Cookie-Einstellungen

Bayern-Noten: Ein Pechvogel glänzt - Kimmichs Partner mit steiler Lernkurve

 
Der FC Bayern München ist aufgrund mangelnder Chancenverwertung nicht über ein 1:1 gegen die TSG Hoffenheim hinausgekommen. Trotzdem wusste ein Routinier zu überzeugen. Gleiches gilt für einen Shootingstar. Die Noten der FCB-Spieler.
© getty

Der FC Bayern München ist aufgrund von schlechter Chancenverwertung nicht über ein 1:1 gegen die TSG Hoffenheim hinausgekommen. Trotzdem wusste ein Routinier zu überzeugen. Gleiches gilt für einen Shootingstar. Die Noten der FCB-Spieler.

MANUEL NEUER: Schon früh in der Partie gefordert (5.). Machte Stillers Distanzschuss unnötig spannend (25.). Ohne Chance gegen Baumgartner (32.), bei Raums Hereingaben stets wachsam. Weltklasse-Tat gegen Kramaric (79.). Note: 2,5.
© imago images
MANUEL NEUER: Schon früh in der Partie gefordert (5.). Machte Stillers Distanzschuss unnötig spannend (25.). Ohne Chance gegen Baumgartner (32.), bei Raums Hereingaben stets wachsam. Weltklasse-Tat gegen Kramaric (79.). Note: 2,5.
BENJAMIN PAVARD: Starker Block gegen Kramaric bei dessen Doppelchance. Fehlende Abstimmung mit Gnabry, weshalb Raum immer wieder für Gefahr sorgte. Im Passspiel ist weiterhin Luft nach oben. Sonst aber durchaus solide. Note: 4.
© imago images
BENJAMIN PAVARD: Starker Block gegen Kramaric bei dessen Doppelchance. Fehlende Abstimmung mit Gnabry, weshalb Raum immer wieder für Gefahr sorgte. Im Passspiel ist weiterhin Luft nach oben. Sonst aber durchaus solide. Note: 4.
NIKLAS SÜLE: Wie zuletzt auch sicherster Aufbauspieler der Abwehr. Strahlte außerdem enorme Präsenz aus. Bei Rutters Großchance aber etwas zu statisch (28.). Und er störte vor dem 0:1 nur stiefmütterlich. Bei Standards stets gefährlich. Note: 3.
© imago images
NIKLAS SÜLE: Wie zuletzt auch sicherster Aufbauspieler der Abwehr. Strahlte außerdem enorme Präsenz aus. Bei Rutters Großchance aber etwas zu statisch (28.). Und er störte vor dem 0:1 nur stiefmütterlich. Bei Standards stets gefährlich. Note: 3.
LUCAS HERNANDEZ: Weiterhin auf Formsuche. Offenbarte Unsicherheiten im Passspiel und der Entscheidungsfindung. In Zweikämpfen entweder zu hart oder viel zu zaghaft, etwa bei Bruun Larsen vor Neuers Glanzparade. Note: 4,5.
© getty
LUCAS HERNANDEZ: Weiterhin auf Formsuche. Offenbarte Unsicherheiten im Passspiel und der Entscheidungsfindung. In Zweikämpfen entweder zu hart oder viel zu zaghaft, etwa bei Bruun Larsen vor Neuers Glanzparade. Note: 4,5.
JOSHUA KIMMICH: Überall auf dem Platz zu finden. Im Pech, dass seine bärenstarken Chip-Bälle zu zwei irregulären Toren führten. Bereitete das 1:1 per mustergültiger Ecke vor (45.+2.). Fing zudem einige gefährliche Bälle ab. Note: 2,5.
© getty
JOSHUA KIMMICH: Überall auf dem Platz zu finden. Im Pech, dass seine bärenstarken Chip-Bälle zu zwei irregulären Toren führten. Bereitete das 1:1 per mustergültiger Ecke vor (45.+2.). Fing zudem einige gefährliche Bälle ab. Note: 2,5.
JAMAL MUSIALA: Scheint seine Rolle neben Kimmich langsam gefunden zu haben. Mehr Gespür beim defensiven Stellungsspiel, extrem sicheres Passspiel und besonders nach der Pause offensiv sehr aktiv. Markierte beinahe das 2:1 (69.). Note: 2,5.
© getty
JAMAL MUSIALA: Scheint seine Rolle neben Kimmich langsam gefunden zu haben. Mehr Gespür beim defensiven Stellungsspiel, extrem sicheres Passspiel und besonders nach der Pause offensiv sehr aktiv. Markierte beinahe das 2:1 (69.). Note: 2,5.
SERGE GNABRY: Nutzte Raums Offensivdrang mehrfach mit seinem explosionsartigen Antritt aus, ließ ihn aber bei dessen Assist aus den Augen. Seine schöne Volleyabnahme hätte einen Treffer verdient (9.). Scheiterte unglücklich am Pfosten (68.). Note: 3,5.
© getty
SERGE GNABRY: Nutzte Raums Offensivdrang mehrfach mit seinem explosionsartigen Antritt aus, ließ ihn aber bei dessen Assist aus den Augen. Seine schöne Volleyabnahme hätte einen Treffer verdient (9.). Scheiterte unglücklich am Pfosten (68.). Note: 3,5.
THOMAS MÜLLER: Ständiger Gefahrenherd! Hatte das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am glänzenden Baumann (15.). Überwand diesen zwar zweimal, jubelte aufgrund von Abseitsstellungen aber jeweils nur kurz. Ihm fehlte schlichtweg das Glück. Note: 2.
© getty
THOMAS MÜLLER: Ständiger Gefahrenherd! Hatte das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am glänzenden Baumann (15.). Überwand diesen zwar zweimal, jubelte aufgrund von Abseitsstellungen aber jeweils nur kurz. Ihm fehlte schlichtweg das Glück. Note: 2.
LEROY SANE: Sein leichter Ballverlust gegen Posch hätte beinahe zum frühen Rückstand geführt. Bei seinen Abschlüssen aus der zweiten Reihe fehlte es an Zielwasser. Hatte nach dem Seitenwechsel gleich zweimal die Führung auf dem Fuß. Note: 3,5.
© getty
LEROY SANE: Sein leichter Ballverlust gegen Posch hätte beinahe zum frühen Rückstand geführt. Bei seinen Abschlüssen aus der zweiten Reihe fehlte es an Zielwasser. Hatte nach dem Seitenwechsel gleich zweimal die Führung auf dem Fuß. Note: 3,5.
KINGSLEY COMAN: Starker Auftritt, ohne die ganz großen Momente. Schlug mehrere gefährliche Flanken von links. Nutzte seinen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber Kaderabek wann immer es ging ging aus. Störte Bebou entscheidend (57.). Note: 2,5.
© getty
KINGSLEY COMAN: Starker Auftritt, ohne die ganz großen Momente. Schlug mehrere gefährliche Flanken von links. Nutzte seinen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber Kaderabek wann immer es ging ging aus. Störte Bebou entscheidend (57.). Note: 2,5.
ROBERT LEWANDOWSKI: Fast die gesamte Partie kaum eingebunden, auch seine Ausflüge auf die Außen brachten nichts. Kurz vor der Pause aber per wuchtigem Kopfball zur Stelle. Passt in das Bild der vergangenen Bundesliga-Wochen. Note: 3,5.
© getty
ROBERT LEWANDOWSKI: Fast die gesamte Partie kaum eingebunden, auch seine Ausflüge auf die Außen brachten nichts. Kurz vor der Pause aber per wuchtigem Kopfball zur Stelle. Passt in das Bild der vergangenen Bundesliga-Wochen. Note: 3,5.
ERIC MAXIM COUPO-MOTING: Kam nach 81 Minuten für den starken Müller, um das längst verdiente Führungstor zu besorgen. Wenige Augenblicke später köpfte er nur knapp am Tor vorbei (83.). Ohne Bewertung.
© imago images
ERIC MAXIM COUPO-MOTING: Kam nach 81 Minuten für den starken Müller, um das längst verdiente Führungstor zu besorgen. Wenige Augenblicke später köpfte er nur knapp am Tor vorbei (83.). Ohne Bewertung.
MARCEL SABITZER: Ersetzte Musiala in der 81. Minute und fiel direkt mit seiner Flanke auf Choupo-Moting vor dessen Großchance auf. Ohne Bewertung.
© imago images
MARCEL SABITZER: Ersetzte Musiala in der 81. Minute und fiel direkt mit seiner Flanke auf Choupo-Moting vor dessen Großchance auf. Ohne Bewertung.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung