Cookie-Einstellungen

BVB-Noten: Sorgenkind außer Dienst und ein unerwartetes Kopfball-Ungeheuer

 
Der BVB hat einmal mehr spektakulär einen Sieg eingefahren. Gegen Union stellte ein einstiges Sorgenkind einmal mehr unter Beweis, dass es bergauf geht. Außerdem glänzte ein Kopfball-Ungeheuer, das lange Zeit keines war. Die Noten und Einzelkritiken.
© getty

Der BVB hat einmal mehr spektakulär einen Sieg eingefahren. Gegen Union stellte ein einstiges Sorgenkind einmal mehr unter Beweis, dass es bergauf geht. Außerdem glänzte ein Kopfball-Ungeheuer, das lange Zeit keines war. Die Noten und Einzelkritiken.

GREGOR KOBEL: Bei Friedrichs Distanzschuss aus 30 Metern ohne Mühe (41.) und auch von Ryersons Kracher nicht zu bezwingen (68.). Beim 10. und 11. BVB-Gegentreffer (!) der jungen Saison erneut ohne Schuld. Note: 3.
© getty
GREGOR KOBEL: Bei Friedrichs Distanzschuss aus 30 Metern ohne Mühe (41.) und auch von Ryersons Kracher nicht zu bezwingen (68.). Beim 10. und 11. BVB-Gegentreffer (!) der jungen Saison erneut ohne Schuld. Note: 3.
THOMAS MEUNIER: Starke erste Hälfte des Sorgenkindes a.D.. Meiste Balleroberungen (5), meiste Pässe (47), darunter die perfekte Flanke vorm 2:0. Der Tunnel von Gießelmann (17.) fiel nicht ins Gewicht, sein Verhalten vor dem 2:3 aber schon. Note: 2,5.
© imago images
THOMAS MEUNIER: Starke erste Hälfte des Sorgenkindes a.D.. Meiste Balleroberungen (5), meiste Pässe (47), darunter die perfekte Flanke vorm 2:0. Der Tunnel von Gießelmann (17.) fiel nicht ins Gewicht, sein Verhalten vor dem 2:3 aber schon. Note: 2,5.
MANUEL AKANJI: Auch der Schweizer zeigte sich gewohnt sicher und hatte Awoniyi und Kruse meist gut im Griff. Im Spielaufbau etwas zurückhaltender als sonst. Note: 3.
© imago images
MANUEL AKANJI: Auch der Schweizer zeigte sich gewohnt sicher und hatte Awoniyi und Kruse meist gut im Griff. Im Spielaufbau etwas zurückhaltender als sonst. Note: 3.
MATS HUMMELS: Souveräner Auftritt des Abwehrchefs. Seine starke Grätsche gegen Awoniyi war Ausgangspunkt des zweiten Dortmunder Treffers. Hummels langer Ball auf Haaland brachte die Entscheidung. Note: 2.
© getty
MATS HUMMELS: Souveräner Auftritt des Abwehrchefs. Seine starke Grätsche gegen Awoniyi war Ausgangspunkt des zweiten Dortmunder Treffers. Hummels langer Ball auf Haaland brachte die Entscheidung. Note: 2.
RAPHAEL GUERREIRO: Zeigte viel Offensivdrang und glänzte mit super Passquote (93 Prozent). Sein spektakuläres Traumtor brachte den BVB früh in Führung (10.). Die Kehrseite: Der linke Außenverteidiger ist oft spät zurück in der Abwehr. Note: 2,5.
© getty
RAPHAEL GUERREIRO: Zeigte viel Offensivdrang und glänzte mit super Passquote (93 Prozent). Sein spektakuläres Traumtor brachte den BVB früh in Führung (10.). Die Kehrseite: Der linke Außenverteidiger ist oft spät zurück in der Abwehr. Note: 2,5.
AXEL WITSEL: Unauffällig, aber effektiv beim Abräumen vor der schwarzgelben Abwehr. Mit viel Übersicht und vor der Pause auch zweikampfstärkster Borusse. Dann mit dem Foul an Behrens, der zum Elfmeter der Gäste führte (56.). Note: 3,5.
© imago images
AXEL WITSEL: Unauffällig, aber effektiv beim Abräumen vor der schwarzgelben Abwehr. Mit viel Übersicht und vor der Pause auch zweikampfstärkster Borusse. Dann mit dem Foul an Behrens, der zum Elfmeter der Gäste führte (56.). Note: 3,5.
JUDE BELLINGHAM: Viel Einsatz, viel Laufbereitschaft, aber nicht ganz so auffällig wie zuletzt. Schickte Reus auf die Reise zum dritten BVB-Tor. Note: 3.
© getty
JUDE BELLINGHAM: Viel Einsatz, viel Laufbereitschaft, aber nicht ganz so auffällig wie zuletzt. Schickte Reus auf die Reise zum dritten BVB-Tor. Note: 3.
MAHMOUD DAHOUD: Auf der linken Seite der Mittelfeldraute mit einer sehr überzeugenden Leistung. Schaltete schneller um als es den Gästen lieb sein konnte und war an beiden Dortmunder im ersten Durchgang beteiligt. Ließ am Ende etwas nach. Note: 2,5.
© getty
MAHMOUD DAHOUD: Auf der linken Seite der Mittelfeldraute mit einer sehr überzeugenden Leistung. Schaltete schneller um als es den Gästen lieb sein konnte und war an beiden Dortmunder im ersten Durchgang beteiligt. Ließ am Ende etwas nach. Note: 2,5.
MARCO REUS: Hatte erst Pech mit einem abgefälschten Freistoß, der nur knapp das Union-Tor verfehlte. Kurz nach der Pause mit dem tollen Konter, der Friedrichs Eigentor zum 3:0 erzwang. Später wieder im Pech bei seinem Alu-Treffer. Note: 2,5.
© imago images
MARCO REUS: Hatte erst Pech mit einem abgefälschten Freistoß, der nur knapp das Union-Tor verfehlte. Kurz nach der Pause mit dem tollen Konter, der Friedrichs Eigentor zum 3:0 erzwang. Später wieder im Pech bei seinem Alu-Treffer. Note: 2,5.
DONYELL MALEN: Wieder ein Stück näher dran am ersten BVB-Treffer, aber noch ist der Holländer nicht angekommen. Viele gute Dribblings, einige tolle Pässe, starker Kontakt vor Guerreiros 1:0. Mit zu vielen Ballverlusten (16). Note: 3.
© getty
DONYELL MALEN: Wieder ein Stück näher dran am ersten BVB-Treffer, aber noch ist der Holländer nicht angekommen. Viele gute Dribblings, einige tolle Pässe, starker Kontakt vor Guerreiros 1:0. Mit zu vielen Ballverlusten (16). Note: 3.
ERLING HAALAND: Jetzt wird der Norweger auch noch zum Kopfball-Ungeheuer. Erneut ein Haaland-Treffer aus der Luft (24.). Ließ mit einem großartigen Lupfer zum 4:2 (83.) endgültig die Luft aus der Partie. Saisontore 6 und 7! Note: 1,5.
© getty
ERLING HAALAND: Jetzt wird der Norweger auch noch zum Kopfball-Ungeheuer. Erneut ein Haaland-Treffer aus der Luft (24.). Ließ mit einem großartigen Lupfer zum 4:2 (83.) endgültig die Luft aus der Partie. Saisontore 6 und 7! Note: 1,5.
MARIUS WOLF (ab 73..): In der Schlussphase für den ausgepowerten Malen auf dem Platz. Fast noch mit einem eigenen Tor-Erfolg. Einer der Gewinner unter Rose. Vom Abstellgleis in die Rotation. Keine Benotung.
© getty
MARIUS WOLF (ab 73..): In der Schlussphase für den ausgepowerten Malen auf dem Platz. Fast noch mit einem eigenen Tor-Erfolg. Einer der Gewinner unter Rose. Vom Abstellgleis in die Rotation. Keine Benotung.
THORGAN HAZARD (ab 84.): Nach seiner Verletzungspause mit einem Kurzeinsatz. Konnte sich nicht mehr groß in Szene setzen. Keine Benotung.
© getty
THORGAN HAZARD (ab 84.): Nach seiner Verletzungspause mit einem Kurzeinsatz. Konnte sich nicht mehr groß in Szene setzen. Keine Benotung.
MARIN PONGRACIC (ab 89.): Kurz vor Ende der Partie noch am Ball. Brachte den Sieg mit nach Hause. Keine Benotung.
© imago images
MARIN PONGRACIC (ab 89.): Kurz vor Ende der Partie noch am Ball. Brachte den Sieg mit nach Hause. Keine Benotung.
YOUSSOUFA MOUKOKO (ab 89.): Auch Dortmunds Jüngster durfte ganz am Ende noch mal ran. Eine gute Szene, als er sich im Laufduell gegen Ryerson durchsetzte. Keine Benotung.
© getty
YOUSSOUFA MOUKOKO (ab 89.): Auch Dortmunds Jüngster durfte ganz am Ende noch mal ran. Eine gute Szene, als er sich im Laufduell gegen Ryerson durchsetzte. Keine Benotung.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung