Cookie-Einstellungen
Fussball

Hausmeister: "Klopp war total nett"

SID
Der Hausmeister des SSC Napoli, Vincenzo Gerrone, lobt Jürgen Klopp in den höchsten Tönen
© getty

Jürgen Klopp hat durch seinen Champions-League-Ausraster überraschend auch einen neuen Freund gefunden: Hausmeister Vincenzo Gerrone vom SSC Neapel.

Dieser schwärmte nach dem gemeinsamen Fußball-Abend mit dem aus dem Innenraum verwiesenen Trainer von Borussia Dortmund vor dem TV-Gerät seiner Kabine in höchsten Tönen von dem 46-Jährigen. "Klopp war total nett", sagte Gerrone der "Bild-Zeitung": "Das war der schönste Besuch seit Diego Maradona."

Klopp hatte am vergangenen Mittwoch bei Dortmunds Champions-League-Auftakt in Neapel (1:2) wegen eines Wutausbruchs vor der Pause die Rote Karte gesehen. Den zweiten Durchgang vefolgte der Coach mit Gerrone im Hausmeister-Raum des San-Paolo-Stadions, wo einst Argentiniens Idol Maradona mit Napoli große Erfolge gefeiert hatte.

Klopp bedankt sich mit Reus-Trikot

Von Klopps vorangegangenen Entgleisungen will Gerrone abgesehen von der nachvollziehbaren Anspannung des Trainers nichts mehr bemerkt haben. "Mister Klopp war eigentlich ganz ruhig, aber auch ein bisschen nervös. Ich hatte etwas Kuchen und Wasser da. Dann haben wir zusammen auf der Couch gesessen und das Spiel geschaut."

Abgesehen von der Erinnerung an eine Champions-League-Halbzeit mit Klopp blieb Gerrone auch ein sichtbares Souvenir: Der BVB-Trainer bedankte sich mit dem Trikot von Dortmunds Nationalspieler Marco Reus für die Gastfreundschaft bei dem 61-Jährigen.

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung