BVB - SC Freiburg: Noten und Einzelkritiken zu Borussia Dortmund

 
Borussia Dortmund musste sich den Heimsieg gegen Freiburg hart erarbeiten. Freiburg machte die Räume extrem eng und die Gastgeber konnten sich nur wenige klare Chancen erspielen. Auch Joker Haaland half da nicht. Die Einzelkritik der BVB-Spieler.
© getty

Borussia Dortmund musste sich den 1:0-Heimsieg gegen Freiburg hart erarbeiten. Freiburg machte die Räume extrem eng und die Gastgeber konnten sich nur wenige klare Chancen erspielen. Auch Joker Haaland half da nicht. Die Einzelkritik der BVB-Spieler.

ROMAN BÜRKI: Der Schweizer spielte eine fast blitzsaubere Partie. Nur bei einem weiten Schlag nicht präzise, aber insgesamt ein guter Auftritt. Note: 3.
© getty
ROMAN BÜRKI: Der Schweizer spielte eine fast blitzsaubere Partie. Nur bei einem weiten Schlag nicht präzise, aber insgesamt ein guter Auftritt. Note: 3.
LUKASZ PISZCZEK: Der Pole wirkte irgendwie etwas müde. Ein eklatanter Fehlpass wurde nicht bestraft. Rettete dafür einmal in höchster Not auf der Linie. Note: 4.
© getty
LUKASZ PISZCZEK: Der Pole wirkte irgendwie etwas müde. Ein eklatanter Fehlpass wurde nicht bestraft. Rettete dafür einmal in höchster Not auf der Linie. Note: 4.
MATS HUMMELS: Sein bekanntes Risiko im Aufbau führte einmal zu etwas Chaos, aber fiel nicht weiter ins Gewicht. Musste zur Pause mit einem Brummschädel angeschlagen vom Feld. Note: 3,5.
© getty
MATS HUMMELS: Sein bekanntes Risiko im Aufbau führte einmal zu etwas Chaos, aber fiel nicht weiter ins Gewicht. Musste zur Pause mit einem Brummschädel angeschlagen vom Feld. Note: 3,5.
DAN-AXEL ZAGADOU: Defensiv heute der stärkste Borusse. Behielt im Dortmunder Schmuddelwetter stets die Ruhe und Übersicht. Weiter in einer sehr guten Form. Note: 2,5.
© getty
DAN-AXEL ZAGADOU: Defensiv heute der stärkste Borusse. Behielt im Dortmunder Schmuddelwetter stets die Ruhe und Übersicht. Weiter in einer sehr guten Form. Note: 2,5.
ACHRAF HAKIMI: In der ersten halben Stunde warf er häufiger den Turbo an. Danach tauchte er aber etwas ab. War dadurch in diesem Spiel kein Faktor. Note: 3,5.
© getty
ACHRAF HAKIMI: In der ersten halben Stunde warf er häufiger den Turbo an. Danach tauchte er aber etwas ab. War dadurch in diesem Spiel kein Faktor. Note: 3,5.
AXEL WITSEL: Der Belgier war deutlich sicherer als Nebenmann Can im zentralen Mittelfeld. Er konnte aber auch keine spielerischen Akzente setzen. Note: 3,5.
© getty
AXEL WITSEL: Der Belgier war deutlich sicherer als Nebenmann Can im zentralen Mittelfeld. Er konnte aber auch keine spielerischen Akzente setzen. Note: 3,5.
EMRE CAN: Einige Unsicherheiten im Passspiel waren beim Neuzugang dieses Mal zu bemerken. Seine enorme Präsenz glich die spielerischen Fehler teilweise aus, aber zu oft nicht. Note: 4,5.
© getty
EMRE CAN: Einige Unsicherheiten im Passspiel waren beim Neuzugang dieses Mal zu bemerken. Seine enorme Präsenz glich die spielerischen Fehler teilweise aus, aber zu oft nicht. Note: 4,5.
RAPHAEL GUERREIRO: Ein Spiel ohne Höhen und Tiefen. Der Portugiese fiel nicht weiter auf und passte sich dem eher durchschnittlichen Niveau seiner Kollegen an. Note: 3,5.
© getty
RAPHAEL GUERREIRO: Ein Spiel ohne Höhen und Tiefen. Der Portugiese fiel nicht weiter auf und passte sich dem eher durchschnittlichen Niveau seiner Kollegen an. Note: 3,5.
JULIAN BRANDT: Die Rolle weiter vorgezogen liegt ihm nach wie vor nicht. Erst nach einer Stunde mit einer nennenswerten Szene. Kurz danach für Haaland ausgewechselt. Note: 4,5.
© getty
JULIAN BRANDT: Die Rolle weiter vorgezogen liegt ihm nach wie vor nicht. Erst nach einer Stunde mit einer nennenswerten Szene. Kurz danach für Haaland ausgewechselt. Note: 4,5.
JADON SANCHO: Musste bei der frühen Führung nur den Fuß hinhalten. Verpasste ein zweites Tor kurz nach dem Seitenwechsel nur knapp. Agilster und bester Dortmunder. Note: 2,5.
© getty
JADON SANCHO: Musste bei der frühen Führung nur den Fuß hinhalten. Verpasste ein zweites Tor kurz nach dem Seitenwechsel nur knapp. Agilster und bester Dortmunder. Note: 2,5.
THORGAN HAZARD: Mit großartiger Vorarbeit vor dem 1:0. Später bei einer Großchance einfach zu zögerlich. Nach Sancho offensiv aber der auffälligste BVB-Akteur. Note: 3,5.
© getty
THORGAN HAZARD: Mit großartiger Vorarbeit vor dem 1:0. Später bei einer Großchance einfach zu zögerlich. Nach Sancho offensiv aber der auffälligste BVB-Akteur. Note: 3,5.
MANUEL AKANJI: Ersetzte mit dem Seitenwechsel Mats Hummels im Abwehrzentrum. Das machte er absolut solide und organisierte die Defensive gut. Note: 3.
© getty
MANUEL AKANJI: Ersetzte mit dem Seitenwechsel Mats Hummels im Abwehrzentrum. Das machte er absolut solide und organisierte die Defensive gut. Note: 3.
ERLING HAALAND: Bekam noch gut 30 Minuten Einsatzzeit. Mehr als ein Distanzschuss bei einem Konter kam nicht dabei herum. Note: 4.
© getty
ERLING HAALAND: Bekam noch gut 30 Minuten Einsatzzeit. Mehr als ein Distanzschuss bei einem Konter kam nicht dabei herum. Note: 4.
GIO REYNA: Kam zehn Minuten vor dem Ende für Hazard ins Spiel. Ohne nennenswerte Aktion. Keine Bewertung.
© getty
GIO REYNA: Kam zehn Minuten vor dem Ende für Hazard ins Spiel. Ohne nennenswerte Aktion. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung