Cookie-Einstellungen
Fussball

Union Berlin - Arminia Bielefeld 1:0: Baumgartl-Schock überschattet späten Sieg der Eisernen

SID
Union Berlin, Arminia Bielefeld

Union Berlin hat die Festung Alte Försterei erneut erfolgreich verteidigt. Die Eisernen gewannen am 6. Spieltag der Bundesliga gegen Arminia Bielefeld denkbar knapp mit 1:0 (0:0) und blieben in der Liga zum 20. Mal in Folge zu Hause ungeschlagen.

Urs Fischer wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte. Lächelnd umarmte der Trainer von Union Berlin Kevin Behrens und klopfte seinem Matchwinner stolz auf den Rücken. Spät (88.), aber letztlich verdient hatte der Joker das 1:0 (0:0) gegen Arminia Bielefeld besiegelt und Unions Heimstärke untermauert. Zum 20. Mal in Folge blieben die Köpenicker in einem Ligaheimspiel ungeschlagen.

Behrens, der vor der Saison von Zweitligist SV Sandhausen gekommen war, fühlte sich nach dem Abpfiff "sehr geil, auch weil es mein erstes Tor war. Es ist ein überragendes Gefühl, ein schöner Tag". Einen weiteren Grund zum Aufatmen hatten die Union-Fans kurz nach dem Schlusspfiff.

Timo Baumgartl, der nach einem Zusammenprall mit Bielefelds Fabian Klos in der ersten Halbzeit mit einer Halskrause vom Platz getragen werden musste, sei mittlerweile wieder ansprechbar, teilte Klub-Sprecher Christian Arbeit über die Stadionmikrofone mit.

"Das ist sehr erfreulich", sagte Fischer erleichtert. Baumgartl sei laut Arbeit vorübergehend bewusstlos gewesen, der 25-Jährige befindet sich nun für weitere Untersuchungen im Krankenhaus.

Timo Baumgartl mit Halskrause vom Feld transportiert

Mit dem knappen Erfolg gegen Bielefeld, das weiter auf den ersten Saisonerfolg warten muss, hat das Team von Trainer Urs Fischer damit den Anschluss an die Europacupplätze gewahrt.

Nach einer zähen Anfangsphase, in der sich beide Mannschaften weitgehend neutralisierten, übernahm Union zunehmend die Initiative. Grischa Prömel überzeugte als Ballverteiler im Mittelfeld, über die rechte Außenbahn sorgte Christopher Trimmel immer wieder für Raumgewinne. Der Kapitän hatte auch die erste Chance. Sein Kopfball landete aber knapp neben dem Tor (9.).

Vorstöße über die Außen blieben für Union ein probates Mittel, der Abschluss blieb aber ausbaufähig. Max Kruse köpfte nach guter Vorarbeit von Taiwo Awoniyi zu zentral (19.). Die Arminia kam kaum ins letzte Drittel. Ein Distanzschuss von Alessandro Schöpf (24.) war in der ersten Halbzeit die beste Gelegenheit für die Gäste - bezeichnend.

Neuzugang Behrens besorgt Siegtor für Union

Nach dem Schreckmoment um Baumgartl reagierte Union mit Offensivdrang, allerdings fehlte den Eisernen weiter die Präzision vor dem Tor. Nach dem Seitenwechsel begegneten sich beide Teams aus Augenhöhe.

Union blieb dabei weiter zu ungenau, Bielefeld dagegen wurde gefährlicher. Klos (59.) und Robin Hack (61.) scheiterten knapp. Kurz vor Schluss gelang dem eingewechselten Behrens dann der goldene Treffer aus spitzem Winkel.

Union Berlin - Arminia Bielefeld: Die Aufstellungen

Union: Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl (36. Jaeckel) - Prömel (80. Haraguchi), Khedira - Trimmel (80. Ryerson), Gießelmann - Kruse - Awoniyi (66. Behrens), Voglsammer (66. Becker). - Trainer: Fischer

Bielefeld: Ortega - Brunner (81. de Medina), Pieper, Nilsson, Laursen (78. Andrade) - Prietl, Schöpf - Lasme (62. Wimmer), Okugawa (78. Kunze), Robin Hack (78. Krüger) - Klos. - Trainer: Kramer

Union Berlin - Arminia Bielefeld: Die Stimmen der Trainer

Urs Fischer (Trainer Union): "Von meiner Mannschaft war es über 75 Minuten ein tolles Spiel. Es sind wichtige drei Punkte. Wir sind das dritte Jahr in der Bundesliga. Einen Anspruch zu erheben, uns im vorderen Drittel aufzuhalten, wäre Schwachsinn. Unser Ziel ist der Klassenerhalt, das gilt auch für diese Spielzeit."

Frank Kramer (Trainer Bielefeld): "Wir sind natürlich enttäuscht. Wir hätten uns für unseren Aufwand gerne belohnt. Es war ein intensives Spiel, in das wir erstmal reinfinden mussten. In der zweiten Halbzeit haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht und hatten die Möglichkeiten. Die haben wir leider liegen gelassen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung