-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

ZSKA-Fans nach Bayern-Spiel festgenommen

Von Adrian Bohrdt
Die deutliche Niederlage gegen Bayern hat offenbar bei den ZSKA-Fans Frust ausgelöst
© getty

Der 3:0-Auftaktsieg des FC Bayern München in der Champions League über ZSKA Moskau wird für einige Fans des russischen Meisters ein Nachspiel haben. Wie die Münchner Polizei berichtet, randalierten vor, während und nach dem Spiel einige Anhänger der Gäste und wurden festgenommen.

So hätten Fans sowohl vor als auch nach dem Spiel Polizisten den Hitlergruß gezeigt. Außerdem gab es Festnahmen, nachdem in der Innenstadt sowie im Stadion unerlaubt Pyrotechnik gezündet worden war. Auch im Stadion-Innenraum und in der U-Bahn kam es nach kleineren Ausschreitungen zu Festnahmen, Anzeigen wurden bereits erhoben.

Der größte Schaden wurde bereits vor dem Spiel in einer Gaststätte auf dem Viktualienmarkt angerichtet. Über zehn ZSKA-Anhänger seien gegen 19 Uhr in die bereits geschlossene Gaststätte eingedrungen und hätten das gesamte Mobiliar zerstört. Außerdem wurden vier Angestellte des Lokals, die die Tat verhindern wollten, verletzt und mussten in Krankenhäusern ambulant behandelt werden.

Kader von ZSKA Moskau

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung