Cookie-Einstellungen

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund: Noten und Einzelkritiken zu den BVB-Spielern

 
Borussia Dortmund ist bei Eintracht Frankfurt nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Zwei BVB-Spieler enttäuschten dabei enorm, Giovanni Reyna traf mit einem traumhaften Schuss zum Ausgleich. Die Noten und Einzelkritiken zu den BVB-Spielern.
© imago images / Jan Huebner

Borussia Dortmund ist bei Eintracht Frankfurt nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Zwei BVB-Spieler enttäuschten dabei auf ganzer Linie, Reyna traf mit einem traumhaften Schuss immerhin zum Ausgleich. Die Noten und Einzelkritiken zu den BVB-Spielern.

Roman Bürki: Im Vergleich zum 1:1 gegen Lazio einer von nur vier in der Startelf verbliebenen Spielern. Beim 0:1 machtlos, ansonsten kaum gefordert. Note: 3,5.
© getty
Roman Bürki: Im Vergleich zum 1:1 gegen Lazio einer von nur vier in der Startelf verbliebenen Spielern. Beim 0:1 machtlos, ansonsten kaum gefordert. Note: 3,5.
Emre Can: Im Passspiel etwas sicherer als der äußerst ungenaue Zagadou, aber nicht viel. Auch ihm unterliefen einige unerklärliche Fehlpässe. In der 55. vergab er nach einer Ecke eine Torchance. Immerhin konsequent in den Zweikämpfen. Note: 3,5.
© getty
Emre Can: Im Passspiel etwas sicherer als der äußerst ungenaue Zagadou, aber nicht viel. Auch ihm unterliefen einige unerklärliche Fehlpässe. In der 55. vergab er nach einer Ecke eine Torchance. Immerhin konsequent in den Zweikämpfen. Note: 3,5.
Mats Hummels: In der 3. Minute hatte er nach einer Freistoß-Flanke die erste gute Chance des Spiels, vergab aber knapp. Defensiv ließ er sich kaum etwas zuschulden kommen. Spielte einige gute Pässe in die Spitze. Note: 3.
© getty
Mats Hummels: In der 3. Minute hatte er nach einer Freistoß-Flanke die erste gute Chance des Spiels, vergab aber knapp. Defensiv ließ er sich kaum etwas zuschulden kommen. Spielte einige gute Pässe in die Spitze. Note: 3.
Dan-Axel Zagadou: Kam erstmals in dieser Saison zum Einsatz - und enttäuschte auf ganzer Linie. Vor dem 0:1 verlor er den Torschützen Kamada aus den Augen, im Anschluss machte er mit etlichen verheerenden Pässen negativ auf sich aufmerksam. Note: 5,5.
© getty
Dan-Axel Zagadou: Kam erstmals in dieser Saison zum Einsatz - und enttäuschte auf ganzer Linie. Vor dem 0:1 verlor er den Torschützen Kamada aus den Augen, im Anschluss machte er mit etlichen verheerenden Pässen negativ auf sich aufmerksam. Note: 5,5.
Mateu Morey: Stand erstmals in dieser Bundesligasaison in der Startelf. War im Offensivspiel zwar deutlich aktiver als sein Pendant auf links Schulz, dabei jedoch ähnlich ungenau wie er. Ganz schwache Zweikampfquote von nur knapp 13 Prozent. Note: 4.
© getty
Mateu Morey: Stand erstmals in dieser Bundesligasaison in der Startelf. War im Offensivspiel zwar deutlich aktiver als sein Pendant auf links Schulz, dabei jedoch ähnlich ungenau wie er. Ganz schwache Zweikampfquote von nur knapp 13 Prozent. Note: 4.
Mahmoud Dahoud: Spielte der Nationalspieler tatsächlich mit? Zur Halbzeit mit desolaten Pass- und Zweikampfquoten und ohne nennenswerte Aktionen für Moukoko ausgewechselt. Note: 5,5.
© getty
Mahmoud Dahoud: Spielte der Nationalspieler tatsächlich mit? Zur Halbzeit mit desolaten Pass- und Zweikampfquoten und ohne nennenswerte Aktionen für Moukoko ausgewechselt. Note: 5,5.
Axel Witsel: In der ersten Halbzeit der einzige Spieler, der etwas Struktur und Passsicherheit ins Dortmunder Offensivspiel brachte. Wirklich gefährliche Situationen kreierte er jedoch keine. Note: 3.
© getty
Axel Witsel: In der ersten Halbzeit der einzige Spieler, der etwas Struktur und Passsicherheit ins Dortmunder Offensivspiel brachte. Wirklich gefährliche Situationen kreierte er jedoch keine. Note: 3.
Nico Schulz: Im Defensivspiel aufmerksam und vor allem in der Anfangsphase mit einigen Ballgewinnen, im Offensivspiel dafür äußerst fehlerhaft. Exemplarisch dafür steht seine Passquote von nur knapp 77 Prozent. Note: 4.
© getty
Nico Schulz: Im Defensivspiel aufmerksam und vor allem in der Anfangsphase mit einigen Ballgewinnen, im Offensivspiel dafür äußerst fehlerhaft. Exemplarisch dafür steht seine Passquote von nur knapp 77 Prozent. Note: 4.
Jadon Sancho: Von Beginn an der zielstrebigste Dortmunder. Schoss in der 20. knapp drüber, in der 26. knapp vorbei und setzte seine Mitspieler immer wieder gut in Szene. Beispielsweise Reyna vor dessen Treffer zum 1:1. Note: 2,5.
© getty
Jadon Sancho: Von Beginn an der zielstrebigste Dortmunder. Schoss in der 20. knapp drüber, in der 26. knapp vorbei und setzte seine Mitspieler immer wieder gut in Szene. Beispielsweise Reyna vor dessen Treffer zum 1:1. Note: 2,5.
Julian Brandt: War in der ersten Halbzeit als falsche Neun auf völlig verlorenem Posten. Nach Moukokos Einwechslung zur Halbzeit rückte er eine Reihe nach hinten und wurde dadurch etwas besser. In der 64. schoss er ans Außennetz. Note: 4.
© getty
Julian Brandt: War in der ersten Halbzeit als falsche Neun auf völlig verlorenem Posten. Nach Moukokos Einwechslung zur Halbzeit rückte er eine Reihe nach hinten und wurde dadurch etwas besser. In der 64. schoss er ans Außennetz. Note: 4.
Giovanni Reyna: Fand genau wie die ganze Dortmunder Mannschaft schwer ins Spiel, steigerte sich aber und zeigte einige gute Dribblings und die meisten Abschlüsse aller Dortmunder. Mit einem traumhaften Schuss ins Kreuzeck besorgte er das 1:1. Note: 2,5.
© getty
Giovanni Reyna: Fand genau wie die ganze Dortmunder Mannschaft schwer ins Spiel, steigerte sich aber und zeigte einige gute Dribblings und die meisten Abschlüsse aller Dortmunder. Mit einem traumhaften Schuss ins Kreuzeck besorgte er das 1:1. Note: 2,5.
Youssoufa Moukoko: Kam zur Pause für Dahoud und übernahm den Posten im Sturmzentrum, wovon die Statik des Dortmunder Spiels enorm profitierte. Kam einige Male in vielversprechenden Situationen an den Ball, aber nicht gefährlich zum Abschluss. Note: 3.
© getty
Youssoufa Moukoko: Kam zur Pause für Dahoud und übernahm den Posten im Sturmzentrum, wovon die Statik des Dortmunder Spiels enorm profitierte. Kam einige Male in vielversprechenden Situationen an den Ball, aber nicht gefährlich zum Abschluss. Note: 3.
Jude Bellingham: Kam in der 74. für Brandt und sorgte für Belebung im Dortmunder Spiel. Keine Bewertung.
© getty
Jude Bellingham: Kam in der 74. für Brandt und sorgte für Belebung im Dortmunder Spiel. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung