Cookie-Einstellungen

BVB-Noten: Haaland nicht auf der Höhe

 
Borussia Dortmund hat bei der Rückkehr der Fans eine heftige Klatsche im ausverkauften Signal Iduna Park hinnehmen müssen. Der BVB verlor mit 1:4 gegen RB Leipzig. Die Noten und Einzelkritiken aller eingesetzter Borussen.
© getty

Borussia Dortmund hat bei der Rückkehr der Fans eine heftige Klatsche im ausverkauften Signal Iduna Park hinnehmen müssen. Der BVB verlor mit 1:4 gegen RB Leipzig. Die Noten und Einzelkritiken aller eingesetzter Borussen.

GREGOR KOBEL: Lupfer, Distanzschuss, Distanzschuss, Distanzschuss - Dortmunds Keeper war bei allen 4 Leipziger Treffern machtlos und konnte einem fast leid tun. Bewies beim Tänzchen gegen Silva aber immerhin seine fußballerischen Qualitäten. Note: 3,5.
© imago images
GREGOR KOBEL: Lupfer, Distanzschuss, Distanzschuss, Distanzschuss - Dortmunds Keeper war bei allen 4 Leipziger Treffern machtlos und konnte einem fast leid tun. Bewies beim Tänzchen gegen Silva aber immerhin seine fußballerischen Qualitäten. Note: 3,5.
EMRE CAN: Sein Ballverlust gegen Laimer brachte den RB-Express auf Touren Richtung 0:1. Vorm 0:2 fälschte der Allrounder unhaltbar ab. Starke Grätsche gegen Angelino (52.), aber zuvor hatte er den Ball selbst scharf gemacht. Note: 5.
© imago images
EMRE CAN: Sein Ballverlust gegen Laimer brachte den RB-Express auf Touren Richtung 0:1. Vorm 0:2 fälschte der Allrounder unhaltbar ab. Starke Grätsche gegen Angelino (52.), aber zuvor hatte er den Ball selbst scharf gemacht. Note: 5.
MATS HUMMELS: Sein toller Pass auf Reus hätte früh die Dortmunder Führung bringen müssen (7.). Dazu stark im Spielaufbau, aber der Abwehrchef hatte große Probleme, seinen Laden gegen die frechen Gäste zusammenzuhalten. Note: 4.
© getty
MATS HUMMELS: Sein toller Pass auf Reus hätte früh die Dortmunder Führung bringen müssen (7.). Dazu stark im Spielaufbau, aber der Abwehrchef hatte große Probleme, seinen Laden gegen die frechen Gäste zusammenzuhalten. Note: 4.
MANUEL AKANJI: Der Schweizer begann gut und hatte auch die meisten Ballaktionen auf BVB-Seite. Passte sich spätestens nach dem 0:2 aber den Kollegen an und konnte den überfallartigen Angriffen der Gäste kaum etwas entgegensetzen. Note: 4.
© getty
MANUEL AKANJI: Der Schweizer begann gut und hatte auch die meisten Ballaktionen auf BVB-Seite. Passte sich spätestens nach dem 0:2 aber den Kollegen an und konnte den überfallartigen Angriffen der Gäste kaum etwas entgegensetzen. Note: 4.
THORGAN HAZARD: Lange Zeit zu sehr mit Defensivaufgaben belastet, musste kurz vor der Pause einen gefährlichen Konter auf Kosten einer Gelben Karte verhindern. Strahlte null Torgefahr aus. Note: 4,5.
© getty
THORGAN HAZARD: Lange Zeit zu sehr mit Defensivaufgaben belastet, musste kurz vor der Pause einen gefährlichen Konter auf Kosten einer Gelben Karte verhindern. Strahlte null Torgefahr aus. Note: 4,5.
AXEL WITSEL: Zu Beginn mit starkem Pressing, dann aber immer weniger in der Lage, die Konter der Gäste zu unterbinden. 8 Ballverluste schon in der ersten Halbzeit. Im eigenen Strafraum oft zu weit weg, so wie bei Mukieles Seitfallzieher (44.). Note: 4.
© imago images
AXEL WITSEL: Zu Beginn mit starkem Pressing, dann aber immer weniger in der Lage, die Konter der Gäste zu unterbinden. 8 Ballverluste schon in der ersten Halbzeit. Im eigenen Strafraum oft zu weit weg, so wie bei Mukieles Seitfallzieher (44.). Note: 4.
JUDE BELLINGHAM: Erstmals vor vollem Haus, voll in seinem Element. Starker Drang nach vorne, aber die defensiven Pflichten vernachlässigte der Youngster dabei zu sehr. Das tat dem BVB-Spiel in der ersten Halbzeit nicht gut. Note: 4.
© getty
JUDE BELLINGHAM: Erstmals vor vollem Haus, voll in seinem Element. Starker Drang nach vorne, aber die defensiven Pflichten vernachlässigte der Youngster dabei zu sehr. Das tat dem BVB-Spiel in der ersten Halbzeit nicht gut. Note: 4.
RAPHAEL GUERREIRO: Gab nach dem Rückstand seine taktische Position auf der linken Seite vor der Dreierkette auf. Der Portugiese machte den Eindruck, als wolle er das Spiel im Alleingang drehen. Das ging ordentlich daneben. Note: 4,5.
© imago images
RAPHAEL GUERREIRO: Gab nach dem Rückstand seine taktische Position auf der linken Seite vor der Dreierkette auf. Der Portugiese machte den Eindruck, als wolle er das Spiel im Alleingang drehen. Das ging ordentlich daneben. Note: 4,5.
MARIUS WOLF: Viel Einsatz, wenig Ertrag. Rieb sich immer wieder in der Offensive und auf den Seiten auf. Musste schon nach gut einer Stunde vom Feld. Note: 4.
© getty
MARIUS WOLF: Viel Einsatz, wenig Ertrag. Rieb sich immer wieder in der Offensive und auf den Seiten auf. Musste schon nach gut einer Stunde vom Feld. Note: 4.
MARCO REUS: Der Kapitän hatte die Riesenchance zur frühen BVB-Führung, wollte es aber zu schön machen. Statt frei vor RB-Keeper Gulacsi abzuschließen, legte er quer in den Rücken von Haaland. Ohne Ideen, ohne einen einzigen Torschuss. Note: 4,5.
© getty
MARCO REUS: Der Kapitän hatte die Riesenchance zur frühen BVB-Führung, wollte es aber zu schön machen. Statt frei vor RB-Keeper Gulacsi abzuschließen, legte er quer in den Rücken von Haaland. Ohne Ideen, ohne einen einzigen Torschuss. Note: 4,5.
ERLING HAALAND: Ein schöner Drehschuss nach Wolfs verunglückter Flanke, ein guter Versuch aus dem Abseits, den der starke Gulacsi aber ohnehin um den Pfosten drehte. Das war’s. Der Norweger war sichtbar körperlich nicht auf der Höhe. Note: 4,5.
© getty
ERLING HAALAND: Ein schöner Drehschuss nach Wolfs verunglückter Flanke, ein guter Versuch aus dem Abseits, den der starke Gulacsi aber ohnehin um den Pfosten drehte. Das war’s. Der Norweger war sichtbar körperlich nicht auf der Höhe. Note: 4,5.
MAHMOUD DAHOUD: In der letzten halben Stunde für den überforderten Witsel auf dem Platz. Lief bei den dauerhaften Kontern der Leipziger aber fast nur hinterher. Note: 4.
© getty
MAHMOUD DAHOUD: In der letzten halben Stunde für den überforderten Witsel auf dem Platz. Lief bei den dauerhaften Kontern der Leipziger aber fast nur hinterher. Note: 4.
DONYELL MALEN: Kam in der 61. Minute für Wolf. Bei Brandts Pass (84.) noch zu überrascht, direkt im Anschluss aber per Kopf mit dem Ehrentreffer zum 1:3. Immerhin schon das 5. Saisontor des Holländers, der so mühsam beim BVB gestartet war. Note: 3.
© imago images
DONYELL MALEN: Kam in der 61. Minute für Wolf. Bei Brandts Pass (84.) noch zu überrascht, direkt im Anschluss aber per Kopf mit dem Ehrentreffer zum 1:3. Immerhin schon das 5. Saisontor des Holländers, der so mühsam beim BVB gestartet war. Note: 3.
JULIAN BRANDT: In der Schlussviertelstunde für Kapitän Reus auf dem Feld. Brachte zumindest etwas Esprit zurück ins extrem hakende Offensivspiel der Schwarz-Gelben. Keine Bewertung.
© getty
JULIAN BRANDT: In der Schlussviertelstunde für Kapitän Reus auf dem Feld. Brachte zumindest etwas Esprit zurück ins extrem hakende Offensivspiel der Schwarz-Gelben. Keine Bewertung.
GIOVANNI REYNA: Der dynamische Amerikaner sollte ab der 74. Minute nochmal frischen Schwung bringen. Reyna machte es aber auch nicht besser als Hazard, für den er eingewechselt wurde. Keine Bewertung.
© getty
GIOVANNI REYNA: Der dynamische Amerikaner sollte ab der 74. Minute nochmal frischen Schwung bringen. Reyna machte es aber auch nicht besser als Hazard, für den er eingewechselt wurde. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung