Cookie-Einstellungen
Fussball

Manuel Baums misslungenes Debüt als Schalke-Trainer: Schnelleinführung in das Fach S04

Manuel Baum hat sein erstes Spiel als Trainer des FC Schalke 04 mit 0:4 bei RB Leipzig verloren.

Manuel Baum hat bei seinem Debüt als Trainer des FC Schalke 04 mit 0:4 bei RB Leipzig verloren. Lautstark versuchte er seine Mannschaft vom Spielfeldrand zu führen, doch die gab dem ehemaligen Lehrer eine Schnelleinführung ins Fach S04 (die Highlights im Video).

Wäre man sehr gemein, dann könnte man sagen: Manuel Baums wichtigste Vorerfahrung für seine Cheftrainer-Tätigkeit beim FC Schalke 04 war seine erfolgreiche Zeit als Lehrer-Trainer (oder Trainer-Lehrer, je nachdem) an der Walter-Klingenbeck-Schule in Taufkirchen etwas südlich von München.

2011 führte Baum die Auswahl der Jahrgänge 1995 und 1996 überraschend zur deutschen Schulmeisterschaft und bewies damit: Er kann mit Schülermannschaften umgehen. Und damit zu Schalke. In Zusammenhang mit deren Profimannschaft wurde das Wort "Schülermannschaft" zuletzt gerne verwendet, im Erwachsenenbereich gilt das bekanntlich als veritable Beleidigung.

Vermeintlich verdient hat sich die Mannschaft diese Beleidigung mit 16 Spielen ohne Sieg zum Ende der vergangenen Saison, einer verkorksten Vorbereitung, einem 0:8 beim FC Bayern München, einem 1:3 gegen Werder Bremen und den Ergebnissen entsprechenden Leistungen. Wer kann da besser helfen als ein Ex-Schülermannschafts-Lehrer-Trainer, der sogar mal die deutsche Schulmeisterschaft gewonnen hat? Richtig, keiner.

Also saß Baum sechs Tage nach der Entlassung seines Vorgängers David Wagner und drei Tage nach seiner Vorstellung zum ersten Mal auf der Schalke-Bank - und bekam beim 0:4 bei RB Leipzig von seiner neuen Mannschaft eine 90-minütige Schnelleinführung ins Fach S04.

Themenkomplexe: Individuelle Fehler, ein mannschaftlich geschlossener Einbruch, Verletzungen und sogar ein Eigentor. Folgen: Der Ausbau der längsten Sieglos-Serie der Klubgeschichte sowie die nun schlechteste Bilanz eines Bundesligaklubs nach drei Spieltagen aller Zeiten. Bei Baums Debüt ging - teils verschuldet, teils unverschuldet - so ziemlich alles schief, was schiefgehen konnte.

Schalkes Probleme bei RB Leipzig

Es begann in der 22. Minute, als sich der gerade erst genesene Nationalspieler Suat Serdar erneut verletzte und ausgewechselt werden musste. Bis dahin war Schalke im 3-5-2-System halbwegs gut gestanden. Für Serdar brachte Baum den erst 19-jährigen Can Bozdogan, der bei einer gut gemeinten Rettungsaktion neun Minuten später per Eigentor das 0:1 erzielte (31.). "Nach dem 0:1 gingen die Köpfe runter und dann begannen die Selbstzweifel", analysierte Baum nach dem Spiel. Man wollte fast rufen: Ach, Schalke!

Im Defensivspiel schlichen sich individuelle Unachtsamkeiten ein: Goncalo Paciencia ließ Willi Orban vor dessen Kopfballtreffer zum 0:3 gewähren (45.+2), Matija Nastasic verschuldete mit einem Handspiel den Elfmeter, den Marcel Halstenberg zum 0:4 verwandelte (80.) und zwischendurch traf sogar der nur 1,70 Meter große Angelino per Kopf zum 0:2 (35.). Zur Halbzeit musste auch noch Stammkeeper Ralf Fährmann verletzt runter. Ihn ersetzte Neuzugang Frederik Rönnow.

Das Offensivspiel war unterdessen geprägt von nervösen Fehlpässen und Ballverlusten, von Ideenlosigkeit des Mittelfelds und Ungefährlichkeit des Sturms. Mark Uth und Paciencia sowie der zur Halbzeit eingewechselte Vedad Ibisevic gaben zusammengerechnet null Schüsse aufs Tor ab und berührten den Ball zusammengerechnet nur unwesentlich öfter als null Mal.

Dass Ibisevic mitspielte, wusste man aber trotzdem und zwar dank Baums permanenten Schreien vom Seitenrand: "Vedad" war eines der am häufigsten reingerufenen Worte, gemeinsam mit "Nabil" und "Omar". Die Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb und Omar Mascarell suchten sichtlich nach Orientierung. Baum versuchte, seine verunsicherten Spieler mit Rufen vom Spielfeldrand zu führen und anzuweisen. Einzig: Es brachte nichts gegen diese Leipziger Mannschaft, die sich phasenweise in einen Rausch spielte und für das Schalke in der aktuellen Situation ein denkbar undankbarer Gegner war.

Manuel Baum: "Ich blicke positiv nach vorn"

"Wir sind auf eine richtig gute Leipziger Mannschaft getroffen und haben in sämtlichen Spielphasen nicht gut gespielt. Da gibt es gar nichts schönzureden, es war keine gute Leistung", verkündete Baum. Als er das so verkündete, wirkten sein Blick und seine Tonalität aber gar nicht niedergeschlagen, sondern irgendwie optimistisch.

"Wir haben wichtige Erkenntnisse gewonnen. Wir müssen jetzt eine Strategie entwickeln, die den Spielern wieder Mut macht. Mich reizt das total, mit den Jungs das zu erarbeiten, sodass wir uns da gemeinsam rausziehen" sagte Baum dann noch. Welche Erkenntnisse das sind und wie genau diese Strategie aussehen soll, ließ Baum offen. Ob er von der Klubführung dafür bis zum Transferschluss am Montag noch neue Spieler bekommen wird, ist unklar. Aber trotz allem: "Ich blicke positiv nach vorn."

In der Länderspielpause werden vor allem Baums pädagogische Fähigkeiten gefragt sein. Seine wichtigste Aufgabe ist es, eine niedergeschlagene Mannschaft, die aktuell schlechter spielt als die Summe ihrer Einzelteile, aufzubauen und auf die nächste Prüfung vorzubereiten.

Und die ist immerhin machbarer als die zurückliegende. In zwei Wochen empfängt Schalke den 1. FC Union Berlin. Mit Berlin hat Baum gute Erfahrungen: Auf dem Weg zur deutschen Schulmeisterschaft 2011 schlug er mit der Walter-Klingenbeck-Schule unter anderem die Poelchau-Oberschule aus Berlin.

Bundesliga: Die Tabelle vor den Sonntagsspielen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.RB Leipzig38:267
2.Eintracht Frankfurt36:337
3.Borussia Dortmund37:256
4.FC Augsburg25:146
5.TSG Hoffenheim38:536
6.Werder Bremen35:506
7.VfB Stuttgart37:524
8.1. FC Union Berlin36:424
9.Arminia Bielefeld32:204
10.Borussia M'gladbach34:5-14
11.SC Freiburg34:7-34
12.Bayern München29:453
13.Hertha BSC25:413
14.Bayer Leverkusen32:203
15.Wolfsburg21:102
16.1. FC Köln33:7-40
17.1. FSV Mainz 0532:11-90
18.Schalke 0431:15-140
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung