Cookie-Einstellungen

BVB - Borussia Mönchengladbach: Noten und Einzelkritiken

 
Borussia Dortmund ist ein Traumstart in die neue Bundesliga-Saison gelungen. Beim klaren 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach überzeugte vor allem der 17-jährige Giovanni Reyna. Derweil enttäuschten zwei Gladbacher Weltmeister. Die Noten und Einzelkritiken
© imago images / Kirchner-Media

Borussia Dortmund ist ein Traumstart in die neue Bundesliga-Saison gelungen. Beim klaren 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach überzeugte vor allem der 17-jährige Giovanni Reyna. Derweil enttäuschten zwei Gladbacher Weltmeister. Die Noten und Einzelkritiken

BORUSSIA DORTMUND - ROMAN BÜRKI: Nach Hüftbeschwerden wieder rechtzeitig fit für den Saisonstart. Mit einer leichten Unsicherheit bei einem hohen Ball, rettete dann aber mit etwas Glück bei Gladbachs bester Chance von Hofmann in der 32. Minute. Note: 2,5
© imago images / Kirchner-Media
BORUSSIA DORTMUND - ROMAN BÜRKI: Nach Hüftbeschwerden wieder rechtzeitig fit für den Saisonstart. Mit einer leichten Unsicherheit bei einem hohen Ball, rettete dann aber mit etwas Glück bei Gladbachs bester Chance von Hofmann in der 32. Minute. Note: 2,5
EMRE CAN: In der Defensive mit einigen Flüchtigkeitsfehlern, dafür mit viel Power nach vorne. Ausgangspunkt der BVB-Führung durch Reyna. Fast mit einem zweiten Assist, doch Sanchos Kopfball nach Cans klasse Vorarbeit touchierte nur die Latte. Note: 2,5.
© imago images / Team 2
EMRE CAN: In der Defensive mit einigen Flüchtigkeitsfehlern, dafür mit viel Power nach vorne. Ausgangspunkt der BVB-Führung durch Reyna. Fast mit einem zweiten Assist, doch Sanchos Kopfball nach Cans klasse Vorarbeit touchierte nur die Latte. Note: 2,5.
MATS HUMMELS: Dortmunds Abwehrchef mit einer gewohnt soliden Leistung. Dirigierte von hinten raus das Aufbauspiel. Allerdings mit einem Stockfehler bei einem vielversprechenden Konter kurz vor der Pause. Note: 3.
© imago images / Team 2
MATS HUMMELS: Dortmunds Abwehrchef mit einer gewohnt soliden Leistung. Dirigierte von hinten raus das Aufbauspiel. Allerdings mit einem Stockfehler bei einem vielversprechenden Konter kurz vor der Pause. Note: 3.
MANUEL AKANJI: Zu Beginn etwas unsicher und mit Risikopässen, die zum BVB-Glück nicht bestraft wurden. Setzte sich mit einer frühen Gelben Karte selbst unnötig unter Druck. Fing sich in der zweiten Halbzeit. Note: 3,5.
© imago images / MIS
MANUEL AKANJI: Zu Beginn etwas unsicher und mit Risikopässen, die zum BVB-Glück nicht bestraft wurden. Setzte sich mit einer frühen Gelben Karte selbst unnötig unter Druck. Fing sich in der zweiten Halbzeit. Note: 3,5.
THOMAS MEUNIER: Im Rückwärtsgang anfangs etwas zu zaghaft. Gewann nicht alle Duelle gegen Gladbachs Wendt. Schaltete sich immer wieder in die Offensive ein, seine Flanken müssen künftig aber noch genauer kommen. NOTE: 3,5.
© imago images / Team 2
THOMAS MEUNIER: Im Rückwärtsgang anfangs etwas zu zaghaft. Gewann nicht alle Duelle gegen Gladbachs Wendt. Schaltete sich immer wieder in die Offensive ein, seine Flanken müssen künftig aber noch genauer kommen. NOTE: 3,5.
AXEL WITSEL: Der Belgier hatte in der ersten Halbzeit alle Hände voll zu tun, das Aufbauspiel der frechen Gäste vom Niederrhein zu unterbinden. Erst mit der Führung im Rücken wieder gewohnt souverän. Note: 3,5.
© imago images / Team 2
AXEL WITSEL: Der Belgier hatte in der ersten Halbzeit alle Hände voll zu tun, das Aufbauspiel der frechen Gäste vom Niederrhein zu unterbinden. Erst mit der Führung im Rücken wieder gewohnt souverän. Note: 3,5.
JUDE BELLINGHAM (bis 67.): Nicht so auffällig wie noch bei seinem tollen Pflichtspiel-Debüt im DFB-Pokal. Kämpfte sich gegen das kompakte Gladbacher Mittelfeld aber ins Spiel und war auch am 1:0 beteiligt. Hielt über eine Stunde durch. Note: 3.
© imago images / Team 2
JUDE BELLINGHAM (bis 67.): Nicht so auffällig wie noch bei seinem tollen Pflichtspiel-Debüt im DFB-Pokal. Kämpfte sich gegen das kompakte Gladbacher Mittelfeld aber ins Spiel und war auch am 1:0 beteiligt. Hielt über eine Stunde durch. Note: 3.
THORGAN HAZARD (bis 19.): Dortmunds Pechvogel beim Saisonauftakt. Gerade mal 15 Minuten war die neue Spielzeit alt, als der frühere Gladbacher verletzt vom Feld musste. Dabei war seine Vorbereitung so stark. Ohne Bewertung.
© imago images / Kirchner-Media
THORGAN HAZARD (bis 19.): Dortmunds Pechvogel beim Saisonauftakt. Gerade mal 15 Minuten war die neue Spielzeit alt, als der frühere Gladbacher verletzt vom Feld musste. Dabei war seine Vorbereitung so stark. Ohne Bewertung.
GIOVANNI REYNA (bis 79.): Im 16. Anlauf klappte es mit dem Debüt-Tor in der Bundesliga. Stark, wie sich der 17-Jährige beim 1:0 im Strafraum der Gladbacher durchsetzte. Holte außerdem den Elfmeter zum 2:0 raus. Ganz starker Auftritt. Note: 1.
© imago images / Kirchner-Media
GIOVANNI REYNA (bis 79.): Im 16. Anlauf klappte es mit dem Debüt-Tor in der Bundesliga. Stark, wie sich der 17-Jährige beim 1:0 im Strafraum der Gladbacher durchsetzte. Holte außerdem den Elfmeter zum 2:0 raus. Ganz starker Auftritt. Note: 1.
JADON SANCHO (bis 79.): Dortmunds Topvorbereiter mit Anlaufschwierigkeiten. Mit etwas Pech, als sein Kopfball aus vollem Lauf heraus die Latte streifte. Sensationelle Vorarbeit später beim Highspeed-Konter, der zum dritten Dortmunder Tor führte. Note: 2.
© imago images / Laci Perenyi
JADON SANCHO (bis 79.): Dortmunds Topvorbereiter mit Anlaufschwierigkeiten. Mit etwas Pech, als sein Kopfball aus vollem Lauf heraus die Latte streifte. Sensationelle Vorarbeit später beim Highspeed-Konter, der zum dritten Dortmunder Tor führte. Note: 2.
ERLING HAALAND: Auch der BVB-Stümer brauchte etwas um ins Spiel zu finden. Starke Szene im Laufduell mit Elvedi, als er nur mit Mühe gestoppt werden konnte. Abgezockt beim Elfmeter zum 2:0 und auch beim Konter zum 3:0. Note: 1,5.
© imago images / Laci Perenyi
ERLING HAALAND: Auch der BVB-Stümer brauchte etwas um ins Spiel zu finden. Starke Szene im Laufduell mit Elvedi, als er nur mit Mühe gestoppt werden konnte. Abgezockt beim Elfmeter zum 2:0 und auch beim Konter zum 3:0. Note: 1,5.
EINWECHSELSPIELER - FELIX PASSLACK (ab 19.): Mehr als drei Jahre nach seinem letzten Einsatz für den BVB plötzlich wieder auf dem Rasen. Machte seine Sache als Hazard-Ersatz ordentlich, vergab bei einem Konter aber eine gute Abspieloption. Note: 3.
© imago images / Kirchner-Media
EINWECHSELSPIELER - FELIX PASSLACK (ab 19.): Mehr als drei Jahre nach seinem letzten Einsatz für den BVB plötzlich wieder auf dem Rasen. Machte seine Sache als Hazard-Ersatz ordentlich, vergab bei einem Konter aber eine gute Abspieloption. Note: 3.
THOMAS DELANEY (ab 67.): Kam in der Schlussphase für den ausgepowerten Bellingham ins Spiel und stand im Zentrum sehr sicher. Note: 3,5.
© imago images / Kirchner-Media
THOMAS DELANEY (ab 67.): Kam in der Schlussphase für den ausgepowerten Bellingham ins Spiel und stand im Zentrum sehr sicher. Note: 3,5.
JULIAN BRANDT (79.): Mehr als die Joker-Rolle ist zurzeit nicht drin für den Nationalspieler. Zu spät im Spiel für eine Bewertung.
© imago images / Team 2
JULIAN BRANDT (79.): Mehr als die Joker-Rolle ist zurzeit nicht drin für den Nationalspieler. Zu spät im Spiel für eine Bewertung.
MARCO REUS (ab 79.): Nach seinem Kurz-Einsatz im Pokal nun auch wieder in der Bundesliga an Bord. Gegen Gladbach ohne große Szene, aber die Dortmund-Fans dürfen sich freuen, dass ihr Kapitän wieder mitmischt. Ohne Bewertung.
© imago images / Laci Perenyi
MARCO REUS (ab 79.): Nach seinem Kurz-Einsatz im Pokal nun auch wieder in der Bundesliga an Bord. Gegen Gladbach ohne große Szene, aber die Dortmund-Fans dürfen sich freuen, dass ihr Kapitän wieder mitmischt. Ohne Bewertung.
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - YANN SOMMER: Ein bitterer Abend für den Gladbacher Schlussmann, der beim 0:1 nicht optimal positioniert war, beim Elfmeter zum 0:2 die falsche Ecke wählte und sich beim 0:3 auch noch überlupfen ließ. Note: 4.
© imago images / Kirchner-Media
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - YANN SOMMER: Ein bitterer Abend für den Gladbacher Schlussmann, der beim 0:1 nicht optimal positioniert war, beim Elfmeter zum 0:2 die falsche Ecke wählte und sich beim 0:3 auch noch überlupfen ließ. Note: 4.
MATTHIAS GINTER: Hatte gegen Dortmunds schnelle Offensivspieler Probleme, bestritt mit nur vier Zweikämpfen die wenigsten aufseiten der Gladbacher. Konnte auch keine Akzente nach vorne setzen. Note: 4.
© imago images / Chai v.d. Laage
MATTHIAS GINTER: Hatte gegen Dortmunds schnelle Offensivspieler Probleme, bestritt mit nur vier Zweikämpfen die wenigsten aufseiten der Gladbacher. Konnte auch keine Akzente nach vorne setzen. Note: 4.
NICO ELVEDI: Als Zentrumsspieler der Dreierkette wichtig fürs Gladbacher Aufbauspiel, fast 97 Prozent seiner Pässe kamen an. Gegen den Ball aber mit einigen Schwächen. Kam beim 0:1 gegen Reyna zu spät. Note: 3,5.
© imago images / pmk
NICO ELVEDI: Als Zentrumsspieler der Dreierkette wichtig fürs Gladbacher Aufbauspiel, fast 97 Prozent seiner Pässe kamen an. Gegen den Ball aber mit einigen Schwächen. Kam beim 0:1 gegen Reyna zu spät. Note: 3,5.
RAMY BENSEBAINI: Erwischte einen unglücklichen Tag. Verschuldete den Elfmeter, der den Gladbachern endgültig den Zahn zog. Note: 4,5.
© imago images / Kirchner-Media
RAMY BENSEBAINI: Erwischte einen unglücklichen Tag. Verschuldete den Elfmeter, der den Gladbachern endgültig den Zahn zog. Note: 4,5.
STEFAN LAINER: Prüfte Bürki mit einem Schuss in der 42, schlug unzählige Flanken - die meisten davon segelten aber ins Niemandsland. Produzierte zudem die meisten Ballverluste aufseiten der Fohlen (13). Note: 4.
© Getty Images / Ina Fassbender
STEFAN LAINER: Prüfte Bürki mit einem Schuss in der 42, schlug unzählige Flanken - die meisten davon segelten aber ins Niemandsland. Produzierte zudem die meisten Ballverluste aufseiten der Fohlen (13). Note: 4.
CHRISTOPH KRAMER: Schloss die Räume im Mittelfeld durch gute Läufe, im zweiten Durchgang verließen ihn aber die Kräfte. Sah beim 0:3, als Haaland ihn überlief, ziemlich alt aus. Trug auch wenig zum Offensivspiel bei. Note: 4.
© imago images / osnapix
CHRISTOPH KRAMER: Schloss die Räume im Mittelfeld durch gute Läufe, im zweiten Durchgang verließen ihn aber die Kräfte. Sah beim 0:3, als Haaland ihn überlief, ziemlich alt aus. Trug auch wenig zum Offensivspiel bei. Note: 4.
FLORIAN NEUHAUS: Eifriger Helfer an Kramers Seite, mit den meisten Zweikämpfen auf Gladbacher Seite, vielen Balleroberungen und einer Passgenauigkeit von über 90 Prozent. Ordentliche Leistung. Note: 2,5.
© imago images / Kirchner-Media
FLORIAN NEUHAUS: Eifriger Helfer an Kramers Seite, mit den meisten Zweikämpfen auf Gladbacher Seite, vielen Balleroberungen und einer Passgenauigkeit von über 90 Prozent. Ordentliche Leistung. Note: 2,5.
OSCAR WENDT (bis 69.): Wenig Akzente in der Offensive, weil er sehr viel nach hinten aushelfen musste. Zwanzig Minuten vor Schluss gegen Hermann ausgewechselt, weil Gladbach mehr wagen musste. Note: 4.
© imago images / pmk
OSCAR WENDT (bis 69.): Wenig Akzente in der Offensive, weil er sehr viel nach hinten aushelfen musste. Zwanzig Minuten vor Schluss gegen Hermann ausgewechselt, weil Gladbach mehr wagen musste. Note: 4.
JONAS HOFMANN:In der ersten Hälfte sehr aktiv, mit viel Zug zum Tor. Hatte Gladbachs größte Chance, als er knapp an Bürki scheiterte. In der zweiten Hälfte schwächer. Note: 3.
© imago images / pmk
JONAS HOFMANN:In der ersten Hälfte sehr aktiv, mit viel Zug zum Tor. Hatte Gladbachs größte Chance, als er knapp an Bürki scheiterte. In der zweiten Hälfte schwächer. Note: 3.
LARS STINDL (bis 57.): In Durchgang eins immer wieder bemüht, holte sich als verkappte Sturmspitze viele Bälle. Dem Gladbacher Kapitän gelang insgesamt aber wenig. Seine Auswechslung nach 57 Minuten war die logische Konsequenz. Note: 4.
© imago images / pmk
LARS STINDL (bis 57.): In Durchgang eins immer wieder bemüht, holte sich als verkappte Sturmspitze viele Bälle. Dem Gladbacher Kapitän gelang insgesamt aber wenig. Seine Auswechslung nach 57 Minuten war die logische Konsequenz. Note: 4.
HANNES WOLF (bis 57.): Lieferte ein sehr unauffälliges Debüt für Gladbach in der Bundesliga ab, hatte mit 71 Prozent gewonnenen Zweikämpfen aber eine gute Quote. Note: 3,5.
© imago images / Team 2
HANNES WOLF (bis 57.): Lieferte ein sehr unauffälliges Debüt für Gladbach in der Bundesliga ab, hatte mit 71 Prozent gewonnenen Zweikämpfen aber eine gute Quote. Note: 3,5.
MARCUS THURAM (ab 57.): Ersetzte den unauffälligen Wolf und holte fast einen Elfmeter heraus. Der fehlende Spielrhythmus war dem lange verletzten Franzosen aber anzumerken. Note: 3,5.
© imago images / Norbert Schmidt
MARCUS THURAM (ab 57.): Ersetzte den unauffälligen Wolf und holte fast einen Elfmeter heraus. Der fehlende Spielrhythmus war dem lange verletzten Franzosen aber anzumerken. Note: 3,5.
ALASSANE PLEA (ab 57.): Auch Plea gelang nach seiner Einwechslung für Wolf wenig. Note: 4.
© imago images / Team 2
ALASSANE PLEA (ab 57.): Auch Plea gelang nach seiner Einwechslung für Wolf wenig. Note: 4.
PATRICK HERRMANN (ab 69.): Kam in der Schlussphase für Wendt, trat in der bereits entschiedenen Partie jedoch nicht nennenswert in Erscheinung. Ohne Bewertung.
© imago images / osnapix
PATRICK HERRMANN (ab 69.): Kam in der Schlussphase für Wendt, trat in der bereits entschiedenen Partie jedoch nicht nennenswert in Erscheinung. Ohne Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung