Fussball

Pepe glaubt fest an Madrids Aufholjagd

Von Jöran Landschoff
Pepe glaubt fest daran, das 1:4 aus dem Hinspiel noch zu kippen
© getty

Real Madrids Pepe ist sich sicher, aus den Fehlern des Halbfinal-Hinspiels in der Champions League gelernt zu haben und hofft auf die Heimstärke seiner Mannschaft, um das 1:4 gegen Borussia Dortmund noch drehen zu können.

Gegenüber "The Times of India" erklärte Pepe dass Madrid vor allem zu Beginn der beiden Halbzeiten nicht fokussiert genug war. "Wir haben aus dem Hinspiel gelernt und werden uns verbessern", zeigte sich der Innenverteidiger optimistisch.

Die Hoffnung schöpft der Portugiese aus der Heimstärke und der Geschichte. "Wenn es ein magisches Stadion in Europa gibt, dann ist es das Bernabeu. Wir sind dort in der Vergangenheit so oft zurückgekommen und brauchen genau diesen Geist wieder", erklärte Pepe.

Frühes Tor der Schlüssel

Die drei Tore, die Real Madrid reichen würden, seien in 90 Minuten absolut möglich, und Pepe erläuterte: "Ich denke, der Schlüssel wird sein, das erste Tor so früh wie möglich zu machen, damit die Dortmunder nervös werden." Dazu müssten die Madrilenen aber von Anfang bis Ende absolut konzentriert sein.

Das Rückspiel wird am Dienstagabend um 20:45 Uhr angepfiffen. Den Dortmundern würde ein Unentschieden oder eine Niederlage mit weniger als drei Toren Unterschied für den Finaleinzug reichen. Bei einem 4:1 für Real Madrid ginge die Partie in die Verlängerung.

Pepe im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung