Cookie-Einstellungen
wird geladen
Fussball

Werder Bremen - Hamburger SV

Von SPOX

Dutt muss seine Elf umbauen: Fritz wird wohl hinten rechts verteidigen, Lukimya rückt in die Innenverteidigung und Garcia spielt hinten links. Di Santo könnte den Vorzug vor Petersen erhalten. Beim HSV gibt's eigentlich keinen Grund für Änderungen. Lasogga ist fit, van der Vaart bleibt dann nur die Bank. Außerdem ist Westermann krank.

Bei Bremen fehlen: Kroos (Gelb-Rote Karte), Caldirola (5. Gelbe), Ignjovski (Bluterguss im Sprunggelenk)

Wer steigt ab? Jetzt mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Bei Hamburg fehlen: Westermann (Grippe), Ilicevic (Oberschenkelzerrung), Beister (Kreuzbandriss), Drobny (Muskelfaserriss), Demirbay (Bänderriss), Lam (Adduktorenprobleme)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Jubiläums-Nordderby: Zum 100. Mal stehen sich Werder Bremen und der Hamburger SV in der Bundesliga gegenüber - kein anderes Spiel gab es in der Beletage des deutschen Fußballs so oft.
  • Der 2:0-Erfolg des HSV in Bremen vor 7 Jahren (Februar 2007) war der einzige Auswärtserfolg in den vergangenen 11 Partien bei Werder (3 Remis, 7 Niederlagen). Den Sieg machte damals Rafael van der Vaart mit einem Doppelpack perfekt.
  • An den letzten 11 Spieltagen holte nur der VfB Stuttgart noch weniger Punkte (6) als Werder Bremen und der Hamburger SV (jeweils nur 7 von 33 möglichen).
  • Hakan Calhanoglu erzielte 3 Treffer per direkten Freistoß - alleinige Ligaspitze!

Werder Bremen - Hamburger SV: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung