Cookie-Einstellungen
Fussball

Mourinho stichelt: Klopp redet zuviel

Von Ruben Zimmermann
Jose Mourinho (l.) ist eigentlich dafür bekannt, zu provozieren - nun redet ihm Klopp (r.) zu viel
© getty

Jose Mourinho hat vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Borussia Dortmund eine verbale Spitze in Richtung Jürgen Klopp geschickt. Der Trainer der Dortmunder redet für den Geschmack des Portugiesen zu viel. Zuvor hatte Klopp sich öffentlich über den Besuch Mourinhos beim Dortmunder Auswärtsspiel in Fürth amüsiert.

"Wenn er sehen wollte, ob Götze auf der linken Seite spielen kann, dann hätte er mich anrufen können", lästerte der Trainer der Borussen nach der Partie und ergänzte: "Mourinho wird mit Berichten zurückkehren, die ihm in zwei Wochen nichts nützen werden."

Nun konterte Mourinho die Verbalattacken seines Gegenübers.

"Klopp redet jeden Tag"

"Seit dem Tag der Auslosung redet Klopp jeden Tag", sagte der Portugiese. "Ich werde erst am Dienstag über Dortmund sprechen."

Borussia Dortmund trifft im Halbfinal-Hinspiel am Mittwoch zunächst im heimischen Signal Iduna Park auf die Königlichen. Eine Woche später steigt im Estadio Santiago Bernabeu das Rückspiel.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung