Cookie-Einstellungen
Fussball

Ferguson: Letzte Tipps von Mourinho

SID
Holte sich Tipps bei Jose Mourinho (r.): ManUnited-Coach Alex Ferguson
© Getty

Teammanager Alex Ferguson vom englischen Rekordmeister Manchester United hat sich vor dem Endspiel der Champions League am Samstag gegen den FC Barcelona letzte Tipps von seinem Kollegen Jose Mourinho geholt.

"Wir hatten ein kurzes Gespräch", verriet der Sir am Vorabend der Begegnung im Wembley-Stadion bei der Abschluss-Pressekonferenz: "Er weiß, dass wir vorbereitet sind und was wir in der Lage sind zu leisten." Mourinho hat mit Real Madrid in dieser Saison fünfmal gegen Barca gespielt, aber nur das Finale im spanischen Königspokal gewinnen können (1:0 n.V.).

Ferguson spürt eine gewisse Vorfreude auf das große Finale. "Wenn du nach Wembley kommst, merkst du, dass es ein großes Spiel ist. Das gefällt mir, das macht es leicht für mich, motiviert zu sein." Er stimme der Aussage zu, dass Barca gegen United das beste Endspiel des Jahrzehnts werden könne.

Ferguson: "Es kann alles passieren"

"Das ist wirklich das beste Finale, das möglich war. Es kann alles passieren, viele Tore könnten fallen, es könnte viel Aufregung geben und sehr guten Fußball. Es ist alles bereitet für einen großen Abend. Hoffentlich wird es auch einer."

Fergusons Kollege Josep Guardiola betonte, dass "wir erst beweisen müssen, dass wir dieses Prädikat 'bestes Finale des Jahrzehnts' wert sind". Selbst im Falle eines Erfolges wolle er seine Mannschaft, für die es der dritte Triumph binnen sechs Jahren wäre, nicht als bestes Team der Geschichte bezeichnen, ergänzte er.

"Es gab Ajax Amstderam mit Johan Cruyff, Real Madrid mit Alfredo di Stefano, Santos mit Pele. Es ist unmöglich zu sagen, dass wir die besten sind. Das wäre schlicht nicht wahr."

FC Barcelona - Manchester United: die Bilanz gegeneinander

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung