Cookie-Einstellungen
Fussball

SC Freiburg - 1. FC Kaiserslautern

Von SPOX
FCK-Coach Marco Kurz verlor zuletzt viermal in Serie mit seinem Team

Aufsteiger Kaiserslautern will nach vier Niederlagen in Serie endlich wieder punkten. Der letzte Sieg gelang am zweiten Spieltag. Freiburg liegt trotz der Pleite in Bremen immer noch vor den Bayern - und hat diese Saison noch nicht einmal Unentschieden gespielt.

Bei Freiburg fehlen: Pouplin (Sprunggelenk-OP), Jäger (Knieprobleme), Butscher (Innenbandriss im Knie), Krmas (Waden-OP), Rosenthal (Jochbeinbruch), Bechmann (Knie-OP)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Bei Kaiserslautern fehlen: Simunek (Trainingsrückstand), Amri (Knöchelverletzung)

Sonstiges: Dutt hat trotz der Niederlage in Bremen keinen Grund zu wechseln. Auf Lauterer Seite präsentierte sich Linksverteidiger Jessen zuletzt schwach. Gut möglich, dass Bugera wieder eine Chance von Beginn an bekommt. Walch scheint Kirch im rechten Mittelfeld erstmal verdrängt zu haben.

Statistik: Die neun Siege gegen Kaiserslautern sind Vereinsrekord der Freiburger, die nach dem letzten Bundesliga-Duell vor fünf Jahren auch ihre drei Zweitliga-Heimspiele gegen die Pfälzer gewannen. Die Freiburger verloren drei der letzten vier Partien mit 1:2, obwohl sie dabei jeweils zum 1:1 ausgeglichen hatten. Sie blieben in keinem Spiel ohne Torerfolg. Trotz ihrer 13 Saisontore haben die Breisgauer die wenigsten Torschützen der Liga: Cisse (7), Jan Rosenthal (3) und Julian Schuster (2). Der FCK verlor die letzten drei Gastspiele und zuletzt viermal in Folge. In den letzten sechs Runden punkteten die Pfälzer lediglich beim 2:2 gegen Hoffenheim. Mit fünf kassierten sie die meisten "Joker-Gegentore" der Liga.

SC Freiburg - 1. FC Kaiserslautern: Die Bilanz

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung