Cookie-Einstellungen
Fussball

Özil glänzt, Basel hilft, Arsenal ballert

Von SPOX
Mesut Özil (2.v.r.) glänzte beim 2:0-Sieg der Königlichen über Milan als Torschütze
© Getty

Gruppe G

Gruppe G: Ergebnisse und Tabelle

Real Madrid - AC Milan 2:0

Tore: 1:0 Ronaldo (13.), 2:0 Özil (14.)

Ballbesitz: 51:49 Torschüsse: 7:1 Ecken: 8:6

Real Madrid legte im Topspiel der Gruppe G einen furiosen Start hin. Die Königlichen schnürten die schwachen Rossoneri von Beginn an in der eigenen Hälfte ein, erspielten sich Chance um Chance und brachen den Bann schließlich durch Ronaldos Freistoßtor in Minute 13. Nur wenige Sekunden später legte der insgesamt sehr agile Özil mit einem abgefälschten Schuss nach.

Gewinnspiel: Handsignierte Ronaldinho-Shirts zu verlosen

Real erspielte sich anschließend weitere hochkarätige Chancen, scheiterte aber zumeist an mangelnder Konsequenz und übertriebener Schönspielerei. Milans Topstar Ibrahimovic blieb über die gesamte Spielzeit blass. Die beste Gelegenheit der behäbigen Italiener vergab Seedorf in Minute 34, zuvor hatte Pirlo einen sehenswerten Freistoß an die Latte gesetzt. Ein Sonderlob gab es nach dem Spiel von Jose Mourinho für Mesut Özil: "Özil ist magisch. Und Magie hinter Magie zu haben, hinter Spielern wie Cristiano Ronaldo, Higuain und Di Maria, ist phantastisch", schwärmte der Real-Coach über den deutschen Nationalspieler.

Madrid steht mit neun Punkten aus drei Spielen so gut wie in der nächsten Runde. Der AC steht punktgleich mit Ajax auf Rang zwei.

Spieler des Spiels: Mesut Özil

Ajax Amsterdam - AJ Auxerre 2:1

Tore: 1:0 De Zeeuw (7.), 2:0 Suarez (41.), 2:1 Birsa (56.)

Rote Karte: Ooijer (55.), Gelb-Rot: Oliech (85.)

Ballbesitz: 57:43 Torschüsse: 10:8  Ecken: 2:6

Ajax war ab der ersten Minute bemüht, den ersten Sieg in der aktuellen Champions-League-Saison einzufahren. Auxerre agierte viel zu passiv und ließ sich immer wieder tief in die eigene Hälfte drängen. Das wurde von den Gastgebern sofort bestraft: De Zeeuw erzielte schon nach sieben Minuten mit einem traumhaften Schuss das 1:0. Danach war Ajax zwar weiter die bessere Mannschaft, aber nicht mehr zielstrebig genug. Bis auf Suaraz. Der Uruguayer sprühte nur so vor Spielfreude und markierte kurz vor der Pause das 2:0.

Im zweiten Spielabschnitt waren zehn Minuten gespielt, da kam Auxerre durch einen klasse Freistoß von Birsa zum Anschlusstreffer. Ooijer hatte unmittelbar zuvor für eine Notbremse die Rote Karte gesehen. In der Folgezeit bemühte sich Auxerre zwar, wenigstens einen Punkt aus Amsterdam mitzunehmen, aber es fehlte die Konsequenz in der Offensive. Die Franzosen haben nach drei Spielen weiterhin null Punkte auf dem Konto und stehen kurz vor dem Aus in der Gruppenphase.

Star des Spiels: Luis Suarez

Gruppe H: Arsenal schießt alles kurz und klein

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung