BVB - 1. FC Köln: Die Noten und Einzelkritiken der Spieler von Borussia Dortmund

 
Auch in der zweiten Partie von Neuzugang Erling Haaland feierte der BVB ein Schützenfest, allerdings gab es auch einige Ausfälle. Die Noten und Einzelkritiken zum Sieg der Dortmunder gegen Köln.
© getty
Auch in der zweiten Partie von Neuzugang Erling Haaland feierte der BVB ein Schützenfest, allerdings gab es auch einige Ausfälle. Die Noten und Einzelkritiken zum Sieg der Dortmunder gegen Köln.
ROMAN BÜRKI: Unaufgeregter Auftritt des Schweizers. Konnte beim Gegentreffer nicht viel ausrichten, ansonsten souverän. Note: 3,5.
© getty
ROMAN BÜRKI: Unaufgeregter Auftritt des Schweizers. Konnte beim Gegentreffer nicht viel ausrichten, ansonsten souverän. Note: 3,5.
ACHRAF HAKIMI: Die Kölner Defensive hatte ihm auf der rechten Seite nur wenig entgegenzustellen. War offensiv immer gefährlich und brachte fast alle Pässe an den Mann (92 Prozent). Note: 2,5.
© getty
ACHRAF HAKIMI: Die Kölner Defensive hatte ihm auf der rechten Seite nur wenig entgegenzustellen. War offensiv immer gefährlich und brachte fast alle Pässe an den Mann (92 Prozent). Note: 2,5.
MATS HUMMELS: Leitete das 1:0 mit einem cleveren langen Ball ein und bereitete Nummer zwei mit einer ähnlichen Aktion direkt selber vor. Ließ in der Defensive auch nichts anbrennen und hatte eine bärenstarke Zweikampfquote (81 Prozent). Note: 1,5.
© getty
MATS HUMMELS: Leitete das 1:0 mit einem cleveren langen Ball ein und bereitete Nummer zwei mit einer ähnlichen Aktion direkt selber vor. Ließ in der Defensive auch nichts anbrennen und hatte eine bärenstarke Zweikampfquote (81 Prozent). Note: 1,5.
LUKAS PISZCZEK: Unauffälliger Auftritt. Hatte hinten nicht viel zu tun und blieb offensiv blass. Kam beim Gegentreffer von Uth etwas zu spät. Note: 3,5.
© getty
LUKAS PISZCZEK: Unauffälliger Auftritt. Hatte hinten nicht viel zu tun und blieb offensiv blass. Kam beim Gegentreffer von Uth etwas zu spät. Note: 3,5.
MANUEL AKANJI: Starke Partie des Innenverteidigers, der die meisten Pässe aller Schwarz-Gelben spielte (94). Hielt gemeinsam mit Hummels die Defensive zusammen. Note: 2,5.
© getty
MANUEL AKANJI: Starke Partie des Innenverteidigers, der die meisten Pässe aller Schwarz-Gelben spielte (94). Hielt gemeinsam mit Hummels die Defensive zusammen. Note: 2,5.
RAPHAEL GUERREIRO: Brachte den BVB nach nicht einmal 60 Sekunden in Führung und machte auch im Anschluss richtig Radau über die linke Seite. Hatte am Ende die meisten Ballaktionen (101) und Flanken (3). Note: 2.
© getty
RAPHAEL GUERREIRO: Brachte den BVB nach nicht einmal 60 Sekunden in Führung und machte auch im Anschluss richtig Radau über die linke Seite. Hatte am Ende die meisten Ballaktionen (101) und Flanken (3). Note: 2.
AXEL WITSEL: Gute, aber unauffällige Partie des Belgiers. Brillierte vor allem durch seine Passquote (93,2 Prozent). Note: 2,5.
© getty
AXEL WITSEL: Gute, aber unauffällige Partie des Belgiers. Brillierte vor allem durch seine Passquote (93,2 Prozent). Note: 2,5.
JULIAN BRANDT: Fiel merklich in der spielfreudigen BVB-Offensive ab. Fand nie richtig in die Partie und leistete sich viele Ballverluste (12). Note: 4.
© getty
JULIAN BRANDT: Fiel merklich in der spielfreudigen BVB-Offensive ab. Fand nie richtig in die Partie und leistete sich viele Ballverluste (12). Note: 4.
JADON SANCHO: Bereitete das 1:0 vor, war gewohnt dribbelstark, strahlte dauernd Gefahr aus und belohnte sich schließlich mit dem Treffer zum 3:0. 17 Torbeteiligungen in den letzten zehn Spielen unterstreichen seine überragende Form. Note: 1,5.
© getty
JADON SANCHO: Bereitete das 1:0 vor, war gewohnt dribbelstark, strahlte dauernd Gefahr aus und belohnte sich schließlich mit dem Treffer zum 3:0. 17 Torbeteiligungen in den letzten zehn Spielen unterstreichen seine überragende Form. Note: 1,5.
MARCO REUS: Glänzte als Schaltzentrale in der Offensive. Leitete die Führung mit ein, vollendete beim 2:0 abgezockt und bereitete das dritte Tor vor. Fiel auch des Öfteren durch seine gute Arbeit nach hinten auf. Note: 1,5.
© getty
MARCO REUS: Glänzte als Schaltzentrale in der Offensive. Leitete die Führung mit ein, vollendete beim 2:0 abgezockt und bereitete das dritte Tor vor. Fiel auch des Öfteren durch seine gute Arbeit nach hinten auf. Note: 1,5.
THORGAN HAZARD: Hatte die Chance, schon in Halbzeit eins den Deckel mit dem dritten Tor draufzumachen, scheiterte aber frei vor Horn. Ansonsten unauffällig, schlechte Zweikampfquote (33,3 Prozent). Note: 4.
© getty
THORGAN HAZARD: Hatte die Chance, schon in Halbzeit eins den Deckel mit dem dritten Tor draufzumachen, scheiterte aber frei vor Horn. Ansonsten unauffällig, schlechte Zweikampfquote (33,3 Prozent). Note: 4.
ERLING HAALAND: Kam Mitte der zweiten Halbzeit für Hazard und bewies erneut sofort seinen Torinstinkt bei den Treffern zum 4:1 und 5:1. Zwei Schüsse aufs Tor, zwei Tore. Viel besser geht's als Einwechselspieler nicht! Note: 1,5.
© getty
ERLING HAALAND: Kam Mitte der zweiten Halbzeit für Hazard und bewies erneut sofort seinen Torinstinkt bei den Treffern zum 4:1 und 5:1. Zwei Schüsse aufs Tor, zwei Tore. Viel besser geht's als Einwechselspieler nicht! Note: 1,5.
MAHMOUD DAHOUD: Kam in der 80 Minute für Reus, bereitete Tor Nummer fünf ansehnlich vor. Keine Bewertung.
© getty
MAHMOUD DAHOUD: Kam in der 80 Minute für Reus, bereitete Tor Nummer fünf ansehnlich vor. Keine Bewertung.
GIOVANNI REYNA: Kam in der Nachspielzeit für Sancho, schon sein zweiter Einsatz in der Rückrunde. Keine Bewertung.
© getty
GIOVANNI REYNA: Kam in der Nachspielzeit für Sancho, schon sein zweiter Einsatz in der Rückrunde. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung