-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Hannover 96 - 1. FC Köln

Von SPOX
Köln-Stürmer Novakovic (r.) könnte gegen Hannover in die Startelf zurückkehren

Endspiel für den 1. FC Köln! In Hannover geht es für Gäste-Coach Zvonimir Soldo womöglich schon um seinen Job. 96 kassierte vergangenen Samstag eine 0:3-Pleite in München, liegt aber weiter komfortabel auf Rang sieben.

Bei Hannover fehlen: Eggimann (Aufbautraining), Haggui (Rotsperre), Pogatetz (Muskelverletzung), Andreasen (Aufbautraining), Carlitos (Aufbautraining), Lala (Aufbautraining), Hanke (grippaler Infekt)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Bei Köln fehlen: Giannoulis, McKenna (Knorpelschaden), Schorch (Knieprobleme), Freis (Schulter-OP), Ishiaku (Sprunggelenksverletzung)

Sonstiges: Slomka kann wieder seinen Traumsturm Ya Konan/Abdellaoue aufbieten. Pinto wird wohl trotz Außenbandriss im Sprunggelenk auflaufen. Da Pogatetz kurzfristig ausfällt, verteidigt erneut Avevor. FC-Coach Soldo setzt im Schicksalsspiel wohl auf Novakovic neben Podolski. Ehret und Andrezinho kämpfen um einen Platz in der Abwehr. Sollte sich der Brasilianer durchsetzen, rückt Brecko auf links.

Statistik: Sechs der letzten acht Duelle verloren die Kölner, die 96 mit dem 4:1 am 27. März 2010 aber auf Platz 17 stürzen ließen. Das war damals für Trainer Mirko Slomka im fünften Heimspiel die vierte Niederlage. Die Rheinländer verbuchten in den letzten fünf Runden lediglich zwei Zähler und holten als schlechteste Auswärtself ihren einzigen Gästepunkt bei Meister Bayern (0:0 am 18. September). Mit den wenigsten Treffern der Liga (acht) verbuchte der FC in den letzten vier Runden nur einen Zähler. Trainer Zvonimir Soldo hat als Spieler keines seiner acht Duelle mit 96 verloren.

Hannover 96 - 1. FC Köln: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung