Cookie-Einstellungen

Bayern-Noten: Massenhaft Fünfer! Meister-Bayern desaströs

 
Der FC Bayern verliert eine Woche nach der gewonnenen Meisterschaft beim FSV Mainz 05 mit 1:3 und die mit Bankdrückern versehene Elf legt eine teils desaströse Vorstellung hin. Nur einer freut sich. Die Noten und Bewertungen der FCB-Spieler.
© imago images
Der FC Bayern verliert eine Woche nach der gewonnenen Meisterschaft beim FSV Mainz 05 mit 1:3 und die mit Bankdrückern versehene Elf legt eine teils desaströse Vorstellung hin. Nur einer freut sich. Die Noten und Bewertungen der FCB-Spieler.
SVEN ULREICH: Wenn er spielt, weiß man: Neuer ist verletzt oder Bayern ist Meister. Letzteres ist der Fall. Bekam viel zu tun: Riesentat in der 17. Minute, dann nur eine Minute später mit dem Fehler vor dem 0:1. Ansonsten schuldlos. Note 4.
© imago images
SVEN ULREICH: Wenn er spielt, weiß man: Neuer ist verletzt oder Bayern ist Meister. Letzteres ist der Fall. Bekam viel zu tun: Riesentat in der 17. Minute, dann nur eine Minute später mit dem Fehler vor dem 0:1. Ansonsten schuldlos. Note 4.
BENJAMIN PAVARD: Hatte Glück, dass es nach vier Minuten keinen Elfer gab, als er gegen Burkardt zu spät kam - und gegen den kam er öfter zu spät. Insgesamt sehr fahrige Vorstellung mit vielen Positionsfehlern. Note 4,5.
© imago images
BENJAMIN PAVARD: Hatte Glück, dass es nach vier Minuten keinen Elfer gab, als er gegen Burkardt zu spät kam - und gegen den kam er öfter zu spät. Insgesamt sehr fahrige Vorstellung mit vielen Positionsfehlern. Note 4,5.
NIKLAS SÜLE: Startelf-Comeback seit dem März 2022 – anfangs nur positiv auffällig mit einem langen Zuckerball für Gnabry. Dann an zwei Gegentoren beteiligt: Beim 0:1 zu weit weg, beim 1:3 komplett orientierungslos. Note 5.
© getty
NIKLAS SÜLE: Startelf-Comeback seit dem März 2022 – anfangs nur positiv auffällig mit einem langen Zuckerball für Gnabry. Dann an zwei Gegentoren beteiligt: Beim 0:1 zu weit weg, beim 1:3 komplett orientierungslos. Note 5.
LUCAS HERNANDEZ: Anfangs noch einer der Besseren in der Bayern-Viererkette, passte sich dann mit der Zeit dem Gesamtniveau seiner Kollegen an. Hier und da schaltete er den Aggro-Modus ein. Runter nach knapp 70 Minuten. Note 4,5.
© imago images
LUCAS HERNANDEZ: Anfangs noch einer der Besseren in der Bayern-Viererkette, passte sich dann mit der Zeit dem Gesamtniveau seiner Kollegen an. Hier und da schaltete er den Aggro-Modus ein. Runter nach knapp 70 Minuten. Note 4,5.
ALPHONSO DAVIES: Er ist definitiv noch nicht der Alte. Offensiv bemüht, aber glücklos. Defensiv mit katastrophalen Werten, folgerichtig Mainz auch mit den meisten Offensivaktionen über seine Seite. Widmer spielte ihm Knoten in die Beine. Note 5.
© imago images
ALPHONSO DAVIES: Er ist definitiv noch nicht der Alte. Offensiv bemüht, aber glücklos. Defensiv mit katastrophalen Werten, folgerichtig Mainz auch mit den meisten Offensivaktionen über seine Seite. Widmer spielte ihm Knoten in die Beine. Note 5.
JOSHUA KIMMICH: Bekam in der ersten Hälfte Ärger, weil er einen Ball nicht ins Aus spielte, obwohl ein Mainzer am Boden lag. Hatte wie so oft die meisten Ballaktionen bei Bayern, aber so richtig gewinnbringend war sein Spiel nicht. Note 4,5.
© imago images
JOSHUA KIMMICH: Bekam in der ersten Hälfte Ärger, weil er einen Ball nicht ins Aus spielte, obwohl ein Mainzer am Boden lag. Hatte wie so oft die meisten Ballaktionen bei Bayern, aber so richtig gewinnbringend war sein Spiel nicht. Note 4,5.
LEON GORETZKA: Das Spiel lief komplett am Mittelfeldspieler vorbei. Die wenigsten Ballaktionen vor der Pause, verursachte den Freistoß vor dem 0:2. Mehr beim Schiedsrichter als in Ballnähe. Zur Pause war Schluss. Note 5.
© getty
LEON GORETZKA: Das Spiel lief komplett am Mittelfeldspieler vorbei. Die wenigsten Ballaktionen vor der Pause, verursachte den Freistoß vor dem 0:2. Mehr beim Schiedsrichter als in Ballnähe. Zur Pause war Schluss. Note 5.
SERGE GNABRY: Hätte mehr aus dem tollen Zuspiel von Süle machen müssen. Das galt für sein ganzes Spiel. Viele Ballverluste, im Gefahrenbereich gar nicht zugegen. Keine Bewerbung für den neuen Vertrag. Note 5.
© imago images
SERGE GNABRY: Hätte mehr aus dem tollen Zuspiel von Süle machen müssen. Das galt für sein ganzes Spiel. Viele Ballverluste, im Gefahrenbereich gar nicht zugegen. Keine Bewerbung für den neuen Vertrag. Note 5.
MARCEL SABITZER: Bekam eine Startelfchance und durfte in Müllers Abwesenheit auf die 10, hatte aber wenig Zugriff auf das Spiel. Machte immerhin beim 1:2 das Spiel schnell. Seine einzige Offensivaktion – zur Pause runter. Note 4,5.
© imago images
MARCEL SABITZER: Bekam eine Startelfchance und durfte in Müllers Abwesenheit auf die 10, hatte aber wenig Zugriff auf das Spiel. Machte immerhin beim 1:2 das Spiel schnell. Seine einzige Offensivaktion – zur Pause runter. Note 4,5.
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Wie angekündigt in der Startelf, war erst gar nicht zu sehen, dann mit einer großartigen Torvorlage für Lewandowski. Danach aber wieder nicht zu sehen, wenn auch mit vielen Laufwegen. Note 4.
© imago images
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Wie angekündigt in der Startelf, war erst gar nicht zu sehen, dann mit einer großartigen Torvorlage für Lewandowski. Danach aber wieder nicht zu sehen, wenn auch mit vielen Laufwegen. Note 4.
ROBERT LEWANDOWSKI: Bekam vor dem Anpfiff Blumen für den Meistertitel als Kapitän. Danach mit einem tollen Tor zum 1:2. Es wird viel über seinen Vertrag gesprochen, aber Lewandowski lässt sich das nicht anmerken. Viel unterwegs. Note 3.
© getty
ROBERT LEWANDOWSKI: Bekam vor dem Anpfiff Blumen für den Meistertitel als Kapitän. Danach mit einem tollen Tor zum 1:2. Es wird viel über seinen Vertrag gesprochen, aber Lewandowski lässt sich das nicht anmerken. Viel unterwegs. Note 3.
JAMAL MUSIALA: "Ein Spieler, den man super von der Bank bringen kann", sagte Julian Nagelsmann. Gefreut sich hat sich Musiala bestimmt nur mäßig darüber. Kam zur Pause für Sabitzer, hatte aber bis auf ein paar Einzelaktionen wenig zu melden. Note 4.
© imago images
JAMAL MUSIALA: "Ein Spieler, den man super von der Bank bringen kann", sagte Julian Nagelsmann. Gefreut sich hat sich Musiala bestimmt nur mäßig darüber. Kam zur Pause für Sabitzer, hatte aber bis auf ein paar Einzelaktionen wenig zu melden. Note 4.
LEROY SANE: Kam zur Pause für Goretzka, um etwas mehr Kreativität ins Spiel zu bringen. Davon war dann nicht so viel zu sehen. Irgendwie ein typisches Sane-Spiel 2022. Note 5.
© getty
LEROY SANE: Kam zur Pause für Goretzka, um etwas mehr Kreativität ins Spiel zu bringen. Davon war dann nicht so viel zu sehen. Irgendwie ein typisches Sane-Spiel 2022. Note 5.
TANGUY NIANZOU (ab 67.): Bekam nach der erzieherischen Maßnahme in Bielefeld keine Einsatzminuten gegen Dortmund, immerhin 25 Minuten dann in Mainz. Da war die Drangphase der Gastgeber schon vorbei. Keine Fehler. Note 4.
© imago images
TANGUY NIANZOU (ab 67.): Bekam nach der erzieherischen Maßnahme in Bielefeld keine Einsatzminuten gegen Dortmund, immerhin 25 Minuten dann in Mainz. Da war die Drangphase der Gastgeber schon vorbei. Keine Fehler. Note 4.
GABRIEL VIDOVIC (ab 67.): Der einzige glückliche Bayern-Spieler an diesem Fußballnachmittag. Nach seinem Ein-Minuten-Debüt in Bielefeld diesmal mit rund 25 Minuten Einsatzzeit in Mainz. Er kann was, das sieht man. Seine Zeit kommt noch. Note 4.
© imago images
GABRIEL VIDOVIC (ab 67.): Der einzige glückliche Bayern-Spieler an diesem Fußballnachmittag. Nach seinem Ein-Minuten-Debüt in Bielefeld diesmal mit rund 25 Minuten Einsatzzeit in Mainz. Er kann was, das sieht man. Seine Zeit kommt noch. Note 4.
JOSIP STANISIC (ab 79.): Ein paar Minuten für die Einsatzprämie. Lief einmal einen Ball gut ab. Keine Bewertung.
© imago images
JOSIP STANISIC (ab 79.): Ein paar Minuten für die Einsatzprämie. Lief einmal einen Ball gut ab. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung