Cookie-Einstellungen
Fussball

Eiskalt im Ibrox

SID
Champions League, Inter, Arsenal, Sevilla, Lyon, Glasgow, Eindhoven, Istanbul
© Getty

München - Fenerbahce Istanbul und Olympique Lyon sind als letzte Klubs in das Achtelfinale der Champions League eingezogen.

Istanbul sicherte sich am abschließenden Spieltag in der Gruppe G durch das 3:1 (2:1) gegen ZSKA Moskau Platz zwei im Fernduell vor dem PSV Eindhoven, der nach dem 0:1 (0:0) gegen Inter Mailand nun im UEFA-Cup-Wettbewerb weiterspielen muss.

Benzema trifft doppelt

In der Gruppe E fiel die Entscheidung im Kampf um den wichtigen zweiten Rang hinter dem FC Barcelona im Duell zwischen den Rangers und Olympique. Die Franzosen setzten sich dank der Tore von Govou (16.) und Benzema (85./88.) am Ende sicher mit 3:0 (1:0) durch.

Die Glasgow Rangers, denen ein Punkt genügt hätte, sind am 21. Dezember in Nyon bei der Auslosung nun im UEFA-Cup-Topf vertreten.

Lehmann kaum beschäftigt

Beim im Kampf ums Weiterkommen bedeutungslosen Spiel des schon für die Runde der Top 16 qualifizierten FC Arsenal gegen Steaua Bukarest kam Jens Lehmann zum Comeback.

Der zuletzt von Manuel Almunia verdrängte deutsche Nationalkeeper war beim 2:1 (2:0) der Gunners weitgehend beschäftigungslos und hatte beim Gegentor keine Chance.

Der Sieg nutzte Arsenal allerdings nichts, da sich der FC Sevilla bei Slavia Prag keine Blöße gab und sich durch einen 3:0-Erfolg den ersten Platz in Gruppe H holte.

Kiew ohne Punkt

In Gruppe E besiegte Sporting Lissabon zu Hause Dynamo Kiew nach Treffer von Anderson Polga (35.), Joao Moutinho (67.) und Liedson (89.) mit 3:0. Kiew ist damit das einzige Team der Gruppenphase ohne Punkt.

Im zweiten Spiel trennten sich der AS Rom und Manchester United 1:1. Pique brachte die Gäste in der 34. Minute per Kopf in Führung. Mancini besorgte nach 71 Minuten schließlich den Ausgleich.

 Gruppensieger Gruppenzweite
 FC Porto FC Liverpool
 FC Chelsea SCHALKE 04
 Real Madrid Olympiakos Piräus
 AC Mailand Celtic Glasgow
 FC Barcelona Olympique Lyon
 Manchester United AS Rom
 Inter MailandFenerbahce Istanbul
 FC SevillaFC Arsenal

Auslosung am 21.12

Fenerbahce und Lyon sicherten sich also die letzten beiden Tickets für das Achtelfinale, das am Freitag, den 21.12. in Nyon ausgelost wird (live bei Premiere ab 11.55 Uhr).

Als einziger deutscher Vertreter schaffte Schalke 04 den Sprung in die Runde der letzten 16 Mannschaften. Dort treffen die Königsblauen als Zweiter der Gruppe B, auf einen der Sieger aus den anderen Gruppen. Ein erneutes Duell mit dem FC Chelsea bereits im Achtelfinale ist also nicht möglich.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung