RB Leipzig - BVB: Noten und Einzelkritiken zum Top-Spiel um die Vizemeisterschaft

 
Borussia Dortmund ist Vizemeister 2019/20! Der BVB gewann das Top-Spiel um Platz zwei am 33. Spieltag mit 2:0 (1:0) bei Verfolger RB Leipzig. SPOX hat die Noten und Einzelkritiken aller 31 Spieler, die im Einsatz waren.
© imago images / Poolfoto
Borussia Dortmund ist Vizemeister 2019/20! Der BVB gewann das Top-Spiel um Platz zwei am 33. Spieltag mit 2:0 (1:0) bei Verfolger RB Leipzig. SPOX hat die Noten und Einzelkritiken aller 31 Spieler, die im Einsatz waren.
PETER GULASCI: Erneut der gewohnt starke Rückhalt der Leipziger. Der Ungar hielt dreimal überragend gegen Haaland. Note: 2.
© imago images / Poolfoto
PETER GULASCI: Erneut der gewohnt starke Rückhalt der Leipziger. Der Ungar hielt dreimal überragend gegen Haaland. Note: 2.
LUKAS KLOSTERMANN: Klostermann wirkte durch die Systemumstellung von Vierer- auf Dreierkette oft überfordert. Daher verlor er oft den Ball und kam meist einen Schritt zu spät. Er gewann keinen seiner Zweikämpfe und musste daher zur Pause raus. Note: 4,5.
© imago images / Poolfoto
LUKAS KLOSTERMANN: Klostermann wirkte durch die Systemumstellung von Vierer- auf Dreierkette oft überfordert. Daher verlor er oft den Ball und kam meist einen Schritt zu spät. Er gewann keinen seiner Zweikämpfe und musste daher zur Pause raus. Note: 4,5.
DAYOT UPAMECANO: Bereits nach drei Minuten musste Upamecano gegen Haaland retten, zehn Minuten später ließ er sich aber abkochen und leitete so einen großen Angriff des BVB ein. Er gewann 60 Prozent seiner Zweikämpfe. Ein solider Auftritt. Note: 3.
© imago images / Poolfoto
DAYOT UPAMECANO: Bereits nach drei Minuten musste Upamecano gegen Haaland retten, zehn Minuten später ließ er sich aber abkochen und leitete so einen großen Angriff des BVB ein. Er gewann 60 Prozent seiner Zweikämpfe. Ein solider Auftritt. Note: 3.
MARCEL HALSTENBERG: Wie Klostermann wirkte Halstenberg in der Dreierkette oft überfordert und sah unglücklich aus. Nach dem Seitenwechsel fand er besser ins Spiel. Note: 4.
© imago images / Poolfoto
MARCEL HALSTENBERG: Wie Klostermann wirkte Halstenberg in der Dreierkette oft überfordert und sah unglücklich aus. Nach dem Seitenwechsel fand er besser ins Spiel. Note: 4.
NORDI MUKIELE: Wie so oft in der Saison zeigte Mukiele einige starke Zweikämpfe (fast 90 Prozent gewonnene Duelle), verlor aber auch zu einfach den Ball. Über seine Seite kam außerdem zu wenig Offensivdrang. Note: 3.
© imago images / Poolfoto
NORDI MUKIELE: Wie so oft in der Saison zeigte Mukiele einige starke Zweikämpfe (fast 90 Prozent gewonnene Duelle), verlor aber auch zu einfach den Ball. Über seine Seite kam außerdem zu wenig Offensivdrang. Note: 3.
MARCEL SABITZER: Ein unglücklicher Nachmittag für den Österreicher. Sabitzer hatte oft Probleme, seinen Raum dicht zu machen. Dafür brachte er jeden seiner Pässe an. Musste nach 39 Minuten verletzungsbedingt raus. Note: 4.
© imago images / Poolfoto
MARCEL SABITZER: Ein unglücklicher Nachmittag für den Österreicher. Sabitzer hatte oft Probleme, seinen Raum dicht zu machen. Dafür brachte er jeden seiner Pässe an. Musste nach 39 Minuten verletzungsbedingt raus. Note: 4.
KEVIN KAMPL: Insgesamt kam vom sonstigen Antreiber der Leipziger zu wenig. Ihm gelang es ebenfalls nicht, im Mittelfeld die Löcher zu schließen - nur 14 Prozent gewonnene Zweikämpfe. Dazu nahm er zu oft das wenige Tempo im RBL-Spiel heraus. Note: 4,5
© imago images / Poolfoto
KEVIN KAMPL: Insgesamt kam vom sonstigen Antreiber der Leipziger zu wenig. Ihm gelang es ebenfalls nicht, im Mittelfeld die Löcher zu schließen - nur 14 Prozent gewonnene Zweikämpfe. Dazu nahm er zu oft das wenige Tempo im RBL-Spiel heraus. Note: 4,5
ANGELINO: Er machte über seine die linke Seite viel Dampf, die letzte Entschlossenheit ließ er allerdings vermissen. Teilweise etwas zu verspielt, verlor den Ball insgesamt 23-mal. Note: 3.
© imago images / Poolfoto
ANGELINO: Er machte über seine die linke Seite viel Dampf, die letzte Entschlossenheit ließ er allerdings vermissen. Teilweise etwas zu verspielt, verlor den Ball insgesamt 23-mal. Note: 3.
EMIL FORSBERG: Der Schwede riss immer wieder das Spiel an sich. Ihm fehlte allerdings die Spritzigkeit, wodurch er nur wenig ins Dribbling gehen konnte. Daher auch mit großen Problemen in der Rückwärtsbewegung. Note: 4.
© imago images / Poolfoto
EMIL FORSBERG: Der Schwede riss immer wieder das Spiel an sich. Ihm fehlte allerdings die Spritzigkeit, wodurch er nur wenig ins Dribbling gehen konnte. Daher auch mit großen Problemen in der Rückwärtsbewegung. Note: 4.
TIMO WERNER: Im ersten Spiel nach Bekanntgabe seines Wechsels versuchte der Nationalstürmer zwar das Spiel anzutreiben, doch bis auf eine Chance konnte er nicht viel bewirken. Nach 70 Minuten war für ihn Feierabend. Note: 4.
© imago images / Poolfoto
TIMO WERNER: Im ersten Spiel nach Bekanntgabe seines Wechsels versuchte der Nationalstürmer zwar das Spiel anzutreiben, doch bis auf eine Chance konnte er nicht viel bewirken. Nach 70 Minuten war für ihn Feierabend. Note: 4.
PATRICK SCHICK: Hing oft in der Luft. Der Tscheche hatte großes Glück, dass sein Foul gegen Witsel nicht die Rote Karte bedeutete. Note: 4,5.
© imago images / Poolfoto
PATRICK SCHICK: Hing oft in der Luft. Der Tscheche hatte großes Glück, dass sein Foul gegen Witsel nicht die Rote Karte bedeutete. Note: 4,5.
DANI OLMO: Kam für den verletzten Sabitzer ins Spiel. Mit ihm ging ein wenig mehr nach vorne. Olmo gelang es auch besser, Zweikämpfe zu gewinnen (über 70 Prozent). Note: 2,5.
© imago images / Poolfoto
DANI OLMO: Kam für den verletzten Sabitzer ins Spiel. Mit ihm ging ein wenig mehr nach vorne. Olmo gelang es auch besser, Zweikämpfe zu gewinnen (über 70 Prozent). Note: 2,5.
TYLER ADAMS: Er wurde nach der Pause für Klostermann gebracht. Ohne große Fehler im Spiel - ein solider Auftritt des amerikanischen Nationalspielers. Note: 3,5.
© imago images / Poolfoto
TYLER ADAMS: Er wurde nach der Pause für Klostermann gebracht. Ohne große Fehler im Spiel - ein solider Auftritt des amerikanischen Nationalspielers. Note: 3,5.
CHRISTOPHER NKUNKU: Ersetzte in der 71. Minute Timo Werner. Keine Bewertung.
© imago images / Poolfoto
CHRISTOPHER NKUNKU: Ersetzte in der 71. Minute Timo Werner. Keine Bewertung.
AMADOU HAIDARA: Wurde in der 71. Minute für Kampl eingewechselt. Keine Bewertung.
© imago images / Poolfoto
AMADOU HAIDARA: Wurde in der 71. Minute für Kampl eingewechselt. Keine Bewertung.
IBRAHIMA KONATE: Der Innenverteidiger kam in der 75. Minute für Forsberg ins Spiel. Keine Bewertung.
© imago images / Poolfoto
IBRAHIMA KONATE: Der Innenverteidiger kam in der 75. Minute für Forsberg ins Spiel. Keine Bewertung.
Roman Bürki: Bekam im ersten Spiel nach seiner Vertragsverlängerung lange fast gar nichts auf den Kasten. War gut gegen Werner (40.) und Angelino (85.) zur Stelle. Note: 2,5.
© getty
Roman Bürki: Bekam im ersten Spiel nach seiner Vertragsverlängerung lange fast gar nichts auf den Kasten. War gut gegen Werner (40.) und Angelino (85.) zur Stelle. Note: 2,5.
Lukasz Piszczek: Ordentliche Vorstellung des Polen, der einige Mal gut klärte und meist sicher stand. Note: 3.
© getty
Lukasz Piszczek: Ordentliche Vorstellung des Polen, der einige Mal gut klärte und meist sicher stand. Note: 3.
Mats Hummels: Wurde im Spielaufbau kaum gepresst, hatte viel Platz und nutzte diesen. Verteilte viele Bälle ins vordere Drittel und leitete Chancen ein. Starkes Dribbling vor dem 1:0, ohne das der gesamte Angriff nicht möglich gewesen wäre. Note: 1,5.
© imago images / Poolfoto
Mats Hummels: Wurde im Spielaufbau kaum gepresst, hatte viel Platz und nutzte diesen. Verteilte viele Bälle ins vordere Drittel und leitete Chancen ein. Starkes Dribbling vor dem 1:0, ohne das der gesamte Angriff nicht möglich gewesen wäre. Note: 1,5.
Emre Can: Wie schon gegen Mainz linkes Glied der Dreierkette. Leite Haalands Großchance ein (15.). Defensiv sehr aufmerksam. Sah seine fünfte Gelbe Karte und kann damit vorzeitig in den Urlaub fahren. Note: 2,5.
© imago images / Poolfoto
Emre Can: Wie schon gegen Mainz linkes Glied der Dreierkette. Leite Haalands Großchance ein (15.). Defensiv sehr aufmerksam. Sah seine fünfte Gelbe Karte und kann damit vorzeitig in den Urlaub fahren. Note: 2,5.
Mateu Morey: Machte sein erstes Pflichtspiel von Beginn an im Seniorenfußball und ließ auf rechts immer wieder seine Dynamik aufblitzen. Scheiterte unmittelbar nach der Pause frei vor Gulacsi. Vielversprechende Vorstellung des Spaniers. Note: 2,5.
© getty
Mateu Morey: Machte sein erstes Pflichtspiel von Beginn an im Seniorenfußball und ließ auf rechts immer wieder seine Dynamik aufblitzen. Scheiterte unmittelbar nach der Pause frei vor Gulacsi. Vielversprechende Vorstellung des Spaniers. Note: 2,5.
Axel Witsel: Trug von Schicks rotwürdigem Foul eine Risswunde davon. Ansonsten deutlich formverbessert als in den Vorwochen. Gewohnt passsicher und robust im Zweikampf. Note: 3.
© imago images / Poolfoto
Axel Witsel: Trug von Schicks rotwürdigem Foul eine Risswunde davon. Ansonsten deutlich formverbessert als in den Vorwochen. Gewohnt passsicher und robust im Zweikampf. Note: 3.
Julian Brandt: Auf der Acht mit einer guten Partie als Verbindungsspieler. Bewies eine hohe Passsicherheit, vor allem in der gegnerischen Hälfte, und gab die Vor-Vorlage zum 1:0. Bereitete zudem das 2:0 vor. Note: 2.
© imago images / Poolfoto
Julian Brandt: Auf der Acht mit einer guten Partie als Verbindungsspieler. Bewies eine hohe Passsicherheit, vor allem in der gegnerischen Hälfte, und gab die Vor-Vorlage zum 1:0. Bereitete zudem das 2:0 vor. Note: 2.
Raphael Guerreiro: Gegen den Ball mit einer soliden Vorstellung. Zog in Ballbesitz immer wieder nach innen. Legte Hazards erste Chance auf (13.) und setzte seine Mitspieler mehrfach gut ein. Scheiterte mit einem Freistoß nur knapp (45.). Note: 2,5.
© imago images / Poolfoto
Raphael Guerreiro: Gegen den Ball mit einer soliden Vorstellung. Zog in Ballbesitz immer wieder nach innen. Legte Hazards erste Chance auf (13.) und setzte seine Mitspieler mehrfach gut ein. Scheiterte mit einem Freistoß nur knapp (45.). Note: 2,5.
Giovanni Reyna: Stand wie Morey erstmals im Seniorenbereich in der Startelf und bereitete gleich seinen ersten Treffer vor. Sein entscheidender Ballkontakt vor dem 1:0 war sensationell. Auch sonst mit einer tadellosen Leistung. Note: 2,5.
© getty
Giovanni Reyna: Stand wie Morey erstmals im Seniorenbereich in der Startelf und bereitete gleich seinen ersten Treffer vor. Sein entscheidender Ballkontakt vor dem 1:0 war sensationell. Auch sonst mit einer tadellosen Leistung. Note: 2,5.
Thorgan Hazard: Vorne viel unterwegs und mit guten Bewegungen. Kam im ersten Durchgang zweimal zum Abschluss und war auch Wegbereiteter von Haalands Großchance. In der zweiten Hälfte vor allem gegen den Ball gefordert. Note: 2,5.
© imago images / Poolfoto
Thorgan Hazard: Vorne viel unterwegs und mit guten Bewegungen. Kam im ersten Durchgang zweimal zum Abschluss und war auch Wegbereiteter von Haalands Großchance. In der zweiten Hälfte vor allem gegen den Ball gefordert. Note: 2,5.
Erling Haaland: Erst unglücklich bei seiner Groß- und Doppelchance nach einer Viertelstunde, nach 30 Min. dann eiskalt bei seinem Tor zum 1:0. Bereitete nach der Pause Moreys Großchance vor, traf wenig später die Latte und legte das 2:0 nach. Note: 1,5.
© imago images / Poolfoto
Erling Haaland: Erst unglücklich bei seiner Groß- und Doppelchance nach einer Viertelstunde, nach 30 Min. dann eiskalt bei seinem Tor zum 1:0. Bereitete nach der Pause Moreys Großchance vor, traf wenig später die Latte und legte das 2:0 nach. Note: 1,5.
Jadon Sancho: Kam in Minute 78 für Debütant Morey und gab die Vor-Vorlage zum 2:0. Keine Bewertung.
© imago images / Poolfoto
Jadon Sancho: Kam in Minute 78 für Debütant Morey und gab die Vor-Vorlage zum 2:0. Keine Bewertung.
Leonardo Balerdi: Wurde für Reyna zehn Minuten vor dem Ende eingewechselt. Keine Bewertung.
© imago images / Poolfoto
Leonardo Balerdi: Wurde für Reyna zehn Minuten vor dem Ende eingewechselt. Keine Bewertung.
Nico Schulz: Wurde in der Nachspielzeit eingewechselt und verteidigte den Vorsprung mit ins Ziel. Keine Bewertung.
© imago images / Poolfoto
Nico Schulz: Wurde in der Nachspielzeit eingewechselt und verteidigte den Vorsprung mit ins Ziel. Keine Bewertung.
Dan-Axel Zagadou: Kam in der Nachspielzeit zu seinem Comeback nach längerer Verletzungspause und verteidigte den Vorsprung mit ins Ziel. Keine Bewertung.
© imago images / PanoramiC
Dan-Axel Zagadou: Kam in der Nachspielzeit zu seinem Comeback nach längerer Verletzungspause und verteidigte den Vorsprung mit ins Ziel. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung