Borussia Dortmund - SC Paderborn: Die Noten und Einzelkritiken der BVB-Spieler

 
Dortmund hat gegen Paderborn eine desaströse Halbzeit abgeliefert und lag völlig verdient 0:3 zurück. Am Ende kam der BVB doch noch zu einem 3:3 - ein dennoch enttäuschendes Ergebnis für die Schwarzgelben. Die Noten und Einzelkritiken der BVB-Kicker.
© getty
Dortmund hat gegen Paderborn eine desaströse Halbzeit abgeliefert und lag völlig verdient 0:3 zurück. Am Ende kam der BVB doch noch zu einem 3:3 - ein dennoch enttäuschendes Ergebnis für die Schwarzgelben. Die Noten und Einzelkritiken der BVB-Kicker.
ROMAN BÜRKI: Chancenlos bei den beiden ersten Gegentoren, etwas unglücklich beim Tor von Holtmann. An ihm lag es allerdings nicht, dass der BVB sich blamierte. Note: 3,5.
© getty
ROMAN BÜRKI: Chancenlos bei den beiden ersten Gegentoren, etwas unglücklich beim Tor von Holtmann. An ihm lag es allerdings nicht, dass der BVB sich blamierte. Note: 3,5.
LUKASZ PISZCZEK: Der Pole hat sicher schon bessere Spiele absolviert, fiel aber im Gegensatz zu vielen Mitspielern eher positiv auf, da sich seine Fehler in Grenzen hielten. Note: 4.
© getty
LUKASZ PISZCZEK: Der Pole hat sicher schon bessere Spiele absolviert, fiel aber im Gegensatz zu vielen Mitspielern eher positiv auf, da sich seine Fehler in Grenzen hielten. Note: 4.
JULIAN WEIGL: Zu langsam für Mamba und - für ihn ungewohnt - auch zu langsam im Kopf. Bot die bisher schlechteste Leistung als Innenverteidiger, seitdem er dort regelmäßig aushilft. Note: 5,5.
© getty
JULIAN WEIGL: Zu langsam für Mamba und - für ihn ungewohnt - auch zu langsam im Kopf. Bot die bisher schlechteste Leistung als Innenverteidiger, seitdem er dort regelmäßig aushilft. Note: 5,5.
MATS HUMMELS: Der einzige Akteur, der über die komplette Spielzeit mit der passenden Körpersprache auftrat. Vorbereiter des Treffers von Witsel. Note: 3.
© getty
MATS HUMMELS: Der einzige Akteur, der über die komplette Spielzeit mit der passenden Körpersprache auftrat. Vorbereiter des Treffers von Witsel. Note: 3.
NICO SCHULZ: Indisponierte Vorstellung. Verschätzte sich völlig vor dem 0:1, verlor das Laufduell und war so maßgeblich am Rückstand beteiligt. Offensiv kein Faktor, musste zur Pause runter. Note: 5,5.
© getty
NICO SCHULZ: Indisponierte Vorstellung. Verschätzte sich völlig vor dem 0:1, verlor das Laufduell und war so maßgeblich am Rückstand beteiligt. Offensiv kein Faktor, musste zur Pause runter. Note: 5,5.
AXEL WITSEL: Vom umsichtigen Mittelfeldstrategen der Vorsaison ist aktuell kaum noch etwas zu sehen. Kein Biss in den Zweikämpfen, sein Treffer war einer der wenigen lichten Momente. Note: 4,5.
© getty
AXEL WITSEL: Vom umsichtigen Mittelfeldstrategen der Vorsaison ist aktuell kaum noch etwas zu sehen. Kein Biss in den Zweikämpfen, sein Treffer war einer der wenigen lichten Momente. Note: 4,5.
MAHMOUD DAHOUD: Verlor vor dem 0:2 den entscheidenden Zweikampf im Mittelfeld. Kein Esprit in seinen Aktionen, blieb in der Halbzeit zurecht in der Kabine. Note: 5,5.
© getty
MAHMOUD DAHOUD: Verlor vor dem 0:2 den entscheidenden Zweikampf im Mittelfeld. Kein Esprit in seinen Aktionen, blieb in der Halbzeit zurecht in der Kabine. Note: 5,5.
JADON SANCHO: Ein tolles Dribbling vor der Pause, dazu das Tor kurz nach dem Seitenwechsel. Versuchte viel, oft wurde er gestoppt, aber noch Vorbereiter des Ausgleichs. Note: 4.
© getty
JADON SANCHO: Ein tolles Dribbling vor der Pause, dazu das Tor kurz nach dem Seitenwechsel. Versuchte viel, oft wurde er gestoppt, aber noch Vorbereiter des Ausgleichs. Note: 4.
MARCO REUS: Eine ganz bescheidener Auftritt des Kapitäns. Vergab den Anschlusstreffer kurz nach dem Tor von Sancho. Markierte per Kopf den Ausgleich, sonst kam nichts. Note: 4,5.
© getty
MARCO REUS: Eine ganz bescheidener Auftritt des Kapitäns. Vergab den Anschlusstreffer kurz nach dem Tor von Sancho. Markierte per Kopf den Ausgleich, sonst kam nichts. Note: 4,5.
RAPHAEL GUERREIRO: Der einzige Offensivakteur, der sich ein wenig wehrte, als er vor der Pause noch vorne spielte. Rückte mit Beginn der zweiten Halbzeit in die Viererkette. Note: 3,5.
© getty
RAPHAEL GUERREIRO: Der einzige Offensivakteur, der sich ein wenig wehrte, als er vor der Pause noch vorne spielte. Rückte mit Beginn der zweiten Halbzeit in die Viererkette. Note: 3,5.
PACO ALCACER: Endlich durfte er wieder von Beginn an und wurde dann komplett im Stich gelassen. Nie bedient von den Mitspielern, dazu vor der Pause verletzt raus. Komplett unglücklich. Note: 5.
© getty
PACO ALCACER: Endlich durfte er wieder von Beginn an und wurde dann komplett im Stich gelassen. Nie bedient von den Mitspielern, dazu vor der Pause verletzt raus. Komplett unglücklich. Note: 5.
JULIAN BRANDT: Kam für den verletzten Alcacer ins Spiel und fungierte neben Reus als zweiter Spielmacher. Mühte sich redlich, machte aber auch einige Fehler. Trotzdem solide. Note: 3,5.
© getty
JULIAN BRANDT: Kam für den verletzten Alcacer ins Spiel und fungierte neben Reus als zweiter Spielmacher. Mühte sich redlich, machte aber auch einige Fehler. Trotzdem solide. Note: 3,5.
THORGAN HAZARD: Übernahm die Rolle des Stürmers und vergab kurz vor dem Ende eine riesige Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Insgesamt unauffällig. Note: 4,5.
© getty
THORGAN HAZARD: Übernahm die Rolle des Stürmers und vergab kurz vor dem Ende eine riesige Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Insgesamt unauffällig. Note: 4,5.
ACHRAF HAKIMI: Sollte über den rechten Flügel Dampf machen. Bereitete Sanchos Tor 109 Sekunden nach seiner Einwechslung vor. Sonst immer bemüht, aber nur wenig effektiv. Note: 4.
© getty
ACHRAF HAKIMI: Sollte über den rechten Flügel Dampf machen. Bereitete Sanchos Tor 109 Sekunden nach seiner Einwechslung vor. Sonst immer bemüht, aber nur wenig effektiv. Note: 4.
1 / 1
Werbung
Werbung