Cookie-Einstellungen
Fussball

"Habe die Spieler nicht gut genug vorbereitet"

Von Fabian Biastoch
Die Champions-Leage-Probleme von City wiederholen sich in dieser Saison
© Getty

Ajax Amsterdam empfing den englischen Meister Manchester City und rang ihn mit 3:1 nieder. Der Trainer der Engländer, Roberto Mancini, nahm die Niederlage auf sich. Micah Richards hatte ein anderes Spiel erwartet.

Nach dem Spiel nahm Mancini die Niederlage auf seine Kappe, wie er "Sky Sports" erklärte: "Ich denke, Ajax war besser als wir. Sie haben einfach besseren Fußball gespielt. Es ist vielleicht meine Schuld, ich habe die Spieler nicht gut genug vorbereitet. Ich nehme die Niederlage auf mich."

Weiter analysierte er: "Wir hatten mehr Chancen zum Treffen und in der Champions League musst du treffen, wenn du nicht gut spielst. Nach dem Spiel gegen Dortmund habe ich gesagt, ich wusste was falsch lief, aber wir hatten auch verletzte Spieler, dennoch ist es mein Fehler, ich nehme das alles auf mich."

Mit dem Einzug in die nächste Runde wird es schwer, dessen ist sich auch der City-Trainer bewusst: "Ich denke, es wird hart werden, sehr hart. Es gibt ein Team mit sieben Punkten, eines mit sechs und eines mit drei Zählern. Ich denke, es wird wieder ein Marathon, wie im letzten Jahr." Die Mannschaft werde sich wieder aufrichten und weitermachen: "Wir spielen Fußball, wir machen schlechte Spiele, wie heute Abend, und verlieren. Die Saison ist aber lang."

"Bei allem Respekt vor Ajax..."

Verteidiger Micah Richards sagte gegenüber der Vereinshomepage: "Wir wurden von einer sehr starken Ajax-Mannschaft geschlagen, doch wir hätten es besser machen müssen. Als sie in Führung gegangen sind, waren sie wohl das bessere Team, doch nach der Pause war es bei uns schlimm. Wir sind alle sehr enttäuscht." Die Vorsätze bei City waren ganz andere, wie Richards zugeben musste: "Wir wussten zwar, dass es eine starke Gruppe ist, doch bei allem Respekt vor Ajax, ich habe wirklich gedacht, wir kommen her und würden gewinnen und unseren Champions-League-Bus so richtig ins Rollen bringen."

Zugleich munterte er aber auch wieder auf: "Wir sind noch nicht draußen, aber es wird schwer. Wir werden trainieren, wieder von vorn anfangen und untersuchen, was wirklich falsch lief. Wir müssen in zwei Wochen wieder gegen Ajax antreten, dann müssen wir dafür sorgen zu gewinnen. Dann werden wir sehen, wo uns der Weg hinführt, das ist das Beste, was wir machen können."

"Ich denke, wir können noch besser spielen"

Der Trainer der Hausherren, Frank de Boer, sagte "Sky Sports": "Ich denke, wir können noch besser spielen. Wir haben heute sehr gut gespielt und verdient mit 3:1 gewonnen, aber auch ManCity hatte Chancen." Zu dem Gegentor sagte er: "Wir haben in der ersten Hälfte gut gespielt, doch haben als Team bei dem Gegentor nicht so kompakt gestanden. Sie haben aus dem Nichts getroffen und danach waren wir etwas unsortiert."

Ob es in zwei Wochen wieder zu einem Sieg reicht kann de Boer nicht sagen, doch er sieht gute Chancen: "Ich möchte, dass wir unser Spiel machen. Dann können wir es jedem Gegner schwer machen. Heute haben wir eine tolle Leistung in der Offensive gezeigt."

Die Gruppe D im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung