Cookie-Einstellungen
Fussball

Ex-Coach Mancini: ManCity nicht reif für CL-Titel

Von Marco Nehmer
Roberto Mancini vergleicht das Standing von Manchester City mit dem von Juventus Turin
© getty

Roberto Mancini ist überzeugt, dass Manchester City auch unter Manuel Pellegrini nicht zu den Titelkandidaten in der Champions League zählt. Der entlassene Italiener äußerte sich auch zum FC Bayern, den er noch nicht auf einer Stufe mit dem FC Barcelona sieht.

"Für den Sieg in der Champions League braucht man Erfahrung und das richtige Team. Es gibt nicht viele Spiele. Verliert man zwei, ist man aus dem Rennen", so Mancini gegenüber der "Gazzetta dello Sport".

Für seinen Ex-Verein Manchester City werde es in der kommenden Saison nicht einfacher, so der Italiener. Der Vorgänger von Neu-Coach Manuel Pellegrini erklärte: "Mit Carlos Tevez und Mario Balotelli haben sie zwei wichtige Spieler verloren."

"Ich würde sagen, City ist ein bisschen wie Juventus", sagte Manicni hinsichtlich der Entwicklungsstufe des englischen Meisters von 2012. "Sie wachsen, sind aber noch immer ein bisschen hinter den großen europäischen Vereinen zurück."

"Bayern das Team, das es zu schlagen gilt"

Zu diesen zählte der 48-Jährige auch den Sieger der letztjährigen Champions League: "Bayern München ist das Team, das es zu schlagen gilt. Sie sind voll mit Stars, defensiv solide und stark im Konterspiel."

Doch trotz der phänomenalen Bayern-Saison mit dem Gewinn des Triples und den Verpflichtungen von Mario Götze und Pep Guardiola befand Mancini, dass er Barcelona weiterhin "als stärkste Mannschaft" betrachte.

Manchester City im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung