"

Der 54-Jährige warnt eindringlich davor, nach dem beeindruckenden 2:0 der Leverkusener zum Bundesliga-Saisonstart bei Vizemeister und Supercupsieger Dortmund die Dänen auf die leichte Schulter zu nehmen. "Für uns ist es das wichtigste Spiel der Hinrunde", betont Völler angesichts der Tatsache, dass der neunte Einzug Leverkusens in die Gruppenphase zwischen 15 und 20 Millionen Euro in die Kasse spülen würde.

Bayers neuer Trainer Roger Schmidt versichert, dass seine Mannschaft weiß, worum es geht: "Es steht viel auf dem Spiel, für unsere Mannschaft und den Verein. Wir werden hochkonzentriert sein und glauben sicher nicht, dass wir nach dem Hinspiel schon durch sind. Für Übermut ist null Platz vorhanden."

Für Selbstvertrauen nach dem Coup in Dortmund aber jede Menge. "Wir sind stark und selbstbewusst - das wollen wir auch gegen Kopenhagen zeigen", sagt Neuzugang Hakan Calhanoglu im Brustton der Überzeugung.

Wer übersteht die Champions-League-Gruppenphase? Hier könnt Ihr tippen!

Klarer Favorit

Und Torjäger Stefan Kießling fügt vor dem Duell mit dem Team des früheren Kölner Trainers Stale Solbakken hinzu: "Wir führen gegen Kopenhagen quasi mit einem Sieg, jetzt wollen wir das Ding auch nach Hause fahren." Dass bei Sportwettenanbieter bwin ein Weiterkommen der Rheinländer lediglich mit der Quote 10,1:10 notiert wird, unterstreicht die klare Favoritenrolle des Bundesligisten.

Nach dem starken Auftritt in Dortmund vertraut Schmidt gegen den Tabellenzehnten der dänischen Superliga voraussichtlich derselben Startelf wie beim BVB. Einzig unerfreulich aus Leverkusener Sicht ist vor dem wichtigen Match gegen Kopenhagen der Zuschauerzuspruch. Nur 20.000 Fans werden in der BayArena erwartet.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Leverkusen: Leno - Jedvaj, Toprak, Spahic, Boenisch - Castro, Rolfes - Bellarabi, Son - Calhanoglu - Kießling. - Trainer: Roger Schmidt

Kopenhagen: Stephan Andersen - Högli, Nilsson, Antonsson, Bengtsson - Amankwaa, Amartey, Delaney, Claudemir - Cornelius, Kadrii - Trainer: Stale Solbakken

Schiedsrichter: Mark Clattenburg (England)

Alle Infos zu Bayer Leverkusen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung