Cookie-Einstellungen

FC Bayern München schlägt SC Freiburg: Der FCB in der Einzelkritik

 
Dem blamablen Pokal-Aus gegen Holstein Kiel getrotzt, die Tabellenführung in der Bundesliga ausgebaut: Der FC Bayern schlägt den SC Freiburg am 16. Spieltag knapp mit 2:1. Die Noten und Einzelkritiken der FCB-Spieler.
© getty

Dem blamablen Pokal-Aus gegen Holstein Kiel getrotzt, die Tabellenführung in der Bundesliga ausgebaut: Der FC Bayern schlägt den SC Freiburg am 16. Spieltag knapp mit 2:1. Die Noten und Einzelkritiken der FCB-Spieler.

MANUEL NEUER: Bekam eine Stunde nichts zu parieren, musste nach einem schlecht verteidigten Eckball aber plötzlich hinter sich greifen, weil Petersen den Ball per Kopf über die Linie drückte. Gegentore sind für ihn ja mittlerweile Routine. Note: 3,5.
© getty
MANUEL NEUER: Bekam eine Stunde nichts zu parieren, musste nach einem schlecht verteidigten Eckball aber plötzlich hinter sich greifen, weil Petersen den Ball per Kopf über die Linie drückte. Gegentore sind für ihn ja mittlerweile Routine. Note: 3,5.
BENJAMIN PAVARD: Der in Hälfte eins unsicherste Spieler einer etwas sichereren Viererkette, hatte Probleme in Sachen Zuordnung. Leitete mit einem schönen Chip auf Gnabry zumindest das frühe 1:0 mit ein. Nach der Pause defensiv etwas stärker. Note: 3,5.
© getty
BENJAMIN PAVARD: Der in Hälfte eins unsicherste Spieler einer etwas sichereren Viererkette, hatte Probleme in Sachen Zuordnung. Leitete mit einem schönen Chip auf Gnabry zumindest das frühe 1:0 mit ein. Nach der Pause defensiv etwas stärker. Note: 3,5.
JEROME BOATENG: Wirkte stabiler als zuletzt und ließ sich von dem hohen Pressing der Freiburger nicht aus der Ruhe bringen. Kam allerdings kaum in brenzlige Zweikampfsituationen. Beim Gegentor nicht involviert. Note: 3.
© getty
JEROME BOATENG: Wirkte stabiler als zuletzt und ließ sich von dem hohen Pressing der Freiburger nicht aus der Ruhe bringen. Kam allerdings kaum in brenzlige Zweikampfsituationen. Beim Gegentor nicht involviert. Note: 3.
DAVID ALABA: Der Spieler mit den meisten Ballaktionen auf dem Feld. Schaltete sich wie gewohnt häufig ins Offensivspiel ein, auch weil er defensiv - ähnlich wie Boateng - kaum gefordert wurde. Am Gegentor ebenfalls schuldlos. Note: 3.
© getty
DAVID ALABA: Der Spieler mit den meisten Ballaktionen auf dem Feld. Schaltete sich wie gewohnt häufig ins Offensivspiel ein, auch weil er defensiv - ähnlich wie Boateng - kaum gefordert wurde. Am Gegentor ebenfalls schuldlos. Note: 3.
ALPHONSO DAVIES: Lange sah es nach einem fehlerfreien Auftritt des Kanadiers aus, der die erste Halbzeit mit einer Passquote von 100 Prozent beendete und offensiv viel Dampf machte. Dann pennte Davies aber bei der Ecke, die zum Ausgleich führte. Note: 4.
© getty
ALPHONSO DAVIES: Lange sah es nach einem fehlerfreien Auftritt des Kanadiers aus, der die erste Halbzeit mit einer Passquote von 100 Prozent beendete und offensiv viel Dampf machte. Dann pennte Davies aber bei der Ecke, die zum Ausgleich führte. Note: 4.
JOSHUA KIMMICH (bis 75.): Seine Wirkung auf das Bayern-Spiel hielt sich vergleichsweise eher in Grenzen. Kimmich forderte zwar oft den Ball, bekam von den hellwachen Freiburgern aber immer schnell Druck. Defensiv nahezu tadellos. Note: 3,5.
© getty
JOSHUA KIMMICH (bis 75.): Seine Wirkung auf das Bayern-Spiel hielt sich vergleichsweise eher in Grenzen. Kimmich forderte zwar oft den Ball, bekam von den hellwachen Freiburgern aber immer schnell Druck. Defensiv nahezu tadellos. Note: 3,5.
LEON GORETZKA (bis 86.): Bekam - ähnlich wie Kimmich - viele aussichtsreiche Passwege schnell von den Freiburgern zugestellt und hatte daher Probleme, offensiv gefährlich in Erscheinung zu treten. Arbeitete im Spiel gegen den Ball aber gut. Note: 3.
© getty
LEON GORETZKA (bis 86.): Bekam - ähnlich wie Kimmich - viele aussichtsreiche Passwege schnell von den Freiburgern zugestellt und hatte daher Probleme, offensiv gefährlich in Erscheinung zu treten. Arbeitete im Spiel gegen den Ball aber gut. Note: 3.
SERGE GNABRY (bis 28.): Leitete den Führungstreffer durch Lewandowski ein, trat ansonsten aber kaum in Erscheinung. Nach nicht einmal einer halben Stunde war Gnabrys Arbeitstag aufgrund von Oberschenkelproblemen beendet. Note: 3.
© getty
SERGE GNABRY (bis 28.): Leitete den Führungstreffer durch Lewandowski ein, trat ansonsten aber kaum in Erscheinung. Nach nicht einmal einer halben Stunde war Gnabrys Arbeitstag aufgrund von Oberschenkelproblemen beendet. Note: 3.
THOMAS MÜLLER (bis 86.): Geniales Zuspiel auf Lewandowski, das die frühe Führung ermöglichte. Ansonsten oft unglücklich, bis ihm der Ball in der 74. Minute im Strafraum vor die Füße fiel und er präzise zum 2:1 verwandelte. Bayerns Matchwinner. Note: 2.
© getty
THOMAS MÜLLER (bis 86.): Geniales Zuspiel auf Lewandowski, das die frühe Führung ermöglichte. Ansonsten oft unglücklich, bis ihm der Ball in der 74. Minute im Strafraum vor die Füße fiel und er präzise zum 2:1 verwandelte. Bayerns Matchwinner. Note: 2.
KINGSLEY COMAN (bis 75.): Der einmal mehr auffälligste Flügelspieler der Bayern (drei Torschussvorlagen), dem aber weniger gelang als in den vergangenen Wochen. Immerhin: Coman leitete das 2:1 per Flanke ein. Note: 3.
© getty
KINGSLEY COMAN (bis 75.): Der einmal mehr auffälligste Flügelspieler der Bayern (drei Torschussvorlagen), dem aber weniger gelang als in den vergangenen Wochen. Immerhin: Coman leitete das 2:1 per Flanke ein. Note: 3.
ROBERT LEWANDOWSKI (bis 86.): Bewies seinen Torriecher, als der Ball ihm nach sieben Minuten auf dem Silbertablett serviert wurde. In der Folge eher unauffällig. Erstaunlich: Der Pole gewann nur knapp 30 Prozent seiner Zweikämpfe. Note: 2,5.
© getty
ROBERT LEWANDOWSKI (bis 86.): Bewies seinen Torriecher, als der Ball ihm nach sieben Minuten auf dem Silbertablett serviert wurde. In der Folge eher unauffällig. Erstaunlich: Der Pole gewann nur knapp 30 Prozent seiner Zweikämpfe. Note: 2,5.
LEROY SANE (ab 28.): Ersetzte Gnabry, verpasste aber die Chance, Selbstvertrauen zu tanken. Sane wirkte nicht richtig eingebunden, ihm misslangen viele Aktionen. Zumindest arbeitete er gut zurück und stocherte den Ball vor dem 2:1 zu Müller. Note: 3.
© getty
LEROY SANE (ab 28.): Ersetzte Gnabry, verpasste aber die Chance, Selbstvertrauen zu tanken. Sane wirkte nicht richtig eingebunden, ihm misslangen viele Aktionen. Zumindest arbeitete er gut zurück und stocherte den Ball vor dem 2:1 zu Müller. Note: 3.
CORENTIN TOLISSO (ab 75.): Kam in der Schlussphase für Kimmich. Spielte seinen Stiefel solide herunter. Keine Bewertung.
© getty
CORENTIN TOLISSO (ab 75.): Kam in der Schlussphase für Kimmich. Spielte seinen Stiefel solide herunter. Keine Bewertung.
JAMAL MUSIALA (ab 75.): Durfte anstelle von Coman noch eine gute Viertelstunde mitwirken, trat jedoch nicht mehr nennenswert in Erscheinung. Keine Bewertung.
© getty
JAMAL MUSIALA (ab 75.): Durfte anstelle von Coman noch eine gute Viertelstunde mitwirken, trat jedoch nicht mehr nennenswert in Erscheinung. Keine Bewertung.
JAVI MARTINEZ (ab 86.): Kam kurz vor dem Ende für Goretzka. Keine Bewertung.
© getty
JAVI MARTINEZ (ab 86.): Kam kurz vor dem Ende für Goretzka. Keine Bewertung.
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING (ab 87.): In den Schlussminuten anstelle von Lewandowski dabei. Keine Bewertung.
© getty
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING (ab 87.): In den Schlussminuten anstelle von Lewandowski dabei. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung