-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Lazio verpatzt Generalprobe für Werder-Spiel

SID

Lyon - Die nächsten Gegner der deutschen Teams in der Gruppenphase der Champions-League haben ihre letzten Ligaspiele unterschiedlich bestritten. Lazio Rom verpatzte seine Generalprobe für das Match am 6. November gegen Werder Bremen.

Die Römer verloren in der italienischen Serie A zu Hause gegen den AC Florenz mit 0:1 und bleiben auf dem 14. Tabellenplatz. Pazzini erzielte in der 19. Minute das Siegtor für die Fiorentina, die sich vorerst auf Rang zwei verbesserte.

Olympique Lyon, am 7. November Gegner des Deutschen Meisters VfB Stuttgart, stimmte sich mit einem 2:0-Sieg gegen AFC Valenciennes auf das Spiel ein. Der französische Meister baute dank der Treffer von Juninho (40.) und Sidney Govou (86.) seine Tabellenführung in der Ligue 1 mit 31 Punkten aus.

Chelsea gut gerüstet für Schalke 

Auch der FC Chelsea, nächste Gegner von Schalke 04, siegte mit 2:0. Die Londoner bezwangen beim Auswärtsspiel in der englischen Premier League Wigan Athletics und stehen in der Tabelle auf dem dritten Platz.

Unterdessen hat die Europäische Fußball Union (UEFA) die Schiedsrichteransetzung für die nächsten Spiele bekannt gegeben. Kyros Vassaras aus Griechenland leitet die Partie Schalke gegen Chelsea. Beim Auswärtsspiel von Werder in Rom kommt der Referee Ivan Bebek (Kroatien) zum Einsatz. Der Unparteiische für das Stuttgart-Spiel steht noch nicht fest.

Auch zwei deutsche Schiedsrichter wurden für die "Königsklasse" nominiert. Markus Merk pfeift das Spiel FC Liverpool - Besiktas Istanbul, Wolfgang Stark die Partie FC Porto ­ Olympique Marseille.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung