-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Rangers-Coach warnt vor Stuttgart

SID
© Getty

Stuttgart - Die Glasgow Rangers rechnen im Rückspiel der Champions League beim VfB Stuttgart mit einem Kampf auf Biegen und Brechen (20.45 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere).

"Ich erwarte sehr starke Stuttgarter, wie schon im Hinspiel, wo sie uns auch alles abverlangt haben", sagte Trainer Walter Smith bei einer Pressekonferenz am Flughafen Stuttgart.

Den ersten Vergleich hatte Glasgow angesichts der weitgehenden Dominanz des deutschen Meisters überraschend 2:1 gewonnen.

Vorzeitige Qualifikation möglich

Smith kann sein stärkstes Team aufbieten und hofft, mit einem weiteren Erfolg die Grundlage für den Einzug ins Achtelfinale schaffen zu können. Sollte der 51-malige schottische Meister im Daimler-Stadion gewinnen und Olympique Lyon gleichzeitig gegen den FC Barcelona verlieren, wäre er bereits vorzeitig für die nächste Runde qualifiziert.

Lee McCulloch wäre gegen die in der Bundesliga zuletzt vier Mal in Serie siegreichen Stuttgarter mit einem Unentschieden zufrieden. "Der VfB ist stark verbessert und wird uns große Schwierigkeiten bereiten", sagte der Nationalspieler.

"Mit seinem fantastischen Sieg gegen Bayern München hat Stuttgart gezeigt, dass es ein würdiger Meister ist."

Verständnis für die Stuttgarter

Auch Smith attestierte den nach vier Champions-League-Partien noch punktlosen Schwaben eine deutliche Leistungssteigerung. Er habe eigentlich damit gerechnet, dass der VfB in der Gruppe E besser dastehen würde.

"Aber nach einem Titelgewinn fällt man oft in ein Loch. Zudem hatten sie viele Verletzte", zeigte der 49-Jährige ein gewisses Verständnis für die bislang enttäuschende Vorstellung der Deutschen in der Königsklasse.

"Nach den vier Niederlagen wird der VfB aber umso mehr motiviert sein und versuchen, ein gutes Spiel hinzulegen, um verloren gegangenes Renommee wieder zu gewinnen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung