Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Kaiserslautern - SC Freiburg

Von SPOX
Erwin Hoffer (r.) erzielte im März in der 90. Minute den 2:1-Siegtreffer für den FCK gegen Freiburg
© Getty

Nach dem starken Auftritt auf Schalke muss Kaiserslautern gegen Freiburg zuhause nachlegen. Der SC richtet seine Spielweise mehr auf die Defensive aus - punktemäßig hat das noch nicht viel gebracht. Bei einer Pleite auf dem Betzenberg droht Tabellenplatz 18.

Bei Kaiserslautern fehlen: Rodnei (Rot-Sperre), Simunek (beide Trainingsrückstand), Amri, Rivic (beide nicht berücksichtigt)

Lieber Jessen statt Bugera? Jetzt den FCK selbst aufstellen!

Bei Freiburg fehlt: Mujdza (Mittelfußbruch)

Braucht Cisse Unterstützung im Sturm? Doch wieder mit zwei Spitzen? Jetzt aufstellen!

Sonstiges: Bis auf den gesperrten Rodnei, den Abel vertreten wird, spielt beim FCK die Siegerelf von Schalke. De Wit hat neben Kirch überzeugt und sich für weitere Einsätze empfohlen.

Freiburg wird erneut im 4-2-3-1 auflaufen. "Das hat uns Stabilität gebracht", sagt Trainer Marcus Sorg. Weil Cisse als einzige Spitze gesetzt ist, bleibt Jendrissek, Reisinger und Dembele erneut nur ein Platz auf der Bank.

Jetzt im SPOX-Tippspiel den Spieltag tippen!

Statistik: Nur einen Punkt ergatterten die Freiburger in den vergangenen vier Gastspielen in der Pfalz, nachdem sie die vorherigen vier Auftritte dort allesamt gewonnen hatten. Diesmal steht die Begegnung unter dem Motto: Harmlosester Angriff gegen löchrigste Abwehr. Die Pfälzer haben schon fünf Saisonspiele ohne Torerfolg beendet und verloren zwei der letzten drei Heimspiele ohne eigenen Treffer.

Der FCK kassierte aber noch kein Gegentor nach Eckball oder Freistoß. Die Freiburger unterlagen in vier der letzten fünf Partien und verloren ihre letzten drei Gastspiele mit insgesamt 16 Gegentoren. Außer beim 0:7 in München trafen sie aber in jedem Saisonspiel.

1. FC Kaiserslautern - SC Freiburg: Die Bilanz

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung